USA Flug über Reisebüro gebucht: 2. Vorname steht nicht auf dem Ticket, aber bei TSA-Daten angegeben. Ist das ein Problem?

3 Antworten

Einzig wichtig ist, dass der ESTA Antrag sich 100 % mit dem Reisepass deckt und die APIS Daten, welche die Fluggesellschaft an die Einreisebehörde übermittelt dazu passen, das ist alles elektronisch abgleich- und kontrollierbar. Was auf irgend welchen Zetteln Tickets, Boardkarten usw. steht ist nebensächlich, solange der Reisende identifizierbar ist. Bei meinen Papierln steht wegen der Länge des Nachnamens auch oft der Vorname bis auf einen Buchstaben verkürzt, was dann vieles sein könnte. 

Das Reisebüro hat Recht - entscheidend ist, was im Buchungssystem der Fluggesellschaft steht und damit an die US-Behörden übermittelt wird. Auf das Ticket passt der vollständige Name meist ohnehin aus Platzgründen nicht drauf. Ich hatte genau diesen Fall vor einigen Wochen - auf dem Ticket selbst stand nur mein erster Vorname der zweite nicht Im System war der zweite Name aber drin und deshalb auch keinerlei Probleme. Das Ticket prüft der Immigration Officer bei der Einreise ohnehin nicht bzw. die Einreise läuft an viele Flughäfen sogar über Automaten, die ebenfalls das Ticket nicht einlesen, sondern nur den Reisepass einlesen und auf die von der Fluggesellschaft elektronisch übermittelten Daten zurückgreifen.

Ich würde mir hier auch keine Sorgen machen. Ich habe meinen Zweitnamen noch nie mit angebeben weil er einfach viel zu lang ist und ich bin so bereits 6 mal in die USA eingereist.

Zweiter Vorname ist der Rufname

Meine Tochter hat bei der Online-Buchung für einen Flug nach Portugal nur ihren zweiten Vornamen angegeben. Der Grund ist, dass der zweite Vorname ihr Rufname ist. Nun weiß sie nicht, ob sie das noch ändern sollte, nicht dass sie den Flug deshalb nicht antreten kann.

...zur Frage

Weiterreiseticket USA Hilfe!!!

Hey alle Miteinander,

Ich möchte von Berlin (GER) nach New York (USA) Fliegen das Problem nur an der Kontrolle in New York wollen die ein Rückflug- oder Weiterreiseticket vorgelegt haben.

Jetzt zu meiner Frage : Wie stelle ich es am günstigesten/preiswertesten an, ein Weiterreiseticket vorlegen/nachweisen zu können? Ich reise super low-budget, also zählt jeder Euro.

Ich hab so viele verschiedene Sachen gelesen, dass ich nun völlig verwirrt bin.

A) Buchen+Stornieren -> aber wie genau soll das funktionieren? Kostenpunkt? Wer steigt durch die verwirrneden AGB´s der Fluggesellschaften durch? (ich nicht)

B) billiges Ticket kaufen und verfallen lassen? -> "günstig" ist anders, hab bisher nur flüge ab 300€ gefunden :/

C) voll erstattbares Ticket -> lohnt sich das? Woher bekomm ich eins, ich find keines? suche danach gestaltet sich komischer Weise schwer...

NOCH WICHTIG!!! würde ein Ticket von New York(USA) nach Hamilton(Bermuda) als Weitereisenachweis funktionieren ? Falls nicht welche Länder die nahe liegen empfehlt Ihr ?

Bin Euch sehr dankbar für eure HILFE & Tipps!! :)

...zur Frage

Vorname auf Flug-Ticket weicht vom Namen in Ausweis ab

Hallo habe ein problem auf dem Ticket von meiner Mutter steht die Kurzform ihres Namens Tanja im Ausweis steht Tatjana könnte es da beim Check-In zu problemen kommen hat wemand erfahrungen damit gemacht?

...zur Frage

hab Urlaub nach Paris mit Reisepass gebucht und bekomme bald die Tickets aber Vorname ist geändert worden?Muss ich reisepass ändern?

hab Namen ändern lassen weil es mir nicht gefiel und ein Freund meinte, dass es kein Problem sein sollte da ich auf dem reisepass und Ticket den selben Namen habe aber halt danach meinen Vornamen ändern ließ

...zur Frage

Flug in die USA: Nur Rufname auf dem Ticket

Hallo!

In anderthalb Monaten wollen meine Verlobte und ich eine Reise nach San Francisco machen. Dazu haben wir über Expedia einen Flug mit American Airlines gebucht. Bei der Beantragung der ESTA-Formulare ist uns dann ein Fehler aufgefallen, den wir bei Buchung des Tickets gemacht haben: Wir haben nur ihren Rufnamen für das Ticket angegeben.

Genauer gesagt ist der zweite Vorname ihr Rufname. Statt "Vorname Rufname Nachname" (wie im Pass) lautet das Ticket jetzt auf "Rufname Nachname" (wie im maschinenlesbaren Feld des deutschen Personalausweises).

Kein Problem dachte ich mir und rufe bei Expedia an. Von da an wurde ich zum Spielball zwischen Expedia und American Airlines. Expedia sagt, sie können es nicht ändern, die Airline sagt, nur Expedia kann das veranlassen. Einzige Lösung: Stornierung und Neubuchung, Kostenpunkt 600€. Irgendwie ist das eine unbefriedigende Lösung, für eine Änderung eines Datenbankeintrags diese Summe zu bezahlen.

Mich würde jetzt interessieren: Hat jemand anders schon Erfahrungen mit der Situation gehabt? Sowohl Expedia als auch American Airlines beharren darauf, dass meine Verlobte nicht einreisen darf, wenn der Name nicht komplett übereinstimmt. Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, da hierfür ja nur die Airline verantwortlich ist und die Einreise anhand der ESTA-Dokumente erfolgt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?