Als Rentner auf Dauer nach Thailand / Bankguthaben 800000 Baht

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wir sind ein deutsches Ehepaar, leben seit einigen Jahren in Thailand und haben bisher unser Visum immer im Ausland gemacht. In diesem Jahr haben wir es zum ersten Mal in Nakhon Sri Thammarat beantragt. 800 000 müssen pro Person vorliegen nicht nur für den Mann und sie müssen 3 Monate auf dem Konto sein vor Visumantrag. Das normale Jahresvisum kostet 1900 Baht plus 1900 Baht , für jede Ausreisegenehmigung, wenn man denn ausreisen möchte oder man zahlt 3800 Baht für ein Jahr wie wir das gemacht haben und kann so oft ausreisen wie man möchte. Alle 3 Monate muß man sich auf der Immigration melden. In Ko Samui ist es wohl etwas einfacher das Visum zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke Klaus,

gerade hab' ich aber beim Googeln folgende Seite gefunden:

http://www.realthailand.info/2008/04/28/jahresvisum-thailand-uber-50-jahre-und-oder-rentner/

ist jedoch wohl seit April 2008 nicht mehr aktualisiert worden, da steht:

Ausstellung: nur Immigration Office Thailand

Einreise mit Non-Immigrant-Visa

Bankguthaben in Thailand ab 800 000 Baht, bei Antragstellung schon 3 Monate

auf dem Konto und es muss jederzeit verfügbar sein, also darf nicht festgelegt sein

oder man hat ein Einkommen von mindestens 65 000 Baht/Monat.

Eine niedrigere Rente kann mit einem entsprechenden Bankguthaben ausgeglichen werden.

***Für weitere ausländische Familienangehörigen werden keine separate finanzielle Anforderungen gestellt.

So braucht z.B. ein Ausländerehepaar gemeinsam nur ein Konto mit 800 000 Baht bzw. nur ein Einkommen von 65 000 Baht/Monat nachzuweisen. (für Antragsteller früherer Jahre bleibt alles unverändert)* **

Aufenthaltsdauer: 1 Jahr Verlängerung: jährlich Ausreise aus Thailand: vorher unbedingt Re-Entry Permit beantragen (Single oder Multiple), sonst verfällt das Jahresvisum Gebühren: 1900 Baht

Anbei noch der direkte Link zum Antragsformular TM7

und zur Mustervolage von Siam-Info.de.

--> weiter schreibt jemand im forumthailand.com :

Re: Jahresvisum Beitrag von: boehm am 18. März 2012, 23:50:52 Wie mir gerade ein Bekannter mitteilt verhält es sich wohl so:

Die Regeln sind klar: nur der Ehemann muss die finanziellen Anforderungen erfuellen.

Ein normales Non-O Visum fuer die Einreise kann gemeinsam beantragt werden.

Nach zwei Monaten (Frist fuer die 800k auf der Bank bei Erstantrag) kann dann die Extension (Aufenthaltsverlaengerung) beantragt werden.

Der Eheman muss die Anforderungen fuer eine Retirement Extension erfuellen (ueber 50j, 800k).

Die Ehefrau muss diese Anforderungen nicht erfuellen und erhaelt eine Extension die vom Aufenthalt des Ehemanns abhaengig ist ("dependent").

Die Ehe muss natuerlich geeignet nachgewiesen werden (in der Regel uebersetzte/beglaubigte Heiratsurkunde).

Geregelt in der bekannten "Policy 777/2551", Punkt 2.22 (retirement) und 2.20 (family members). Das schliesst auch Kinder bis 20 Jahre und sogar Eltern (!) ein.

Was ist denn nun nachprüfbar aktuell und richtig ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rfsupport
26.09.2012, 15:53

Hallo singhabeer,

bitte achte in Zukunft darauf Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" in der entsprechenden Frage hinzuzufügen und keine neue Frage zu eröffnen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht.

Vielen Dank und schöne Grüße

Julia vom reisefrage.net-Support

0
Kommentar von urspeter
27.09.2012, 10:09

boehm hat absolut recht und das kanst Du in der Thai Botschaft überprüfen.

0

Erst einmal müßt ihr mit einem Rentnervisum "O-Visum (Multiple entry)" einreisen.

Am besten Eröffnet Ihr sofort zwei Sparkonten mit jeweils 800.000 Baht (ihr braucht beide jeweils ein Konto mit 800.000 Baht.) Nicht jede Bank eröffnet ein Konto für Ausländer. Vorraussetzung ist ein "O - Visum". Ihr könnt zur Bangkok Bank oder der größten Bank Kasikorn Bank gehen. Die Konten werden kaum verzinst. Ein und Auszahlungen und Karte kosten ein paar Baht (anderes als in Deutschland).

Nach 3 und 6 Monaten macht ihr dann einen Visa-Trip über die Grenze. Das wird dort von Reisebüros organisiert. Die Preise sind sehr unterschiedlich.

Nach 6 Monaten könnt ihr dann ein Jahresvisum beim örtlichen Immigration Office beantragen. Die Kosten weiß ich nicht genau. Aber rechnet mal mit 2.000 Baht. Es gibt so viel ich weiß 2 verschiedene Jahresvisa. Bei dem billigen dürft ihr Thailand nicht verlassen. Bei dem anderen sind Ausreisen erlaubt. Vorraussetzung ist das Ihr jeder mindesten 800.000 Baht seit mehr als einem halben Jahr auf einem Konto bei einer thailändischen Bank im Inland habt.

Das Jahresvisum muss dann jedes Jahr neu beantragt werden.

Achtet auch darauf, dass Eurer Reise Pass noch für die 5 Jahre gülig ist, sonst müßt ihr zwischendurch einen neuen Pass bei der deutschen Botschaft beantragen. Bei einem neuen Pass braucht Ihr auch wieder ein neues Visum. Der Reisepass sollte auch noch viele Seiten frei haben für die ganzen Stempel.

Ich wünsche Euch eine schöne Zeit in Thailand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist das etwas für Dich? Kannst ja mal durchlesen;) http://bit.ly/WXiYoA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?