Frage von lisareist, 59

Habt ihr Flugangst? Schonmal Turbulenzen erlebt?

Die Frage steht ja schon oben. Wie haltet ihr es damit? Habt ihr welche oder nicht? Und wenn ja, fliegt ihr trotzdem? Hab eben das gelesen und da wird einem schon etwas bange: http://www.luftfahrt24.de/flugzeugabsturz-bei-egyptair/ So ganz wohl fühle ich mich nie beim Fliegen. Von Durchschlafen ganz zu schweigen. Vor allem Geräusche, die ich nicht einordnen kann, machen mich immer gleich nervös. Von Starts und Landungen ganz zu schweigen. Einmal habe ich bisher Turbulenzen erlebt. Beim Landeanflug auf Fuerteventura war es mega windig und das Flugzeug wurde gewaltig durchgeschüttelt. Respekt an die Piloten, auch wenn es eine harte Landung war.

Antwort
von tauss, 41

Nö. Ich habe keine Flugangst und fliege eigentlich gerne, obgleich ich eher ökologisch bei der Fliegerei ein schlechtes Gewissen habe...

Unverändert faszinieren mich Starts, wenn die vielen Tonnen der Maschine beschleunigt werden, dass man in den Sessel gedrückt wird und der "Vogel" dann dennoch federleicht abhebt und an Höhe gewinnt... Am Liebsten natürlich einem spannenden Urlaubsziel entgegen.. . Das ist doch Vorfreude pur..:)))

 Und ja: Turbulenzen hatte ich als Vielflieger schon jede Menge.

Mein Vorteil: Als ich noch jung und hübsch war, übte ich mich im Drachenfliegen. Da lernt man interessante Dinge übers Wetter und über stabile und unstabile Luftschichten... Konkret: Ich kann oft schon beim Blick aus dem Fenster sagen, ob es demnächst rummst... 

Und immer wieder fasziniert mich dann, was diese modernen  Flugzeuge und Tragflächen dann so an Kräften alles aushalten (können).Und das wiederum ist, inclusive. qualifizierter Crew, für fliegende Reisende  doch sehr beruhigend.. ;) 

Was die Geräusche anlangt: Da gibt's das Ein- und Ausfahren des Fahrwerks, der Flügelklappen und den Gegenschub beim Landen. Viel mehr "hörst" Du nichts. Vielleicht noch die Toiletten..;) Zumindest nichts, was beunruhigen müsste, wenn man es hört. Viel Spaß beim Fliegen.. 

Antwort
von AnhaltER1960, 23

Wenn ich auf Egyptair gebucht wäre, hätte ich auch Flugangst.

Man sollte bei der Auswahl der Fluggesellschaft darauf schten, dass sie eine angemessene Sicherheitsphilosophie verfolgt und entsprechend geringe Unfallzahlen in der Vergangenheit hat, letztlich auch kapitalkräftig genug ist, an der teuren Wartung nicht sparen zu müssen.

Antwort
von Revolera, 44

Das Dumme ist halt immer dass wenn es einen Absturz gibt dies gross durch die Medien geht. Dass aber täglich abertausende Maschinen mit Millionen Passagiere gut und heil ankommen steht nirgends geschrieben. Und die jeder der mit dem Auto unterwegs ist lebt wesentlich gefährlicher. Schau mal unter Flugradar24, da siehst du was weltweit gerade in der Luft ist ;) Ebenso gehen tausende Menschen täglich zur Arbeit und denken sich nichts dabei, nur ihr Arbeitsplatz ist halt in einem Flugzeug.

Man darf nie vergessen - statistisch gesehen trifft dich ein Absturz so sicher wie ein 6er im Lotto...

Antwort
von noranora, 24

Hi! Naja, so richtig Flugangst würde ich nicht sagen, aber ich habe schon anfangs immer ein paar Bedenken und fühle mich unwohl :D :D....aber meist geht das dann mit der Zeit...ich denke man sollte sich da nicht allzu viele Gedanken machen, passieren kann ja immer was ://....naja, aber auch das ist leichter gesagt als getan ;)

Antwort
von Nightwish80, 45

Nein Flugangst habe ich keine, aber so richtig gerne fliege ich nicht. Aber man muss immer bedenken, es ist das sicherste Transportmittel! Turbulenzen können immer vorkommen. Da ich noch einiges sehen möchte, werde ich weiterhin fliegen. Ablenken währen des Fluges hilft meistens und sich nicht in irgendwelche Nachrichten rein steigern. Ich kann auch vom Auto überfahren werden.

Ich will aber noch einiges von der Welt sehen...

Antwort
von HeMat, 37

Das Gefährlichste beim Fliegen ist nach wie vor die Fahrt mit der Taxe zum Flughafen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten