Wenn ihr noch nicht gebucht habt, würde ich euch auch zu mindestens einer Woche raten. Istanbul ist wirklich eine unglaublich geschichtsträchtige Stadt und es gibt so viel zum Entdecken und Erkunden! Und es soll ja nicht in Freizeitstress umschlagen, ihr wollt ja sicher auch das Ambiente und das wunderbare Essen genießen, oder?

Schaut am besten nach Direktflügen, wenn man die Zeit der An- und Abreise möglichst kurz hält, hat man mehr vom Urlaub.

...zur Antwort

Wie viel Geld man mitnehmen sollte, hängt ja immer von ganz verschiedenen Faktoren ab. Wie viel will man für Essen ausgeben? Kocht man selbst oder geht man essen? Gönnt man sich zwischendrin noch einen Kaffee, ein Eis und ein Glas Wein? Geht man in Museen und so weiter. 

In italienischen Supermärkten sollte man aber auch mit Karte zahlen können. Und ich habe zum Beispiel eine Bankomatkarte, mit der ich im europäischen Ausland auch ohne Kosten Geld abheben kann. 

...zur Antwort

Das kommt auf zwei Punkte an: Zum einen auf die Messgenauigkeit, zum anderen auf die Kulanz der Airline.

Du musst halt wirklich auch bedenken, dass weder deine Waage zuhause ein exaktes Gewicht anzeigt, noch die Waage am Flughafen. mit Pech fällt die Differenz am Flughafen als noch höher aus. 

Ich würde deshalb auch nach Möglichkeit einen Teil im Handgepäck verstauen. 

...zur Antwort

Meine Idee wäre auch gewesen so zu packen, dass die Bauchtasche ins Handgepäck kommt. So kannst du Einchecken und auch durch die Sicherheitskontrolle gehen, vor dem Boarding kannst du ja die Bauchtasche mit deinen Wertsachen aus dem Handgepäck nehmen und sie dir um die Hüfte binden.

Mit Bauchtaschen habe ich zwar keine Erfahrung, mit kleinen Handtaschen aber durchaus. Klappt tadellos.

...zur Antwort

Also Ärzte gibt es, falls es akut wird, auch in Norwegen.

Bis zur Abreise würde ich ihr raten sich wirklich möglichst gut auszukurieren und zu schonen. Viel Tee trinken ist noch ein guter Tipp, wenn man erkältet ist trinkt man oft zu wenig. 

Selbstgemachter Hustensaft aus keingehackten Zwiebeln und Honig wäre vielleicht auch noch eine Idee?

...zur Antwort

Danke euch für eure Hilfe, ich war die letzten Tage mal in einem Northland Store hier in Wien und habe ein paar Schuhe anprobiert und mich dann wirklich für einen leichten Trekkingschuh entschieden.

Ich werde den jetzt langsam und vorsichtig eingehen und hoffe, dass ich noch lange was von dem Schuh haben werde, der passt nämlich wirklich wie angegossen! Hat sich doch ausgezahlt, dass ich da ein bisschen Zeit und Mühe investiert habe :)

...zur Antwort

Also die ganze Strecke bin ich noch nicht gewandert, aber schon Teile davon als Tagesausflüge. Die Gegend ist landschaftlich wirklich sehr schön und es finden sich auch einige interessante Sehenswürdigkeiten.
Mir hat die Burgruine Schaunberg sehr gut gefallen und ich mochte auch die Burg Clam und das Schloss Greinburg.

In Linz selbst kommt ihr auf jeden Fall am Pöstlingberg mit der längsten Adhäsionsbahn Europa, dem Linzer Schloss und dem Brucknerhaus vorbei. 
Wenn ihr mehr als nur einen halben Tag in Linz bleiben wollt, könntet ihr euch auch noch das Ars Electronica Center und vielleicht das Lentos ansehen? Sind zwei wirklich lohnenswerte Museen!

...zur Antwort

Schau doch mal auf die Seite von Couchsurfing, zu Lima selbst weiß ich zwar nichts, aber von der Seite aus werden regelmäßig auch Stammtische sowohl mit Einheimischen, als auch mit Reisenden angeboten.

So hättest du die Möglichkeit, wenn du das möchtest, mit anderen Menschen dort in Kontakt zu kommen und vielleicht auch gemeinsam etwas zu erleben :)
Ansonsten lernt man oft beim alleine reisen auch in Jugenherbergen nette Gefährten kennen!

