Name am Flugticket weicht von Name im Reisepass ab

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist in der Regel sehr problematisch. Eine Freundin von mir hatte schon mal Probleme am Flughafen, nur weil ein Buchstabe im Namen falsch geschrieben war. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, führt wohl an der Umbuchung nichts dran vorbei. Ansonsten würde auch ich dir raten bei der Fluggesellschaft nachzufragen.

Hi, meine Freundin und ich sind dieses Jahr nach Vietnam geflogen (Visumspflicht da wir mehr als 15 Tage blieben). Unser Hinflug ging von Frankfurt über Paris über Kanton nach Hanoi. Unser Flug wurde über einen Drittanbieter (Opodoo) gebucht. Der Erste Flug (Frankfurt-Parin) lief über Air France, der zweite und dritte über China Southern Airline. Fünf Tage vor Abflug viel uns auf, dass Ihr Nachname fehlerhaft ist. Im Nachname waren zwei Buchstaben vertauscht und einer vergessen. Wir haben direkt bei Opodoo sowie beiden Airlines angerufen und erhielten jedes mal die Aussage, wir müssten die Flüge stornieren. Denn der Name sei das wichtigste auf dem Ticket und ermöglicht Ihr sonst keine Einreise in Vietnam. Wir haben aufgrund der hohen Umbuchungskosten den Flug NICHT storniert und es einfach probiert. Wir hatten bei KEINEM Zwischenstop Probleme und die Ein- sowie Ausreise hat wunderbar funktioniert. Zu empfehlen ist aber trotzdem direkt Kontakt mit der Airline aufzunehmen. Diese haben eventuell die Möglichkeit einen Vermerkt im System zu machen. Vielleicht war dies auch bei uns der Grund, wieso es geklappt hat. Falls ein Online Check in möglich ist, probiert hierbei den falschen Namen abzuändern. Wir sind froh, nicht storniert zu haben, obwohl uns JEDER absolut dazu geraten hat !!!

vielen dank nochmals für eure tipps.habe nun mit der fluggesellschaft telefoniert...und sie haben einen eintrag gemacht und nun muss ich das ticket nicht mehr stornieren....dh 100 € zum shoppen ;)

Mh das kommt auf die Airline an. Einige ändern es sicher aus Kulanz, andere akzeptieren es: Offiziell dürfen aber maximal 3 Buchstaben falsch sein. Also Kluas würde akzeptiert oder Klauss aber Nikolaus/Klaus... (in Deutschland eher, da Klaus ab Abkürzung bekannt, aber beim Rückflug kann es Probleme geben).

Übrigens muss Du weder umbuchen noch den namen ändern. Wenn alles andere stimmt, wird der Fehler (wenn bei Airline direkt gebucht) gratis behoben.

Hi,

rechtlich gesehen kommst Du bei solch einem gravierenden Unterschied nicht drumrum. Bei einem innereuropäischen Flug mit einer soliden Airline (also kein Billigflieger, die verdienen da dran) würde ich evtl. auf Kulanz hoffen, bei einem Langstreckenflug ist das Risiko zu hoch.

bye Rolf

Was möchtest Du wissen?