Wenn Freigepäck bis 23kg, ist 23,8kg okay?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn sie es am Check-in genau nehmen dann musst du zahlen. Genaugenommen sind bereits 23.1 Kg Übergepäck in diesem Fall. Aber vielleicht hast du Glück und sie haben gerade einen guten Tag und lassen es durchgehen. 

Vielleicht hast du bereits vor dem Flug die Möglichkeit online Übergepäck zu bezahlen, meist deutlich günstiger als am Check-in. Oder vielleicht hast du die Möglichkeit die 800 Gramm noch in dein Handgepäck zu stecken. Ich würde jedenfalls nicht davon ausgehen, dass du damit einfach durch kommst. 

Das kommt auf zwei Punkte an: Zum einen auf die Messgenauigkeit, zum anderen auf die Kulanz der Airline.

Du musst halt wirklich auch bedenken, dass weder deine Waage zuhause ein exaktes Gewicht anzeigt, noch die Waage am Flughafen. mit Pech fällt die Differenz am Flughafen als noch höher aus. 

Ich würde deshalb auch nach Möglichkeit einen Teil im Handgepäck verstauen. 

Grundsätzlich, wie hier bereits erwähnt, ja, das ist Übergepäck und ja, die Fluglinie kann einen Zuschlag erheben, die Grenze ist 23 kg. Und ja, das liegt im Ermessen des Personals, man kann durchaus Glück haben. Der Aufschlag würde sich auf 50 Euro belaufen (dann kannst du letztendlich auch 9 kg dazupacken, wie aus folgender Tabelle ersichtlich ist).

https://www.lufthansa.com/mediapool/pdf/30/media_2122845130.pdf

Wenn du sicher keinen Aufpreis zahlen willst, würde ich mich an die 23-kg-Vorgabe halten und entsprechend umpacken.

Das liegt im Ermessen der zuständigen Person, die das wiegt. Du könntest auch einfach eine Jacke o.ä herausnehmen, dann würde es schon weniger wiegen.

Oder wenn deine Reisebegleitung unter 23kg liegt kann das miteinander verrechnet werden, da es sich ja nur um ein paar Gramm handelt. Jede Waage wiegt auch immer etwas unterschiedlich ;)

Bill789 25.08.2017, 14:33

Aber generell würde ich sagen, dass das kein Problem sein sollte!

0

Das ist genau 50/50 Situation: alles hängt davon ab, wer auf check-in wird. Manche sind ok damit, und die anderen beachten so was ganz streng. Also, ein Lotto.

ne Glaskugel hat keiner::

Nein im Ernst  natürlich könnte der Mitarbeiter ein Auge zudrücken, muss aber nicht. Ich würde wegen 800gramm kein Drama machen und nix riskieren. Also entweder weniger mit nehmen oder was ins Handgepäck packen, hast ja auch ein Paar Kg die du mit nehmen kannst.

Mich würde mal interessieren wie lange du in New York bist, dass dir die 23 kg nicht reichen?

lexi198 26.08.2017, 03:08

Bin 1 Jahr dort, ist also verständlich :D

0
Nightwish80 26.08.2017, 09:39
@lexi198

Nun ja wenn du ein Jahr dort bist, kaufst du ja eh einiges dort oder gib gleich etwas mehr aus und buche einen zweiten Koffer dazu.

0

Das hängt oft auch von der Person am Check- In oder auch der Fluggesellschaft ab. Ich hatte sogar schon bei knapp zwei Kilo Übergewicht das Glück, nicht zusätzlich bezahlen zu müssen.

Hallo!

Ein "Schotte" hat eine Anorak ähnliche "Jacke" im Verkaufsprogramm in der man "locker" Kleidung und Gegenstände (fast unauffällig) bis 23kg verstauen kann.

Ryanair, soll dem Vernehmen nach, Interesse, an dieser kleinen Fa. bekundet haben.

Vorteil: Keine Gepäckgebühren.

Nachteil: Bis zum Einstieg in den Flieger schwitzt man.

MfG 

Nightwish80 26.08.2017, 12:52

Oben steht ja das sie mit Lh fliegg

0

Hallo!

Aus meiner Erfahrung mit Linien-Airlines war dieses (geringe Übergewicht) bislang kein Problem.

Wie es bei einer "Billig"-Airline ist, das weis ich nicht (genau).

Bei AirBerlin+ Sunexpress, jedenfalls, ist bei sowenig Übergewicht nichts gesondert berechnet worden.

Mein Statement immer höflich und lächelnd war stets, sorry, ich habe keine Kofferwaage daheim.

MfG

Nightwish80 26.08.2017, 12:54

Sorry aber Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Jeder kennt die Bestimmungen und man sollte sich schon dran halten.

1
Endless 26.08.2017, 16:41

eine normale digitale Personenwaage tut es auch :-)

1

Was möchtest Du wissen?