Opodo Buchungsprobleme?

3 Antworten

Opodo schriftlich und nachweisbar ("Einwurf-"Einschreiben) mit Fristsetzung von max. 21 Tagen auffordern, Euer Guthaben auf Euer Konto (Daten angeben) zu erstatten, und gleich darauf hinweisen, dass ihr bei erfolglosem Verstreichen der Frist ohne erneute Mahnung einen Anwalt zur Wahrung Eurer Interessen einschaltet.

Das sollte helfen.

Falls Opodo dann immer noch nicht zahlt, aber auch wirklich zum Anwalt gehen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

So wie ich die Frage verstehe, ist das Problem doch nicht, daß Opodo nicht zahlt, sondern daß Opodo die Bezahlung einer Reise immer wieder gut schreibt und der Fragesteller nicht weiß, ob er eine Buchungsbestätigung nutzen kann, wenn keine Bezahlung von seiner Seite stattfinden konnte...

0

Nicht mehr über diesen Verein buchen? Was spricht eigentlich dafür, solche Plattformen zu nutzen?

Woanders buchen, Opodo hat seit Corona einen sehr schlechten Service. Es gibt einige, die ihr Geld bei Absagen nur schwer wiederbekommen.

Pass auf, du darfst hier deine Meinung nichtmehr teilen und es wagen zu sagen, dass was schlecht ist. Da wird man anscheinend mittlerweile für attackiert ( https://www.reisefrage.net/frage/habe-einen-doppelnamen-im-ausweis-mit-bindestrich-und-bei-der-buchung-bei-aida-nur-den-ersten-angegebenkann-das-ein-problem-sein#answer-536425 ).

0
@Nolies

Und das ausgerechnet von Dir, das ist schon ne sehr nette Realsatire.

1
@gargamel111

Na das darfst du nun erklären. Fakten sind halt nunmal anderes als Meinung, ne? Übrigens hast du meine Meinung attackiert, weil du meinst man müsse Gebühren zahlen wenn man einen Flug nicht antritt (und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass dies nicht so ist, genauso wie tausende andere Flugreisende täglich auch) - aber nun gut. Vielleicht mag es auf Papier so sein, aber die Realität sieht anders aus.

0
@Nolies
Fakten sind halt nunmal anderes als Meinung,

Und die nächste Pointe gleich hinterher. Dass Du Deine Meinung höher stellst als Fakten, tust Du ja forenweit zur Genüge kund.

Und zur Realität: Das wäre so, als wenn man behauptet, dass man sich ja nicht an Geschwindigkeitsbegrenzungen halten muss, wenn Millionen Autofahrer fahren täglich zu schnell, bekommen aber keinen Strafzettel.

1
@Nolies

Naja, ist keine Meinung, ich spreche immer von eigenen Erfahrungen.

1
@Nolies

Sorry, aber das ist schon etwa kindisch von dir. Ich habe keine Meinungen verboten, noch habe ich dich attackiert 🤦‍♀️

willst du den Link unter jeden Beitrag posten? Sachliche Diskussionen sind dir anscheinend unbekannt.

1

Was möchtest Du wissen?