Wie gut funktioniert das Quer-durchs-land-Ticket der Bahn - für wen lohnt sich das ?Meine

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde den Fernbus nehmen, ist angenehm, direkt, günstig. Die Bahn ist vielleicht etwas schneller, aber nicht unbequemer. man muss keine Koffer/Taschen schleppen (nicht zu vergessen, dass die Bus-Toiletten in der Regel sauber sind, da es immer wieder mal einen kleinen Verpflegungsstopp an einer Auto-Raststätte gibt). Wenn ich richtig informiert bin, hat das Quer-durchs-Land-Ticket nur einen Tag Gültigkeit. Ich bin für den Bus.

Um ein Missverständnis zu verhindern: Ich wollte eigentlich sagen, dass die Bahn vielleicht etwas schneller, DER Bus aber nicht unbequemer ist ....

1
@Nanuk

Danke für den Stern, arnoman, der hat mich echt gefreut :-)

0

Schau mal unter www.bahn.de. Da gibt es eine Fahrplanauskunft. Dort musst du ein Häkchen setzen bei "nur Nahverkehr". Dann siehst du, ob die Bahn überhaupt eine realistische Alternative ist (Fahrtdauer, Umstiege etc.). Das Quer durchs Land-Ticket ist Mo-Fr erst ab 9 Uhr gültig. Fürs Wochenende gibt es für die gleichen Züge das "Schönes Wochendticket", dass auch morgens früher gilt. Dafür gibt es am Wochenende eher weniger Verbindungen. Ansonsten funktioniert das Ticket einwandfrei. Es lohnt sich vor allem, wenn die Reise durch mehr als ein Bundesland geht, sonst sind die jeweiligen Ländertickets günstiger. Allerdings vom Allgäu bis an die Nordsee (leider hast du nicht die genauen Orte genannt) würde ich vermuten, dass es im Nahverkehr an einem Tag schwierig werden wird, überhaupt anzukommen.

50€ zu zweit ist natürlich ein toller Preis (und wird vom Fernbus kaum zu toppen sein). Leider darf man aber mit diesem Ticket nur Regionalzüge benutzen - und dann kann sich so eine Fahrt einmal der Länge nach durch ganz Deutschland ziemlich ziehen (vom wahrscheinlich erforderlichen mehrfachen Umsteigen einmal abgesehen). Gültig sind diese Tickets auch nur von Mo-Fr!

Ich bin zwar ein absoluter Zugfan und fahre alles damit, was nur geht, aber in so einem Fall würde ich es mir überlegen! Die Bequemlichkeit der Bahn, was die Beinfreiheit und die Möglichkeit des Umhergehens betrifft, kann sich bei zahlreichen Umsteigestopps gleich reduzieren! Ich weiß nicht, wo Deine Nichten genau losfahren bzw. genau hin wollen - Umsteigen bzw. Wechsel in den einen oder anderen Zug wird sich vielleicht auch mit dem Bus nicht vermeiden lassen!

Ich würde mir in einem der Bahnzentren mal die genaue Strecke von Abfahrtsort bis Zielort geben lassen (wie oft umsteigen, wie lange unterwegs) und das dann vergleichen mit den Angeboten der nur in Deutschland verkehrenden Fernbusse (die ja auch nicht in jedem Ort von D abfahren und ankommen) und danach entscheiden!

Von der Sicherheit her hielte ich beides für in etwa vergleichbar.

Deutschlandreise - wie können wir sie als Jugendliche realisieren?

Hallo liebe Community,

ich, eine Freundin und ein Kumpel hatten die Idee, in den Sommerferien nächsten Jahres eine Reise quer durch ganz Deutschland zu machen. Zu diesem Zeitpunkt werden wir alle 15 Jahre alt sein. Wir haben den Zeitraum von 5-6 Wochen ins Auge gefasst, da wir möglichst weit herumkommen und möglichst viel von Deutschland sehen möchten.

Als Transportmöglichkeit erscheint uns momentan der Deutschland-Pass der Deutschen Bahn für 99€ am geeignetsten, allerdings wissen wir nicht, ob dieses Angebot auch 2013, unser geplantes Abreisejahr, bestehen würde. Auch würde dieses Ticket nur den Zeitraum von 4 Wochen abdecken. Eine Alternative sehen wir ansonsten in den sogenannten Schülerferientickets, aber auch diese haben Nachteile - sie decken jeweils nur ein Bundesland ab, somit müssten wir für jedes Bundesland, in das wir wollen (und wir möchten in möglichst viele) ein einzelnes erwerben, was ein zusätzlicher Kostenfaktor wäre, auch gibt es diese Tickets meines Wissens nach nicht für alle Bundesländer.

Mit den Kosten wären wir auch schon bei der Überleitung zum nächsten Punkt - die Übernachtungsmöglichkeiten. Zuerst dachten wir an Jugendherbergen, allerdings können wir sie uns leider nicht leisten, geschweige denn für 5-6 Wochen - pro Nacht kosten sie je nach Herberge 14-30€. Da liegt der Gedanke nahe, es mit Zelten zu versuchen, aber inwieweit ist diese Idee realisierbar? Schließlich ergeben sich dadurch wieder mehrere recht banale, aber dennoch relevante Schwierigkeiten - die Wäsche und das Duschen etwa, oder der Strom für Handy und Kamera, auch ist so ein Zelt natürlich längst nicht so sicher wie ein geschlossener Raum.

