"Jetzt hat mich die Aussage des Mitarbeiters von dem Reiseveranstalters verunsichert das er nicht wüßte ob wir noch eine extra Einreiseerlaubnis brauchen für SFO? "

Na, hoffentlich klappt der Rest bei soviel geballter Kompetenz.

...zur Antwort

Waren ja schon viele brauchbare Tipps dabei. Eine Ergänzung:

Nicht wegzudenkende Wiener Institution ist das Dorotheum, ein Auktionshaus mit 300-jähriger Tradition. Die haben oft mehrere Auktionen am Tag verschiedenster Richtungen. Nicht nur zum Mitsteigern, allein die Atmosphäre ist grosses Kino. GuggstDuHier: https://www.dorotheum.com/auktionen/aktuelle-auktionen.html

...zur Antwort

"Neapel sehen und sterben". Da hätte ein Kleinkind noch viel Zeit....

Neapel ist quirlig. Neapel ist laut. Neapel ist hektisch. Neapel ist Klasse. Aber auch stressig, wenn man noch auf ein Kind aufpassen muss. Wenn man Buggy schieben muss, Neapel ist alles andere als eben; manche Strassen berühren sich -scheinbar- auf dem Stadtplan, real ist eine Mauer mit acht Höhenmetern dazwischen, Treppen usw.

Neapel als Basis halte ich für keine gute Idee (wenn, dann auf den Höhenlagen am Vomero oder Posilipo, allein wegen des Blicks). Ich würde eher andersherum denken, Basis ausserhalb und dann mal Neapel rein. Roetli hat schon zahlreiche gute Hinweise gegeben.

Ergänzend, schau mal in den Nordwesten des Golfs von Neapel, so Baia, Bacoli, Miseno, Torregaveta. Da wohnten weiland schon diejenigen Römer, die es sich leisten konnten und genossen die heissen Bäder und, wie Plinius, den Blick auf den explodierenden Vesuv. Heute vor Allem Naherholung der Neapolitaner.

Jede Menge Archäologie vor Ort. Nicht die ganz grossen Nummern a la Pompei, dennoch viel Lohnendes. Geologie live in den schwefelstinkenden Fumarolen der phlegräischen Felder. Sandstrand gibt es in Torregaveta, direkt am Endbahnhof der Ferrovia Cumana, einer S-Bahn-artigen, zugegeben etwas verranzten, Zugverbindung in einer guten halben Stunde nach Neapel rein.

...zur Antwort

Vorbuchen ist nicht nötig. Einfach dasein, es fahren genug Schiffe.

...zur Antwort

Wie lange ist es noch bis zum Reisebeginn ? Du sprichst vom vollen Reisepreis als Verlust, aber wie teuer wäre ein Storno heute wirklich ?

Zu den Fragen:

ad 1 Rücktrittsversicherung. Wenn ich wetten müsst, nein, gibt nix. Aber, wenn Du eine hast, frag sie, nicht uns. Die haben die Antwort.

ad 2, Restzahlung. Viel Spass dabei. Ich verstehe zwar nicht, wie Du auf die Idee kommst, sie könnte sagen, sie wüsste nichts von der Reise, wenn sie andererseits ihren Anteil der Anzahlung geleistet hat. Aber egal. Der springende Punkt ist freilich Dein Ansatz "Ist natürlich selbsterklärend das ich nicht mehr mit ihr in den Urlaub fahren will". Sie braucht nur sagen ich will aber fahren, dann liegt der Schwarze Peter aber sowas von bei Dir.

ad 3 Unwissenheit. Dito

ad 4 Ersatzperson. Keine Ahnung, was das in den Fall kostet. Aber willst Du wirklich in der Situation wegen 100 Euro (geschätzt) n Fass aufmachen ?

Zusammengefasst. Ja, Du kannst versuchen auf juristischem Wege ihren Anteil einzufordern. Die Chancen ,hmmm naja.... mein Tipp, Du landest eher in der Silvesterzeitung des Amtsgerichts als einen Erfolg. Vor allem, lass niemand hören, Ist natürlich selbsterklärend das ICH nicht mehr mit ihr in den Urlaub fahren will. Einen Dritten für Deinen Willen bezahlen zu lassen wird nix.

...zur Antwort

Mir ist nicht erinnerlich, dass es in Invergordon überhaupt Geschäfte gibt, unabhängig vom Wochentag.

In Inverness werden Läden offen haben. Schottland/UK hat sehr liberale Öffnungszeiten, insbesondere für inhabergeführte Geschäfte. Kleinere Läden werden eher geöffnet sein als Ketten oder Kaufhäuser.

...zur Antwort

Im Juli/August entspannter Urlaub am Meer ist ein gewisser Widerspruch in sich...

