Braucht man als Stadtführer in Berlin eine Genehmigung?

4 Antworten

Diese Frage habe ich mir vor ein paar Monaten auch gestellt. Bin zurzeit Stadtführer in Frankfurt und die Seite http://www.kleingewerbe.net/ hat mir hier eine Menge Fragerei erspart. Hier werden viele Details sehr ausführlich erklärt und das alles sehr kompakt auf einer Seite zusammengefasst. 

Hallo,

ich kann den Vorredner nur zustimmen - anders als in anderen Ländern (z.B. Spanien) ist keine Ausbildung als Stadtführer vorgeschrieben. Mitunter verlangen jedoch bestimmte Sehenswürdigkeiten / Museen eine Zertifizierung, damit du Touristen hier führen darfst. Einfach nachfragen, wenn du z.B. durch ein Museum führen willst.

Damit du auch Kunden findest gibt es mittlerweile Portale, auf denen du kostenlos deine Touren anbieten kannst. Wenn du eine Tour vermittelst werden dann allerdings 15% Provision fällig. Ganz neu am Markt ist zum Beispiel www.maguto.de.

Viele Grüße, Rüdiger

Seit heute angemeldet und gleich eine neue Seite parat und das auf eine Frage, die über ein Jahr alt ist!;-) Stell Deine Seite doch einfach bei "Tipps" ein, dass wirkt nicht so plump...

0

Wenn Du eine Freundesgruppe rumführen würdest, bräuchtest Du ja auch keine. Da Du aber vmtl Rechnungen/Quittungen an die Personen ausgeben wirst, solltest Du in der Tat einen Gewerbeschein beantragen. Kostet um die 40 Euro und hält ein Leben lang. Du musst nur Adressänderugen und so immer anmelden und auch das kostet wieder. Allerdings musst DU es eben selbst schaffen, Dir Kunden an Land zu ziehen...

Das ist so völlig falsch. natürlcih benötigts du einen Abschluss (IHK) um als City Guide für die Stadt deiner Wahl arbeiten zudürfen du kannst nicht einfach irgendwo ein Inserrat aufgeben biete Stadtführungen an. Denn Du braucht ja erst das passende Konzept sowie Vermarktungsstrategie! Glaub mir Ich weis wovon ich spreche lege gerade meine Hospitation in der Leipziger Tourist Information ab, um direkt danach meinen Stadtführer IHK zu absolvieren ohne den + Gewerbeschein (genehmigung) darfts du nicht arbeiten! Du wirst dich höchst wahrscheinlich an die Berliner Tourist Information wenden müssen dort wirst du näheres erfahren vereinbahre auch am besten einen Termin mit der zuständigen Prüfstelle (IHK) und hohle dir die nötigen Infos ein (stellen über Förderung des Stadtführerscheines etc). du musst das zwangsläufig nich selbst bezahlen muss ich auch nicht. Bei der IHk kannst du dir auch Prüfungsinhalt geben lassen musst eine schriftliche sowie Praktische Prüfung ablegen. gegebnfalls test-Stadtführung ob du überhaupt gegeignet dafür bist. wenn du es ohne Führerschein machst und geld dafür verlangst machst du dich Starfbar bsp. Du führst gerade eine Gruppe durch die Innenstadt das Ordnungsamt macht eine Kontrolle Papiere bitte ja den Gewerbeschein haste ja aber eine Genehmigung um offiziell Führungen eigenhändig durchzuführen haste wohl nicht, das wars dann. bei dem Bußgeld was da auf dich zukommt kannste auch direkt den Lehrgang bezahlen!

Mal unabhängig davon, dass ich Dir eher einen Deutschkurs empfehle, wundere ich mich doch über diese Aussagen. Ich hoffe, dass der IHK-Kurs Dir da noch die tatsächlichen Verhältnisse aufzeigen wird. Denn Dein Beitrag ist in einigen Punkten falsch.

Selbstverständlich machst Du Dich nicht strafbar, wenn Du ohne weitere Vorbildung Gästeführungen machst. Ordnungswidrigkeit wäre, ohne Gewerbeanmeldung zu arbeiten (dass ein Gewerbeschein erforderlich ist, steht aber auch in allen anderen Antworten). Dass die örtliche Tourist-Information von Gästeführern bestimmte Qualifikationen erwartet, kann sie gerne tun und Gästeführer nicht vernitteln / bewerben, die dies nicht erfüllen. Das wars dann aber auch. Wenn Du auch so an Kunden kommst, kannst Du Gästeführungen anbieten ohne jemand von der Stadt fragen zu müssen (unstreitig ist: Ohne Tourist Info ist es schwerer).

0

Was möchtest Du wissen?