Kann ich in der Bahn auf 1. Klasse upgraden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Klar geht das. Einfach einen Schaffner suchen und nachfragen. Kann aber unter Umständen recht teuer werden. Ich persönlich buche einfach eine Sitzplatzreservierung zum Ticket, wenn ich an Tagen fahre, in denen der Zug erfahrungsgemäß voll ist. Das ist definitiv günstiger als ein Upgrade in die 1. Klasse. Und wnn man bei der Reservierung einen Fensterplatz wählt, ist man weitestgehend vom Gedränge verschont.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit den meisten Fahrkarten ist das kein Problem, kann allerdings teuer werden. Wenn Du beispielsweise eine normale Bahncard hast (es gibt auch Bahncard First), ist der Erste-Klasse-Aufpreis nicht rabattiert.

Nur mit wenigen Fahrkarten (z.B. Schönes Wochenend-Ticket, manche Ländertickets) ist ein Umsteigen auch gegen Aufpreis offiziell nicht möglich.

So kulante Schaffner wie Roetli habe ich lange nicht mehr erlebt.... wohl aber auch völlig überfüllte Erste Klassen. Immer rettet Dich das Umsteigen also nicht gegen Gredrängel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roetli 29.08.2012, 08:19

Das letzte Mal vor etwa 3 Monaten auf der Strecke Sonneberg-Bitterfeld :-)!

0

Das kann man gegen Bezahlung des Aufpreises. Ich habe es jedoch schon mehrfach erlebt, daß die Schaffner Fahrgäste aus völlig überfüllten 2.-Klasse-Waggons ohne Aufzahlung in der ersten Klasse Platz nehmen lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

letztens war ich auch mal in der gleichen situation, dann hat der fahrer vom lautsprecher gesagt, dass wegen überfüllung auch die 1. Klasse sitze belegt werden können. so sollte es auch sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im aktuellen Fall würde ich an Deiner Stelle einfach den Schaffner suchen und ihn direkt aber freundlich fragen. Es gibt nämlich auch sehr "humane" Kartenabknipser, die Dir die Weiterfahrt in der ersten Klasse ohne Aufpreis erlauben wenn es in der zweiten Klassse drangvoll eng ist.

Letztes Jahr ist mir selbst folgendes passiert:

Die Umsteigezeit war knapp. Wir haben den Zug gerade noch erwischt und sind deshalb in die erstbeste Türe nahe der Bahnhofstreppe eingestiegen. So waren wir in der ersten Klasse gelandet. Weil dieser letzte Streckenabschnitt nur etwa 15 Minuten dauern sollte beschlossen wir einfach an der Türe stehen zu bleiben. Natürlich kam prompt der Schaffner. Fröhlich fragten wir ihn "Haben Sie etwas dagegen wenn wir das kurze Stück hier erstklassig stehen bleiben?". Er antwortete "Von mir aus können Sie sich auch erstklassig setzen, für die paar Meter". So kamen wir ohne mehr zu zahlen "First Class" nach Hause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?