Wobei es, zugegeben, umso entspannter wird, desto kühler. Wenn Dir NL oder Skandinavien zu banal sind, schau mal Richtung

  • Bretagne
  • Devon
  • (nur die Harten komm' in den Garten) Schottland

Voll ist es allerdings auch dort, zumindest schnell ausgebucht, denn teilweise ist die touristische Infrastruktur auch dünner.

...zur Antwort

Im Pass steht die deutsche Anschrift nicht, das ist also egal. Solange es derselbe Pass ist und der ESTA noch gültig ist, in Deinem Fall auch bei der Rückreise, ist alles paletti.

...zur Antwort

Die Fernsehrechte der WM für Kanada liegen bei den Netzwerken CTV, TSN und RDS, letzterer in französisch (GuggstDUHier https://en.wikipedia.org/wiki/2018_FIFA_World_Cup_broadcasting_rights

Ich überlasse es mal Deinen Googlekünsten nachzuschauen, wie die mit ihren Rechten ein Programm gestalten.

Zeitunterschied zwischen Moskau und Halifax sind 7 Stunden, in Vancouver wären es 11 h. Hängt also n bissl davon ab, wo Du in Kanada bist, , wann in den Vormittags-/Mittagsstunden die Spiele sind. Meist ist der Anpfiff 18 bzw. 21 Uhr Moskauer Zeit, in der Vorrunde gelegentlich auch früher.

...zur Antwort

Änderung des Zielflughafens ist eine wesentliche Änderung der Reise. Das sollte die Möglichkeit der kostenfreien Stornierung eröffnen. Details lassen sich mit den wenigen Angaben aber nicht diskutieren.

...zur Antwort

Mai ist eine wunderbare Zeit zum Reisen in Schottland. Die Tage sind lang und es gibt nicht allzuviele Schulferien. Die Briten haben gelegentlich Bank Holidays, die gerne montags liegen und lange Wochenenden ergeben. Keine Feiertage in unserem Sinne, aber doch erhöhtes Reiseaufkommen. Das ist nächstes Jahr der 7. Mai und der 28. Mai der Fall. An diesen Wochenenden würde ich ggf. früher buchen, aber mit etwas Flexibilität wird sich auch kurzfristig ein Quartier finden, möglicherweise aber nicht das Wunschquartier. Dann mag es um örtliche Ereignisse wie zB den Atholl Highland Games am letzten Maiwochenende regional eng werden.

Zusammengefasst: Allzuviele Sorgen solltest Du Dir nicht machen.

...zur Antwort

Eine Ausreise nach Mexiko unterbricht Deine Aufenthaltsfrist in die USA nicht, dh die Uhr tickt weiter. Wiedereinreise aus Mexiko ist mithin keine erneute Einreise.

Damit gäbe es zwei Möglichkeiten:

  • Verlängerung Deines Besuchervisums, GuggstDuHier https://www.uscis.gov/visit-united-states/extend-your-stay , oder
  • eine Ausreise in ein Drittland jenseits von Mexiko, z.B. Costa Rica und dann eine erneute Einreise in die USA mit dem Visa-Waiver-Programm. Bringt dann allerdings nur 90 Tage, keine 6 Monate.
...zur Antwort

Quedlinburg wäre eine Idee, "Advent in den Höfen". Quedlinburg ist mit seinen zahlreichen Fachwerkhäusern ohnehin eine Reise wert. An einigen Adventssontagen (dieses Jahr 1., 2., und 3 Advent je Sa+So) öffnen zusätzlich zahlreiche sonst nicht zugängliche Höfe - sehr romantisches Flair.

GuggstDuHier http://www.adventsstadt.de/

...zur Antwort

Reisepässe haben keinen Buchstaben "O". Es ist immer die Zahl Null. Kann es daran liegen ?

...zur Antwort

Verglichen mit anderen Landesteilen Mexikos wie Oaxaca, Chiapas, der Westküste und dem zentralmexikanischen Hochland ist das Erdbebenrisiko in Yucatan gering. Yucatan liegt weit weg von den tektonisch aktiven Zonen im Land, so dass auch anderswo auftretende Erdbeben kaum (mit Schäden) bis Yucatan ausstrahlen.

Das Risiko von Hurricanes in Yucatan getroffen zu werden, ist weitaus höher.

...zur Antwort

Ich würde sogar 10 Euro Aufpreis akzeptieren, nicht nach Billund zu müssen. Pro Tag.

...zur Antwort

Die Insolvenz ist in unserem Rechtssystem der einzige legale Weg einen Gläubiger um seine Forderungen zu prellen.

Ersatz, normale Schadensersatzrechte usw. sind im Insolvenzfall ausgebremst. Dir zahlt NIEMAND etwas zurück.

...zur Antwort