Reisen mit Kleinkind/Baby?

7 Antworten

Was das Reisen mit Babies und Kleinkindern angeht, gehen die Meinungen oft weit auseinander. Letztlich müssen alle Eltern selbst wissen, was sie ihren Kindern zumuten wollen und was nicht.

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass längere Autofahrten erst mit Kindern ab 8 Monaten Sinn machen. Vorher geht natürlich auch, aber man muss viel häufiger anhalten und die Kleinen werden sehr schnell quengelig, wenn sie länger sitzen bzw. liegen sollen. Fliegen würde ich persönlich erst machen, wenn das Kind zumindest schon längere Strecken laufen kann. Dann muss man nicht den Kinderwagen bzw. die Kraxe mitnehmen und das Kind hat dann auch einfach mehr vom Urlaub.

"Vorher geht natürlich auch, aber man muss viel häufiger anhalten und die Kleinen werden sehr schnell quengelig, wenn sie länger sitzen bzw. liegen sollen" - was machen denn Kinder unter 8 Monaten sonst, außer sitzen und liegen??

1

Sehe da (bis auf Corona) auch keine Probleme. Sind mit unserem damals das erste Mal an die Ostsee gefahren als er ein Jahr alt war. Hat er super mitgemacht, auch wenn die Geduld im Auto endlich ist :)

Fliegen wollten wir noch nicht so recht aber wie hier andere schreiben, scheint das auch überhaupt kein Problem zu sein. Ist eben immer auch eine Sache der richtigen Vorbereitung.

Zudem sollte man auch unterscheiden zwischen Urlauben innerhalb und außerhalb Deutschlands. Die Krankenversorgung muss im Ernstfall auf jeden Fall gewährleistet werden. Haben auch immer unsere kleine Hausapotheke dabei und alles was wichtig ist. Sogar unser Infrarot Thermometer, was die Körpertemperatur ganz ohne Kontakt und Stress fürs Bübchen messen kann. Kann man also durchaus im Haushalt haben :) Hier steht noch mehr dazu: https://www.infrarot-guide.de/infrarot-thermometer/

Macht euch da also keine allzu Großen Sorgen. Das Einzige was gerade schwierig einzuschätzen ist, bleibt Corona...

Viele Grüße und bleibt gesund

Ja das mit Corona nervt voll

0

Flugreisen haben wir mit den Kindern eigentlich von Anfang an gemacht, eine meiner Enkelinnen war 3 Monate bei ihrer ersten Flugreise. Dazu gehört natürlich eine bestimmte Vorbereitung auf den Flug und die Bereitschaft, sich mit den Kindern, egal welchen Alters, während des Fluges auch zu beschäftigen.

Bei langen Autofahrten gilt ähnliches! Relativ einfach war es mit den Babies, je älter die Kinder waren, desto mehr Stopps mußten eingelegt werden bzw. haben wir Reisen mit mehr als 800km mit einer Übernachtung unterbrochen.

Grundsätzlich können aber nur die Eltern selbst entscheiden, was sie ihrem Kind zumuten wollen - sie kennen das Kind am besten und jedes Kind ist auch anders! Also erst einmal abwarten, bis das Kind da ist und dann weitersehen!

Für Kinder speziell Kleinkinder ist das "Urlaubserlebnis" sowieso immer gleich - gemeinsame Zeit mit Familie, die sich intensiver als sonst mit dem Kind beschäftigen kann als im Alltag! Für das Kind ist es dann egal, ob der Urlaub in der Nachbarschaft, in Deutschland oder Europa oder in der großen weiten Welt verbracht wird!

Du muss nur wissen, dass es nicht wie dein übliches Reisen bist und dass es sehr wichtig ist, eine familienfreundliche Attraktion/Hotels/etc. zu finden. Mit dem Auto herumzufahren ist auch sinnvoll, und mit Kindern zu reisen ist normal, es ist nur, dass du zusätzlich die Pflicht hast, dich um die Kinder zu kümmern und es mit ihrem Schlafplan abzustimmen, damit sie nicht mürrisch werden.

Nein, "Corona-technisch" sollte es da keine Probleme geben.

Was möchtest Du wissen?