Musst schon mal jemand das Flugzeug wieder verlassen, weil sein Sitzplatz doppelt verkauft war?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, das ist meiner Nachbarin kürzlich passiert. Sie "musste" dann bis zum nächsten Tag mit der Abreise warten. Das Entschädigungspaket von 600€ und eine Nacht im 4 Sterne Hotel ließ diesen Zwang aber doch recht ertragbar erscheinen. Wenn man unbedingt fliegen will/muss, findet sich bestimmt jemand anderes, der die Entschädigung und den späteren Flug für einen übernimmt, keine Sorge.

Also dass die Maschine überbucht ist haben wir (expliziet mein Mann mit Sohn und Tochter erlebt), sie hatten einen innerspanischen Flug und der Anschlussflieger nach Deutschland war überbucht. Sie wurden auf die nächste Maschine am nächsten Morgen umgebucht und kamen ins Hotel, plus 250 Euro Entschädigung pro Person (was einiges mehr war wie der ganze Flug gekostet hatte ;-)). Da sie am nächsten Morgen keine Termine hatten war es ihnen egal.

Überbuchungen sind normales Vorgehen der Airlines, da es normal ist dass nicht immer alle Passagiere erscheinen, z.B. weil sie den Anschlussflug nicht erreichen haben, so muss die Maschine nicht mit leeren Sitzen fliegen. Meist reguliert es sich aus diesen Gründen und man hat keine Probleme, uns ist es jetzt einmal passiert und wir fliegen viel.

Dass mein Sitzplatz schon mal vergeben war habe ich auch schon erlebt, im Computerzeitalter hat es die Airline tatsächlich geschafft meinen Sitz 3x zu vergeben. Die anderen Herren wurden umgesetzt, ich durfte bleiben da ich in Begleitung reiste. Die Maschine war aber nicht ausgebucht.

Mich haben sie mal gar nicht erst in die Maschine gelassen trotz korrekter Buchung und schriftlich bestätigter Reconfirmation.

Da hatte wohl jemand den entscheidenden Knaben am Schalter geschmiert - war in Indien - und mich kostete das 31 Stunden.

Nein, es sei denn, das Gewichtslimit des Fliegers wird überschritten. Normalerweise wird dann noch eine ungesicherte Sitzbank ganz hinten eingebaut. MfG

machst du jetzt Witze? Wo willst du hinten eine ungesicherte Sitzbank einbauen?

0
@Revolera

Das verstehe ich nun auch nicht ganz... Soll wohl ein Witz sein.

0
@schmucki

Das ist keine Witz, das habe ich erlebt!!! Oberhalb unserer -nicht festgeschraubten Sitze- war die nicht komplette Rettungs-Apotheke. Wir konnten unser Handgepäck dort nicht unterbringen. Noch schlimmer: Es war ein Flieger vom Schneidermeister Woehrl!! Die Reihe, die uns beim Boarding zugewiesen wurde gabe es jedenfalls in der aktuellen Whoerl-Flieger-Broschüre nicht. Wegen uns hat der Woehrl diese Fluglinie bestimmt nicht abgestossen. Was man da so alles erlebt, wenn man mit Billigairlines fliegt. Wir haben es gesund überlebt. MfG

0
@heima

Was war das für eine Airline??? Das habe ich weder in Afrika noch in Bolivien erlebt. Ist das vielleicht vor dem II. Weltkrieg gewesen?

0

Was möchtest Du wissen?