Ryanair-zweiter Vorname auf Flugticket angegeben, steht nicht auf RP?

1 Antwort

Ob der Name vollständig ist, ist bei den Flügen in der Regel eher zweitrangig. Die Fluggesellschaften haben eh eine Zeichenbeschränkung (liegt glaub bei 23-25 Zeichen pro Person), mehr können sie im Buchungssystem gar nicht erfassen. Passt sonst vermutlich nicht auf's Ticket.

Wichtig ist, dass das, was du angegeben hast, tatsächlich korrekt und richtig geschrieben ist. Wenn das der Fall ist, dürften dir von Seiten der Fluggesellschaft eigentlich keine Schwierigkeiten drohen.

nur Rufname (=zweiter Vorname) auf Flugticketbestätigung! HILFE!!!

Hallo meine Helfer,

ich brauche dringend eure Hilfe! Ich bin so verzweifelt und hab echt Schiss, dass mir 600€ flöten gehen :(

Also folgendes: Am Dienstag habe ich für meine Schwester, ihre Freundin und mich bei ebookers einen Flug nach Uganda (Afirka) gebucht. Zuerst habe ich den Rufnamen (=zweiter Vorname) der Freundin als ersten Vorname eingetragen. Kurz vor dem letzten Schritt (Bezahlung) habe ich dann von meiner Schwester erfahren, dass es nicht ihr erster Vorname ist, sondern ihr zweiter. Also bin ich mit der Zurücktaste (NICHT mit der Browser Zurücktaste) ganz an den Anfang zurück und habe dies geändert und habe dann die Bestellung abgeschlossen.

Nun das Problem: In der Bestellbestätigung, die ich dann später per Email erhalten habe, war diese Änderung nicht vermerkt. Also nur ihr Rufname (=zweiter Vorname) war angegeben.

Ich habe dann ein Tag später bei ebookers angerufen und mein Anliegen geschildert. Da teilte mir dann mit, dass das kein Problem sei und ich mich auf die AITA Organisation berufen könne, in der steht, dass ein Name ohne Bindestrich nicht angegeben werden muss. Ich war sehr ehrleichtert die zuhören... Doch dann verunsicherte mich meine Schwester wieder, da sie meinte, dass man bestimmt nur den Zweitnamen weglassen kann und nicht den ersten. Da ich diesem Herren von ebookers mein Anliegen aber genauso geschildert hatte, war ich mir eigentlich schon sicher, dass er mich richtig verstanden hatte.

Aber umsicher zu gehen rief ich heute nochmal an: Heute hatte ich eine Dame am Telefon, die mir mitteilte, dass es nicht ginge. Ich könnte echt heulen... und ich war so wütend, denn hätte ich nicht mehr angerufen, hätte mir niemand mitgeteilt, dass es ein Problem gibt. Ich habe der Frau dann wieder erklärt, dass es nicht mein Fehler war. Sie lässt unsere Buchung wohl jetzt irgendwie technisch überprüfen und meldet sich in ein paar Tagen wieder.

Ich hoffe wirklich, dass bei dieser technischen Überprüfung was raus kommt. Aber was wenn nicht??? :(

Bei der Turkish Airline gibt es wohl keine Möglichkeit eine Namensänderung durchzuführen, ich müsste das Ticket stonieren und ein neues Buchen. Ist das meine einzige Möglichkeit?

Ich habe nun schon öfters gelesen, dass viele mit einem Ticket fliegen, wo nur der Zweiname vermerkt ist? Hat jmd von euch damit schon Erfahrungen gemacht? Gibt es Probleme am Check In Schalter?

Kann ich auf Kulanz hoffen? Soll ich mich mal direkt an Turkish Airline wenden? Weil irgendwie glaub ich, dass die bei ebookers selber nicht genau wissen, was sie machen... Soll ich einen Anwalt einschalten? Weil ich verdammt noch mal nicht im Unrecht bin?

Viel Text... ich weiß.... Bitte helft mir!!! :(

...zur Frage

Opodo-Flugticket direkt bei der Airline umbuchen?

Liebe Forumsgemeinde, leider konnte ich auch nach ausgiebigen Recherchen im Internet keine relevanten Informationen bezüglich meines Problems finden und hoffe deswegen, dass mir der Eine oder der Andere vielleicht weiterhelfen kann. Folgendes: Ich habe bei Opodo einen Flug mit Emirates von Hamburg via Dubai nach Bangkog (09.03.12-24.05.12, Ticket hat eine Gültigkeit von vier Monaten) gebucht. Ich befinde mich bereits in Südostasien, habe meinen Hinflug also bereits hinter mir und möchte gerne etwas länger bleiben. Also habe ich mich an die Opodo-Hotline gewendet, um meinen Rückflug auf einen späteren Termin umzubuchen. Mein Wunschtermin liegt grob zwischen dem 22. und 27. Juni, doch der Herr im Call-Center sagte mir, dass an jenenen Tagen nur noch Businessclass-Plätze frei wären, lediglich für den 9. Juni wäre noch ein Platz frei. Ich hab mich zunächst etwas gewundert, da wir eigentlich den kompletten Juni und sogar die erste Juliwoche wegen möglicher Rückflugtermine durchgegangen sind, hab dann aber schließlich gegen die entsprechende Gebühr etwas zähneknirschend meinen Rückflug auf den 9. Juni Termin umgebucht.

Nun bin ich heute zufällig in Saigon an einem offiziellen Emirates-Büro vorbeigelaufen und habe einfach mal dort nachgefragt. Zwar hat die nette Dame anhand meiner von Opodo übermittelten Flugnummer meinen Flug nicht sofort gefunden, doch nach ein wenig Suchen hatte sie meine Daten schließlich gefunden und meinte, dass es kein Problem sei, meinen Rückflug gegen abermalige 100 € auf den 26. Juni umzubuchen.

Hier nun also meine Frage: Habe ich mit irgendwelchen Problemen zu rechnen, wenn ich meinen bei Opodo gebuchten Flug direkt bei Emirates umbuche und Opodo sozusagen einfach umgehe? Denn dort steht in den AGBs, dass Umbuchungen nur über Opodo getätigt werden können. Ach ja: In meinen Tarifbestimmungen zu diesem Flug steht: CHANGES ANY TIME PER TICKET CHARGE EUR 100.00 FOR REISSUE/REVALIDATION. (.....) REBOOKING/REVALIDATION AND REISSUE ARE TO BE DONE BY THE ORIGINAL ISSUING AGENT OR EK OFFICE ONLY.

Ich hoffe, dass vielleicht jemand eine Antwort auf mein Problem hat und verbleibe mit besten Grüßen aus Saigon

Bartleby

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?