Sicherungsschein für Flugbuchung?

1 Antwort

Wenn Ihr über einen Reiseveranstalter bucht (eben mit dem kleinen "Trick" die ersten Hotelübernachtungen oder Mietwagen dazuzubuchen) dann wird daraus eine Pauschalreise und es gibt einen Sicherungsschein. Sagen zumindest die Richter. DER (und sicher andere auch) machen sowas ja. Ansonsten wie travelworker sagt: mit Karte bezahlen. Ich bin mir nicht sicher, bei manchen Karten ist da sogar noch eine Versicherung mit drin.

Der Sicherungsschein schützt vor Insolvenz eines Reiseveranstalters aber nicht vor Insolvenz einer Airline. Theoretisch könnt Ihr ja versuchen, eine 3-Tage Pauschalreise in Australien zu buchen aber dann müsstet Ihr auch nach 3 Tagen zurückfliegen ....

Wenn Ihr den Flug mit eurer Kreditkarte bezahlt, seit Ihr eigentlich auf der sicheren Seite. Im Falle der Insolvenz, solltet Ihr Euch sofort an die Kreditkarten herausgebende Bank (i.d.R. die Hausbank) wenden und das schon bezahlte Geld zurückholen (geht mind. 6 Wochen). Das geht natürlich nur für die Flüge, die noch nicht in Anspruch genommen wurden.

Anders sieht es im Insolvenzfall bei Überweisungen aus: hier ist das Geld schon auf das Konto der Airline geflossen und geht in die Konkursmasse über und Euer Geld ist in der Regel futsch.

Ich habe gerade ein interessantes Angebot gelesen. Die Europäische Reiseversicherung (ERV) bietet seit neuesten die sogenannte Ticketsafe-Versicherung an. Für nur 5€ schützt die Versicherung vor Umbuchungskosten (bis 200€), Insolvenz der Airline und einen Umsteigeschutz bei Verspätung des Zubringerflugs (max. 1500€), also ähnlich eines Sicherungscheines. Die Versicherung kann unter http://ow.ly/rPnp direkt abgeschlossen werden. Der Abschluss dieser Versicherung ist jederzeit vor Reiseantritt möglich.

0

Anscheinend eine wunderbare Sache, diese Ticketsafe-Versicherung der ERV (http://ow.ly/rPnp). Hoffentlich brauchen wir die nicht, aber die deckt vieles ab und kostet egal wie hoch der Ticketpreis ist nur 5 Euro.

Aber ACHTUNG: Abschluß muß innerhalb von 3 Werktagen nach Buchung des ersten Fluges erfolgen.

Das steht zwar nirgends in den Bedingungen, aber über die Eingabe-Maske kommt man nicht drüber, wenn die Frist abgelaufen ist! Unlogisch finde ich es auch, aber ist eben technisch abgeklemmt.

Was möchtest Du wissen?