Wie akut ist die Lemmingsituation zur Zeit in Schweden?Kann man das Wasser bedenkenlos trinken?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Wanderratte,

herzlich Willkommen bei reisefrage.net! Offensichtlich fällt es vielen schwer, Deine Fragen ernst zu nehmen. Niemand hat Lust auf Fragen zu antworten, die den Eindruck vermitteln, da macht sich jemand lustig oder hat Langeweile und will gar keinen Rat.

Wenn es Dir dennoch ernst ist und Du hilfreiche Antworten erwartest, solltest Du Dir in Zukunft mehr Mühe beim Stellen Deiner Frage geben und beschreiben, worum es Dir genau geht.

Herzliche Grüße,

Lena vom reisefrage.net-Support

2 Antworten

Hallo,

die Frage ist nicht bescheuert! 2011 ist ein Lemmingjahr und es besteht die Gefahr, sich über Freilandgewässer mit der Lemmingpest/Hasenpest zu infizieren. Die europäische Variante dieser Krankheit, die auch Tularämie genannt wird, ist zwar nicht so gefährlich wie die nordamerikanische Variante (Biowaffe), aber man sollte, gem. der Empfehlungen der Gesundheitsministerien von Norwegen und Schweden, das Wasser abkochen. Das bezieht sich vor allem auf die Fjällregionen und richtet sich an Camper.

Also abkochen, im Gelände alternativ Flaschenwasser verwenden und ansonsten nicht in Panik verfallen.

Hier eine Karte, die, auch wenn man die Sprache nicht kann, klärt, welche Regionen in Norwegen betroffen sind:

http://www.fhi.no/eway/default.aspx?pid=233&trg=MainLeft_5588&MainArea_5661=5588:0:15,1787:1:0:0:::0:0&MainLeft_5588=5544:89839::1:5569:1:::0:0

Zu Schweden habe ich leider keine Karte.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Seehund 11.08.2011, 13:28

Link bitte einkopieren, da unvollständig.

LG

0
Endless 11.08.2011, 13:44
@Seehund

man lernt einfach nie aus, Lemmingpest, hat schon einen gewissen Erheiterungsfaktor, weiß schon, warum ich nicht in den Norden fahre :-)

0
Seehund 11.08.2011, 13:47
@Endless

Was man sich im Süden so einfangen kann....

LG nach MUC

0
Seehund 11.08.2011, 14:20
@Seehund

@Wanderratte: die Fragebeschreibung ist wirklich sehr nützlich, bitte verwenden. Nichts für ungut!

LG

0
Endless 11.08.2011, 14:22
@Seehund

in MUC nichts (das mir bekannt wäre); von den anderen (wirklich südlichen) Gefilden sprechen wir jetzt mal nicht :-)

0
Seehund 11.08.2011, 14:28
@Endless

Letztere meinte ich auch :-) In Bayern ist das das "Virus ethanolis cerevisiae" höchst gefährlich- es kommt häufiger zum Massenbefall!

LG

0
Endless 11.08.2011, 15:35
@Seehund

oh ja, dieses Virus ist furchtbar, da gibt es keine Impfungen, keine Prophylaxe und rein gar nichts, es kommt einfach, nichts zu machen :-)

0
Wanderratte 11.08.2011, 19:22

Oh, ich danke dir für deine Antwort...War erst überrascht, das man die Frage nicht ernst genommen hat.Aber es kann schließlich nicht jeder wissen , das es diese Tierchen überhaupt gibt, und was sie anrichten können, wenn sie zu tausenden an der Hasenpest verenden. :-) Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der gerade in Schweden war.

0
Seehund 11.08.2011, 20:12
@Wanderratte

Wie gesagt, abkochen oder Flaschenwasser und keine Panik!

LG

0

Ja, völlig bedenkenlos - man muß nur gut kauen beim Trinken...

Was ist das denn für eine bescheuerte Frage???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roetli 11.08.2011, 19:11

Okay - tut mir leid, die Frage ist offenbar doch ernst zu nehmen!

0

Was möchtest Du wissen?