3 Wochen für Norwegen und Schweden oder nur Norwegen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ein gutes mittel um einen guten eindruck beider länder zu bekommen ist folgende möglichkeit: erstens prüfe ob es nicht billiger ist ein auto zu mieten in schweden oder norwegen

den das ist oft billiger als mit dem eigenen auto zu fahren fähre plus kabiene plus risiko abnutzung billige flüge nach oslo oder göteborg benzin preise bei 1.50 bis 1.60 eurol

die routen kanst du lings oder rechts rum fahren

also fangen wir mal an göteborg marstrand udevalla lysikyl oslo vigilin park thor heyerdal museum hafen schloss risör die weise stadt grimstadt arendal gudbrunsdal olimpia stdt lillihamer geiranger und lom wasserfälle unedingt die zollstaion hoch zum geranger und die stabkirchen hardanger fjord bergen

dann rechts rüber nach schweden püber ed halden nach haverud schifstreppen trollhatan und wieder nach göteborg

das ist schaffbar und ohne stress wenn schön ist läst man einfach was aus....

 - (Rundreise, Skandinavien, Norwegen)  - (Rundreise, Skandinavien, Norwegen)  - (Rundreise, Skandinavien, Norwegen)  - (Rundreise, Skandinavien, Norwegen)  - (Rundreise, Skandinavien, Norwegen)

Bedenke, dass sich ein Trip durch Skandinavien gut als eine Rundreise planen lässt. Gerne kann man in Norwegen der Küste entlang in Richtung Norden fahren, dann rüberziehen nach Schweden und von dort zurück via Dänemark nach Deutschland. Das ist deshalb zu Bedenken, weil Landschafrt und Straßen in Schweden ein schnelleres Fortkommen ermöglichen. Bei drei Wochen Zeit würde ich übrigens keinesfalls zu weit nach Norden fahren, viel weiter als Bergen müsst Ihr da gar nicht meiner Meinung nach. Viel Spaß!

Wenn Du gut bei Kasse bist, würde ich mich auf Norwegen beschränken. Wenn Du viel Action willst und möglichst viel erleben, würde ich beide Länder machen. Ich persönlich würde nur Schweden machen, da es preiswerter ist und mir in drei wochen bestimmt nicht langweilig werden würde...

Da beides flächenmäßig sehr ausgedehnte Länder sind und ich eh eine Verfechterin des 'Reisens' und nicht des 'Rasens' bin, empfehle ich bei drei Wochen nur eins von Beiden!

Mit dem Auto geht ja schon einiges der 3 Wochen für An- und Abreise verloren - dann müßtet Ihr Euch wahrscheinlich für den Rest der Zeit nur auf den Süden beschränken, wenn Ihr beide Länder 'machen' wolltet! Schon die Autofahrt rund um die vielen Fjorde Norwegens ist ziemlich zeitaufwändig...

Meiner Meinung nach wäre es schade um beide so interessanten Länder mit ihren unzähligen landschaftlichen und sonstigen Highlights, wenn man sie nur im Eiltempo streift!

zu welcher Jahreszeit planst Du, Skandinavien zu bereisen? wenn Du drei Wochen Norwegen/Schweden im Programm hast, wuerde ich mit einem Wohnmobil reisen, denn dann kannst Du ueberall in freier Natur uebernachten (Hotels sind in Norwegen und in Schweden teuer und rar, vor allem im schwach besiedelten Norden). der Sueden beider Länder ist stärker bevölkert und daher mit guter Infrastruktur ausgestattet.! in drei Wochen ist Sued-Norwegen und Sued-Schweden kein Problem.

Anders sieht es ganz im Norden aus! dort ist die Infrastruktur eher duerftig, da hier - ich wohne in schwedisch Lappland - nur wenige Menschen leben. falls Du mit dem Auto reisen willst und Uebernachtungsmöglichkeiten suchst, wuerde ich empfehlen, nach "Vandrarhem" zu suchen, und zwar vor der Reise, sonst kann es sein, dass Du lange nach einem freien Zimmer suchen musst!

Ueber Schweden kann ich Dir mehr Auskuenfte erteilen, falls Du gezielt fragst! wieviel Zeit Du einplanen solltest, hängt davon ab, was Du sehen willst, und wie weit in den hohen Norden Du fahren willst!

Wenn Du also beide Länder bereisen willst , steht dem nichts entgegen - Norwegen ist jedoch viel gebirgiger als Schweden, weshalb Du dort genug Zeit einplanen solltest !

Was möchtest Du wissen?