Funktioniert eine EC-Karte in China?

7 Antworten

EC-Karten bereiten des Öfteren Probleme an den chinesischen Geldautomaten. Wie auch in Japan kann es vorkommen, dass ausländische EC-Karten nicht gelesen werden können. So war es bei mir, als ich kürzlich in Tokio war. Abhebungen an den Geldautomaten waren lediglich per Kreditkarte möglich, und das auch nicht an allen Automaten. Wie auch der Bericht http://www.geld-abheben-im-ausland.de/geld-abheben-in-china erklärt, sind die gängigen Karten von Visa oder MasterCard wohl am erfolgsversprechendsten wenn damit Bargeld abgehoben werden soll.

In den größeren Städten in China findet man bei allen ATMs von Großbanken, selbst einigen europäischen, das Cirrus-Symbol! Das bedeutet nichts anderes, als daß man dort mit der EC-Karte Geld abheben kann. Ganz selten kann es passieren - etwa wenn der Geldbestand nicht mehr sehr hoch ist - daß man kein Geld bekommt, weil dann die eigenen Kunden bevorzugt werden, aber das ist ja bei uns nicht anders!

Trotzdem würde ich mir, wie auch moglisreisen kommentierte, zur Sicherheit noch eine Kreditkarte mitnehmen (und den PIN gut merken) - könnte ja auch mal eine Karte irgendwie gestört sein.

"cirrus" hat nicht mit der EC-Karte zu tun. Das ausländische Pendant zu der EC-Karte ist "maestro".

0
@schmucki

Da solltest Du Dich doch mal bei Deiner Bank informieren...

An vielen ATMs außerhalb Europas steht Cirrus und trotzdem kann man mit Maestro Geld abheben - beide sind nämlich das gleiche und werden von Mastercard heraus gegeben. Eine reine Cirruskarte kann jedoch nicht zum Bezahlen, sondern nur zum Geld abheben genutzt werden!

Auf der arabischen Halbinsel, in USA, Rußland oder in Asien findest Du kaum Maestro-Hinweise, sondern fast immer nur das Cirrus-Symbol!

0

Ich würde dir auch empfehlen einfach eine Visa Karte zu holen, ich glaube die von der Sparkasse sind auch Visa Karten, damit kannst du zu 100% auch in China Geld bekommen.

Was möchtest Du wissen?