Unseren Eltern haben wir von der ganzen Idee noch nichts erzählt, bevor wir es ihnen "beichten" und versuchen wollen, sie zu überreden, möchten wir es zumindest schaffen, einen möglichst genauen Plan zu machen, um etwas Festes zum Vorlegen zu haben. Allerdings sind wir uns auch dann nicht sicher, ob sie es uns erlauben, denn so eine Reise hat ja schon ein paar Risiken, wenn auch geringe, und Eltern sind in solchen Punkten ja oftmals sehr vorsichtig. Jedenfalls möchten wir die Idee unbedingt irgendwie realisieren und das Einverständnis unserer Eltern bekommen - nur wie? Von den Kosten her werden wir versuchen, so viel wie möglich eigens (durch Nebenjobs) zu finanzieren, und unsere Beweggründe sind denke ich auch verständlich - wir möchten neues (kennen)lernen, Spaß dabei haben und Erfahrungen sammeln (und was eignet sich dafür schon besser als eine Reise zu dritt quer durchs ganze Land ;-) )

Habt Ihr vielleicht ein paar Ideen, wie man das im Groben realisieren könnte und wie wir unsere Eltern überreden können, uns diese Reise antreten zu lassen?

(Noch eine Anmerkung: Wir machen es wirklich nur deswegen, um die verschiedenen Facetten des Landes kennenzulernen, viele neue Dinge mit eigenen Augen zu sehen und dabei Spaß zu haben, auf Partys oder gar Alkoholika sind wir nicht aus.)

Danke für's Lesen :-))

LG

...zur Frage

Flug gebucht, Ticket nie erhalten, Geld wurde trotzdem abgebucht!

Hallo,

ich habe folgendes Problem. Und zwar habe ich einen Flug am 27.10 von Sankt Petersburg nach Kaliningrad und zurueck bei fluege.de gebucht. Dieser sollte am 2. Nov. stattfinden. Sofort erhielt ich eine Bestaetigungs-Email zu meiner Buchungsanfrage. In dieser wurde mir mitgeteilt, ich zitiere, " Wir werden nun die automatische Ticketausstellung für Sie veranlassen. Sie erhalten innerhalb von 12h innerhalb unserer Geschäftszeiten von uns eine Rechnung und einen Reiseplan als PDF-Datei. "

In der letzten Zeile der Email ist noch aufgefuehrt: " (Ticketausstellung und Zahlungsabwicklung über unseren Fulfillment Partner AERUNI GmbH) ".

Nun gut, als schon 24 h vergangen waren und ich immer noch keine Ticketausstellung und auch sonst nichts von fluege.de gehoert hatte, informierte ich mich auf deren Website, was zu tun ist, wenn keine Ticketerstellung erfolgt. Natuerlich soll man sich an den Service wenden, wenn man aus Deutschland anruft, kostet es 99 Cent die Minute, fuer einen Anruf aus dem Ausland werden die Kosten nicht aufgefuehrt und natuerlich kann man sich noch per Email an Sie wenden. Da noch einige Tagen blieben, bis ich fliegen sollte, entschied ich mich fuer den Email Verkehr, aber auch dafuer, weil ich mich in Sankt Petersburg befinde und die hohen Telefonkosten nicht auf mich nehmen wollte. Nun gut, wieder keine Antwort von fluege.de...

Erstaunlicherweise kam dann am 31.10 eine Email, in der mir meine Versicherungspolice zugeschickt wird, ich hatte die Ticket Flex Versicherung dazu gebucht. Ich denke mir nur, ja dafuer haben die Zeit, wenn es um irgendwelche Kosten geht... sonst hatte ich kein Lebenszeichen von fluege.de gehoert.

Nun hatte ich schon mit meinem Flug abgeschlossen, da auch meine Kreditkarte nicht angeruehrt wurde.

Und am 1. Nov, einen Tag vor eigentlichem Flug, sah ich, dass das Geld fuer den Flug abgebucht wurde. Ich konnte nicht meinen Augen trauen. Auf jeden Fall, ich wieder hundert Emails geschrieben, keine Antwort. Bis heute nicht...

Die Ticketausstellung sollte ja ueber die AERUNI GmbH erfolgen, finde aber nirgends die Kontaktdaten.

Was soll ich in solch einem Fall tun? Mich an den Verbraucherschutz wenden? Doch versuchen in den naechsten Tagen dort anrufen und die hohen Kosten auf mich nehmen? Fluege.de ist doch in dem Sinne vertragsbruechig geworden, da sie Geld bekommen haben, aber keine entsprechende Leistung erbracht haben.

Wie beweise ich jetzt, dass ich kein Ticket bekommen habe? Und nein, es ist nichts im Spam Ordner. Ich meine, 145 Euro sind nicht die Welt, aber ich werde um jeden Cent kaempfen, das kann doch nicht sein! Und das von einer deutschen Gesellschaft, ich bin schockiert. Von mir aus , werde ich auch zum Amtsitz fahren, welcher in Leipzig ist, wenn ich wieder in Deutschland bin, aber sowas lasse ich nicht mit mir machen.

Ich hoffe , dass mir jemand helfen oder hilfreiche Tipps geben kann, an wen ich mich wenden koennte und was in solch einem Fall zu tun ist.

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?