Auslandssemester in Kanada: welche Stadt ist die studentischste?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Unter den grossen Städten sind Montreal in Quebec und Vancouver in British Columbia als schönste Städte zu empfehlen. Wenn du Französisch sprichst würde ich Quebec Ville, die Hauptstadt von Quebec empfehlen. Es gibt einige kleinere Städte mit Charme, u.a. London, Ontario, eventuell auch Windsor, ON, an der Grenze zu Detroit, Michigan. Halifax in Nova Scotia und Saint John in New Brunswick sollen auch schön sein. Viel Gluck bei der Suche und viel Spaß beim Aufenthalt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Patenkind hat sich nun für Montreal entschieden. Allerdings ist sie auch sehr frankophil angehaucht und hat dort auch ein Stipendium bekommen. Insofern war die Entscheidung natürlich nicht nur nach freier Auswahl. Aber Montreal hat wirklich was und sie hatte sich dort prioritär beworben. Und freut sich riesig, dass es geklappt hat. Tolle Uni und tolle Stadt :)

Ein Praktikant von mir ging nach Vancouver Island. Lag allerdings am Professor. Victoria ist sicher auch nett, wenn man nicht gleich an die Uni Vancouver geht (mehrere Standorte und schöner Campus). Insofern wäre für mich die Vancouver- Ecke erste Wahl.

Wissenschaftlich hat allerdings Toronto, auch als "Forschungsuni", den besten Ruf. Auch Toronto als Stadt bietet durchaus mehr als den Fernsehturm und ist schön. Insofern hängt es natürlich jetzt auch ein "bisschen" von Deinem Fachgebiet ab ;)

Dessen ungeachtet würde ich mich einfach mal beim DAAD erkundigen. Die sind sicher besser informiert als die Mitglieder eines Reiseforums oder ich in meinem hohen Alter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flickflack33
20.01.2014, 15:45

tip-top antwort

0

Wenn ich nich völlig irre, gibt es in Kanada keine Studentenstädte a la Tübingen, Marburg oder Göttingen wie hier oder auch Princeton, Harvard in den USA. In Kanada sind die grössten Universitäten auch in den grössten Städten, die dann aber dennoch nur eingeschränkt studentischtes Flair ausbilden können. Stadt mit dem höchsten Studentenanteil (20.000 von 250.000) könnte Regina, Saskatchewan sein. Durchaus renommierte Adresse für alles, was mit Ölgewinnung zu tun hat, aber ob es da als Stadt so prickelnd ist, da wage ich Zweifel zu äussern.

Also such Dir eine Stadt, die Dir sympathisch ist, Vanvouver oder Halifax, Calgary vielleicht, oder Quebec und Montreal für den Frankophilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
18.01.2014, 13:09

Doch, doch - die gibt es durchaus! Saculsaah hat ein paar davon genannt! Noch in einigen anderen gibt es sehr schöne kleine Universitäten, teilweise durchaus mit Weltgeltung, wie z.B. die 'Nova Scotia College of Art and Design University', auch mit entsprechendem studentischem Umfeld. Ist nur die Frage, welches Fachgebiet gesucht ist (alle Unis bieten nicht alle Fachgebiete an) und ob Großstädte in der Nähe sein sollten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Universit%C3%A4ten_in_Kanada

0
Kommentar von tauss
18.01.2014, 14:48

Wie Roetli schon sagt: Nicht ganz richtig. Um bei meinen Beispielen zu bleiben: da kommen in Victoria rund 20.000 Studierende auf knapp 80.000 Einwohner. Und das ist schon bezüglich des "Nachtlebens" bemerkbar. Und selbst in Montreal "beherrschen" die Studis einige Quartiere.

1

Was möchtest Du wissen?