Schönste Studentenstadt in Deutschland?

13 Antworten

Ich finde, dass Hamm eine sehr schöne Studentenstadt ist. Warum?

Das ist ganz einfach: Hamm hat eine unheimlich moderne, neue Hochschule, die von der Stadt gefördert wird, was man auch im ganzen Ort merkt, man bemüht sich um die qualifizierten jungen Studenten, die Stadt ist weder pseudo-elitär und abgehoben wie Münster, noch heruntergekommen wie Dortmund, sondern ganz einfach charmant.

Abgesehen davon gibt es dort wirklich günstigen studentischen Wohnraum, was selbst in den kleineren Studentenstädten zu einer immer größeren Seltenheit wird, denn ohne eigenes Einkommen kann man sich eben keine Wohnung in einem teuren Viertel leisten, will aber trotzdem gut wohnen: http://sci-q.de/campusliving.html

Das kommt doch wohl darauf an, was du studieren willst, oder? ;) Wenn nicht, weil du nur in die Ferien hinfahren willst, dann ganz eindeutig FREIBURG - "Freiburg ist die ideale Studentenstadt – überschaubar, freundlich und mitten im Herzen Europas gelegen. Es ist nicht schwierig, sich in der Stadt und der Umgebung zurechtzufinden." Du kannst dich ja hier schon mal informieren: www.studentenwerk.uni-freiburg.de/neu-in-freiburg

Freiburg gehört auf jeden Fall dazu, aber auch Leipzig ist meines Erachtens nach ganz weit vorn dabei! Wer es ein bisschen gemütlicher mag, dem sei Marburg wärmstens ans Herz gelegt, eine liebenswerte kleine Stadt mit etwa 80.000 Einwohner, wovon knapp 20.000 Studenten sind. Sehr schön soll wider Erwarten auch Greifswald sein. Tübingen hat wohl reichlich Ähnlichkeit mit Marburg, und wenn man nichts dagegen hat, im Sommer über viele japanische Touristen zu stopern, ist Heidelberg auch sehr hübsch.

München, Berlin, Köln, Hamburg, Dresden und Bremen sind auch allesamt sehr schöne Städte, ich würde sie aber nicht als Studentenstädte bezeichnen.

Was möchtest Du wissen?