Wie schlimm ist der pariser Verkehr?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich war vor Jahren mit dem Auto in Paris, da war der Verkehr auch schon schlimm. Also haben wir das Auto in der Nähe vom Montmartre stehen lassen. Als wir abends wieder fahren wollten, sind wir quer durch Paris, da wir da Abzweigschild zur Autobahn übersehen haben. Wenn man im Verkehr drin ist, ist es garnicht so schlimm, wie es von außen aussieht! Man muß sich hauptsächlich nach vorne orientieren, denn der Hintermann tut das auch! Schlimmer als damals, kann der Verkehr heute auch nicht sein, denn mehr Autos gingen nicht auf die Straßen!

Auch nicht schlimmer als in jeder anderen Großstadt! Ich war da im März und wurde genauso wenig überfahren wie in Italien. In Italien finde ich den Verkehr auch wesentlich heftiger. Sofern Du am Hotel eine Parkmöglichkeit hast, würde ich bequem vors Haus fahren, um das Gepäck abzuladen. Mit dem Zeug in der Ubahn finde ich es wesentlich stressiger!

Ich habe keine schlechten Erfahrungen mit dem Verkehr in Paris gemacht und bin immer gerne durch die Stadt gefahren - das geht wirklich gut wenn man ein bisschen auf die anderen achtet - und heute, mit dem Navi, ist das ja gar kein Problem mehr (kompliziert fand ich nur die vielen Einbahnstrassen) wenn dein Hotel dann auch noch eine Tiefgarage hat, ist das doch wunderbar! Trau dich einfach, es ist leichter als du denkst! ;-)

Wie schon gesagt, das mit dem Verkehr ist nicht so wirklich schlimm, Staus gibt es nur Morgens wenn alle nach Paris hineinfahren und am Nachmittag, wenn alle wieder heraus wollen. Also immer in diese Richtungen. Auch kann ich mich noch gut erinnern, als wir vor rund 15 Jahren in die Stadt rein mußten, weil gerade die Metro bestreikt wurde. Es waren wirklich nur ein paar Hauptverkehrsstraßen etwas voll. Schwieriger war es damals nur einen freien Parkplatz in einem Parkhaus zu finden.

Das Fahren ist wohl nicht das Problem. Ich bin schon quer durch Paris gefahren, über die Place de la Concorde, um den Arc de Triomphe herum - alles kein Problem. Aber vergewissert euch zuvor, dass euer Hotel einen Garagenplatz für euch hat. Ich war einmal in einem Hotel, dessen Tiefgarage nicht für alle Gäste ausreichte. Auf den Straßen sind Parkzonen für zwei Stunden - und es wird oft kontrolliert. Ich hab dann eine Kfz-Werkstatt gefunden, die auch Stellplätze angeboten hat, und habe für das Auto für die drei Tage fast so viel bezahlt wie fürs Hotelzimmer.

Was möchtest Du wissen?