...zur Antwort

Uff, nunja, momentan sind die Zinssätze ja niedrig und Konsumkredite sind auch recht weit verbreitet. Frag doch mal bei deiner Bank nach?

Ansonsten würde ich mir genau überlegen, ob das die richtige Art für dich ist eine Reise zu finanzieren. Klar, ist nur Geld.. Aber ich zum Beispiel könnte die Reise nicht wirklich genießen, wenn ich wüsste dass ich sie mir nicht selbst verdient habe.

Jetzt eine Reise als Backpacker und später, wenn du Ersparnisse hast, die große Japan-Reise wäre keine Option?

...zur Antwort

Ich würde da auch gemütlich am Flughafen ein wenig herumschlender, vielleicht eine Kleinigkeit essen und/oder einen Kaffee trinken gehen und dazu womöglich ein paar Seiten in meinem eBook lesen.
Wenn dazu die Konzentration nicht ausreicht, dann höre ich hin und wieder auch gerne mal Hörspiele.

...zur Antwort

Danke euch für eure Antworten und die Links, hat mir sehr weitergeholfen!
Und nur zwei Minuten vom Parkplatz bis zur Abflughalle, das ist ja wirklich genial :)

...zur Antwort

Wegen Sitzgurtverlängerung kann ich dir nichts sagen, aber ich bin schon mit ryanair geflogen und fand das bisher immer ganz okay, die Reihen waren glaube ich ein bisschen dichter als bei manchen anderen Anbietern.

Aber ein Flug nach Kreta dauert so und so nicht ewig ;-)

...zur Antwort

Ich bin ab München mal nach Stockholm geflogen, mit dem Auto zu fahren hätte ich mir nicht vorstellen können, das dauert wirklich ewig.

Ich bin in Schweden herumgereist, war sehr schön, aber es ist wirklich teuer. Ich bin vor allem einfach nur herumspaziert, habe mir die Städte angeschaut und fotografiert.

Für einen Mädelsspaßwochenendtrip ab München mit dem Auto würde ich eher Prag empfehlen :)

...zur Antwort

Danke euch für eure Tips!

Am besten gefallen uns bisher die Ideen mit Füssen, bzw Allgäu und Kärnten /Steiermatk klingt auch zum Urlauben sehr nett! Füssen waren wir sogar vor einem langen Weilchen bereits mal Familienurlauben und soweit ich mich erinnern kann fanden wir es allesamt sehr schön dort! Danke an der Stelle auch für den Tip mit der Königlichen Kristalltherme!

Mallorca ist leider nicht so unser Ding, aber von keinem von uns. Aber auch hier danke für den Tip :)

Und Bad Wörishofen ist tatsächlich toll, da waren wir aber schon öfter da das nicht weit von meinem Elternhaus entfernt ist. In dieser Therme haben wir die Physiotherm Infrarotkabinen auch zu schätzen gelernt :) Heimaturlaub ist zwar auch immer schön, aber ich habe die Erfahrung gemacht dass Urlaub wesentlich reibungsfreier abläuft wenn wir alle uns auf neutralem Boden treffen :) Danke aber auch dir für deinen Tip!

...zur Antwort

Ich habe nach dem Abitur auch ein Jahr Aupair gemacht um mein Spanisch aufzupolieren, bzw die vorhandenen Bröckelchen Spanisch die ich konnte weiter auszubauen. Für mich war Aupair da ideal, da ich Arbeit und Unterkunft hatte, aber eben nur Teilzeit arbeiten musste. Neben meiner Tätigkeit als Aupair besuchte ich noch einen Sprachkurs mit je 20 Wochenstunden an der Uni. In diesem Kurs habe ich verdammt viel Spanischkentnisse dazu gewonnen und auch Englischkentnisse. Denn gerade am Anfang wenn die meisten noch kein vernünftiges Spanisch sprechen und trotzdem die Sprachkursteilnehmer aus den verschiedensten Ländern kommen, dann ist eben Englisch der gemeinsame Nenner um miteinander kommunizieren zu können.

Ich denke auch als junger Mann kann man recht einfach eine Stelle als Aupair finden. Ich kann mir gut vorstellen dass es einige Alleinerziehende sogar gut finden wenn die Kinder eine männliche Bezugsperson dazu gewinnen :)

...zur Antwort