Wo werden Opern schön inszeniert?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich verstehe dich absolut. Auch ich hasse es, wenn Papageno mit dem VW auf die Bühne fährt, oder La Traviata im Bordell spielt.

Originales Bühnenbild, oder wenigstens, was man unter Umständen damit verbinden könnte, lässt sich nicht mehr auf ein gewisses Opernhaus beschränken, da auch Intendanten ausgewechselt werden.

Man muss im Internet suchen, sich vielleicht auf einem Forum einschreiben, dann erfährt man mehr.

Mit Freuden erinnere ich mich an dies:

http://www.damtschach.at/2012/oper/oper2012.html

lesefreund 23.10.2013, 10:08

eine interessante Adresse wären noch die KunstFestSpiele in den Herrenhausener Gärten (Hannover) wo 2011 einiges geboten wurde, einfach dranbleiben!

http://archiv2011.kunstfestspiele.hannover.de/

5
lesefreund 23.10.2013, 10:17
@lesefreund

Salzburg wäre auch ein Tipp, (bloss nicht die Festspiele, die überschlagen sich in Modernität) das Steintheater, dort gab und gibt es ebenso immer wieder Aufführungen mit sehr schönem Bühnenbild, das allerdings wirklich zum Grossteil aus dem Barock stammt, da es im Rahmen des Schlosses Hellbrunn erbaut wurde.

http://www.salzburg.com/nachrichten/spezial/festspiele/salzburger-festspiele/nachtkritik/sn/artikel/nachtkritik-don-carlo-in-stein-gehauene-saengerelite-70500/

4
Tropentier 27.10.2013, 14:27
@lesefreund

Ich möchte allen danken, die geantwortet haben. Alle Antworten waren super, aber man kann halt leider nur an einem Ort anklicken.

1

In St. Petersburg habe ich vorletztes Jahr noch die schönen, alten Bühnenbilder gesehen und auch das Publikum kam passend gekleidet ! Ich teile Deine Meinung über die "modernen" Inszenierungen, in Wien geht's auch schon wüst zu - die Zauberflöte-Bühnenbestückung bestand aus weissen Styroporklötzen .....

St. Petersburg - (Italien, Musik, Theater)

Das kann man eigentlich nicht an einem bestimmten Opernhaus festmachen, da jedes Haus für seine diversen Inszenierungen unterschiedliche Regisseure engagiert. Es liegt also immer am Regisseur, dem Bühnen- und Kostümbildner. Ich habe z.B. ganz in Deiner Nähe in Zürich eine sehr gute Zauberflöte gehört, in Mailand eine wunderbare Lady Macbeth, in Wien ein tolle Madame Butterfly und in Venedig eine geniale Traviata, wovon ich immer noch jedes Bild im Kopf habe.

Man kann sich übrigens im Netz sehr gut über die Inszenierungen informieren. Such Dir ein Haus aus, durchstöbere den Spielplan, schau Dir die eingestellten Bilder an und Du wirst sicher fündig.

Ich bin aus dem selben Grund auch schon lange nicht mehr in die Oper gegangen - du sprichst mir aus der Seele. :-)

Meine Erfahrungen stammen aus München, Zürich und Wien, also den großen Opernhäusern. Vielleicht hast du eher bei kleineren Bühnen Glück. Oft verzichten diese auf besonders moderne Inszenierungen, weil einfach das Publikum dafür nicht empfänglich wäre.

Nur meine Vermutung, aber höre dich mal in dieser Richtung um.

Emschergirl 23.10.2013, 11:03

Die kleinen Häuser müssen oftmals sehr hart um die Zuschauerzahlen kämpfen.

Da stellen sie sich eher 'mal auf die Wünsche des Publikums ein und inszenieren , um einigermaßen volle Häuser zu bekommen,Opern noch richtig gut und vorallem "klassisch ". Denn viele Opernfreunde denken so wie meine "Vorschreiber"und ich ...

Mehrspartenhäuser -es gibt sie noch!!- verfahren bei Schauspielaufführungen ähnlich .....

2

Das kann man so nicht sagen.

Ich habe im hiesigen Opernhaus eine traumschöne Aufführung der Zauberflöte gesehen, eine La Traviata, welche in der Dunkelheit spielte (hohe Einschlafgefahr!) und eine musikantenstadelähnliche Inszenierung der Fille des Regiments, bei der es mich nicht verwundert hätte, wäre Florian Silbereisen plötzlich auf der Bühne erschienen. Alles das in einer Spielzeit.

Aber - ich kenne auch Leute, welche alle 3 Opern ganz anders empfanden als ich. Es gibt kein Opernhaus, das immer und für alle tolle Inszenierungen hat.

Blnsteglitz 23.10.2013, 17:47

Es gibt kein Opernhaus, das immer und für alle tolle Inszenierungen hat.

:-(((((

1

Früher war ich in Düsseldorf mal in der Zauberflöte. Klassische Kulisse, kein Papageno der mit VW auf die Bühne fährt. Das war alles Tip Top mit Risen "Also sprach Zarthustra" Chor. Ob jetzt allerdings noch der gleiche Intendant da ist der weiter klassische Aufführungen macht weiss ich leider nicht.

Also meiner Meinung nach hat Verona die schönsten Opernaufführungen. Im August habe ich bei sehr schönem Wetter in der Arena von Verona Nabucco gesehen. Das war Gänsehaut pur- Wir hatten auch tolle günstige Sitzplätze . Alles war so gigantisch gross ,als der Mond auch noch seine Runden zog wie ein Traum. Ich bin eigentlich kein Opernfan,aber es war sehr toll.

Quelle: http://www.myleoncino.com/veronaexperience/de/Arena-von-Verona.html

verona  - (Italien, Musik, Theater)

Nun ja wenn du 20 Jahre nicht im Theater warst, dann kannst du auch nicht beurteilen, wie es die letzten 20 Jahre war.

Das Bühnenbild hängt wesentlich vom Bühnenbauer und dem Regisseur ab. Je nach Oper und Inszenierung kann das also durchaus unterschiedlich sein.

Ist zwar auch häufig "modern" inszeniert, aber äußerst beeindruckend: Die Bregenzer Festspiele. Möchte nicht wissen, was sowas kostet ;)

Schön, klassisch und grossartig werden alte Opern noch im Kolloseum in Verona aufgeführt.

Ansonsten muss ich sagen, dass ich moderne Operngestaltung auch ablehne.

Guten Tag, die letzten Aufführungen in München waren eigentlich alle sehr konservativ, zu mindestens im Nationaltheater, zur Weihnachtszeit wird teilweise in den Proberäumen aufgeführt. Diese Opern sind sehr oft Kindertauglich und noch richtig klassisch.

lesefreund 23.10.2013, 11:15

Guter Geschmack muss nicht unbedingt mit "kindertauglich" konform gehen. Ich sah sehr gute Aufführungen von "Flavius Bertaridus" und würde diese Oper generell nicht unbedingt für kindertauglich halten.

LG

4

Was möchtest Du wissen?