Frage von sophiechen712, 88

Ein Buchstabe bei Zweitnamen fehlt - Ticket neu buchen?

Hallo, ich habe schon vor einiger Zeit einen Flug direkt bei Air China nach Auckland (NZ) über Peking und auf dem Rückflug über Shanghai gebucht. Jetzt ist mir allerdings aufgefallen, dass aus meinem Vornamen Sophie-Christin auf dem Ticket SOPHIECHRISIN geworden ist. Den fehlenden Bindestrich schiebe ich der maximal zulässigen Namenslänge zu, beim Zweitnamen könnte ich mich vertippt haben. Jetzt habe ich alle möglichen Hotlines von Air China abtelefoniert, aber leider können sie den Namen nicht ändern, da einer meiner Flüge mit Air New Zealand ist. Jeder hat mir aber etwas anderes gesagt. Eine Dame meinte, dass es allgemein kein Problem wäre, ein Buchstabe würde meist toleriert werden. Ich sollte aber trotzdem nochmal die Kaufabteilung anrufen und versuchen, den Namen zu ändern oder einen Vermerk dazuschreiben zu lassen. Die Dame in der Kaufabteilung meinte allerdings, dass ich zwar bei der Ausreise keine Probleme bekommen sollte, um sicher zu gehen, sollte ich aber alles stornieren und neu buchen. Der Witz ist, dass das alles ca. 2500€  kosten würde.

Was könnt ihr mir raten, jetzt zu tun?

Antwort
von tauss, 68

Bindestriche werden tatsächlich nirgendwo berücksichtigt. Üblicherweise wird eine solche minimale Abweichung im Namen in der Tat toleriert, wenn alles andere stimmt. Wichtig ist vor allem die richtige Passnummer, wenn die angegeben werden musste. Da hörte dann jede Toleranz auf.... 

Neu buchen würde ich nicht. Im Übrigen habe ich schon mit ganz anderen Fluggesellschaften derartig winzige Änderungen im Namen vorgenommen, ohne neu buchen zu müssen. Durch mein "Ö" im Vornamen habe ich da schon alles mögliche erlebt. 

Gerade bei Air New Zealand dürfte das keinerlei Problem sein. Einfach mal annrufen. 

Kommentar von Armando696 ,

Genau. Das wird keine Probleme geben. Sicher nicht neu buchen, der Name stimmt ja, nur einzelne Buchstaben fehlen.

Kommentar von sophiechen712 ,

Also bei Air China wurde mir gesagt, dass der Name nicht geändert werden kann, weil ein Flug über Codesharing von einer anderen Fluggesellschaft ausgeführt wird... finde ich zwar komisch, weil ich meine Reisepassnummer ja auch ändern konnte, als ich einen neuen Pass bekommen habe, aber die stellen sich da nunmal quer. Ich werde jetzt wohl nicht mehr umbuchen und einfach hoffen, dass es tatsächlich toleriert wird, da ja alles andere stimmt, bzw. gar nicht erst auffällt :D

Kommentar von tauss ,

Eben. Nicht verrückt machen lassen.... Vielleicht zur zusätzlichen Beruhigung: Eine andere Fluggesellschaft hatte mir mal gesagt, dass sie bei Bindestrichvornamen nur auf den ersten Namen schauten. Und der ist bei Dir offensichtlich korrekt. Gute Reise! 

Antwort
von frankhuber, 7

Umbuchen auf keinen Fall. Ruf bei den Airlines an und sag denen genau dass was du hier geschrieben hast.

Antwort
von Spee4, 34

Ich musste einmal für einen Flug den Namen ändern, weil ich mich vertippt habe; das hat mich EUR 300 gekostet. Man hat mir dort gesagt, dass der korrekte Name auf dem Ticket ein Muss sei. Ansonsten könne die Beförderung aus "Sicherheitsüberlegungen" verweigert werden. Ich würde dabei auch auf Nummer sicher gehen, zumal du ja wahrscheinlich für das Umsteigen in China einreisen musst. Zumindest würde ich mir eine Beförderung schriftlich bestätigen lassen.

Kommentar von tauss ,

Mit Sicherheit musste damals bei Dir aber mehr als nur ein Buchstabe hinter dem Bindestrich im Zweitnamen geändert werden.... ;) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community