Nach Kanada über die USA - OHNE Rückflugticket. Ist es möglich? Wie?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsaetzlich gilt, die einzige Person die entscheidte ob Du nach Kanada rein darfst ist der Officer bei der Einreise, und NUR DER.

Egal welche Tips DU bekommst. Geraetst Du an den Falschen KANN das mit dem Ticket ein Problem sein!.

Es kann Dir hier niemand sagen (mit absoluter Sicherheit ob es kein Problem geben wird. Das weisst Du erst wenn Du am Zoellner vorbei bist.

Alle Einreisebestimmungen sind KANN-Regeln, keine Ansprueche die DU hast. Wenn DU kein Rueckflugticket hast, kann dies eventuell dazu fuehren dass Du nur 4 Wochen Aufenthalt genehmigt bekommst. Diese Entscheidung kann der Zoellner treffen ohne Ruecksprache mit irgendwen und ohne sich irgendwo rechtfertigen zu muessen!. Die 90 Tage sind kein MUSS sondern die Obergrenze

Die kanadischen Zoellner haben eine sehr grossen Ermessensspielraum. Hierzu ein Beispiel. Wir arbeiten mit einer FIrma in den USA zusammen die uns ab und an Techniker schickt, einer dieser Techniker wurde nicht nach Canada rein gelassen weil er einen 8 jahre alten Eintrag in der Akte hatte wegen Driving under the influence (Alkohol am Steuer) mit der Begruendung der Grenzer koennen nicht ausschliessen dass er nicht wieder Besoffen faehrt. Er konnte dort in der Zelle uebernachten und am naechsten Tag wieder nach Hause fliegen.

Das einzige was Du dazu beitragen kannst dass er Dich nach Kanada rein laesst ist das Risiko zu minimieren dass er es nicht tut.

Du hast kein RECHT auf eine Einreise egal ob mit oder ohne Ticket es KANN allerdings ein Grund sein Dich nicht rein zu lassen.

Erschwerend kommt noch hinzu, dass FALLS DIr die Einrfeise verweigert werden sollte, dies zu einem Eintrag in deiner "Akte" fuehrt. Solltest Du also spaeter noch einmal nach Kanada einreisen wollen wird in jedem Dokument danach gefragt ob Dir schon einmal die Einreise verweigert wurde. Du muesstes dies dann hier angeben und dass ist nicht foerderlich. Risikominimierung:

  1. Freundlich sein und alle Fragen beantworten
  2. Ungefaehren Reiseplan im Kopf haben
  3. Kreditkarte dabei. Grenzer kann Dich danach fragen wie du deinen Aufenthalt in Kanada bestreiten willst und du musst DIe ggfls. nachweisen.
  4. Mietwagen schon vorabbuchen.
  5. Erste Adresse in Kanada haben, egal ob Hotel oder B&B am besten von DE aus buchen

Viel Spass bei Deinem Trip.

Gruss aus BC Dieter

Ich wurde Ende August bei meiner Einreise per Zug aus den USA (Bellingham) nach Kanada (Vancouver) nicht nach einem Weiterreise-Ticket, in welcher Form auch immer, befragt! Ich hätte auch kein Rückflugticket nach D vorweisen können, nur ein Zugticket von Vancouver nach Toronto - aber wie gesagt, das wollte man nicht wissen! Was jedoch mit Nachdruck gefragt wurde, war meine geplante Aufenthaltszeit und was ich in dieser Zeit alles vor habe - also mit "ich weiß noch nicht, wie lange ich bleiben werde..." würde ich dort nicht antreten! Dann wäre vielleicht besser "ich will 30/60/90 Tage meinen Bruder besuchen (und mit ihm eine Rundreise oder so machen), weiß aber noch nicht, wohin ich weiterreisen werde - zurück nach Hause oder Richtung Süd-Amerika" (nur als Beispiel)!

Der Tipp mit dem 'open ticket' ist jedoch auch gut - Oneway-Tickets sind über Gebühr teuer! Manchmal gibt es aber Schnäppchen bei der Route zurück nach Europa. Was Du in jedem Fall haben solltest, ist ein Ticket bei der Wieder-Einreise in die USA, wenn Du von dort wieder nach Europa fliegen willst! Da wird eigentlich schon danach gefragt!

Hatte ich vergessen - ein großes Problem könnte für Dich das Einchecken für den Flug nach USA hier in Deutschland sein! Da bin ich mir nicht so sicher, ob sie Dich mit ESTA und dann nur einem Hinflug überhaupt mitnehmen würden - siehe Antwort von DaniG!

0

WOW, danke erstmal für die supervielen Antworten, dass war und ist sehr hilfreich.

Also wenn ich das jetzt richtig versatnden habe: Das einzige was ich machen muss für meinen Ausflug zu meinem Bruder nach Kanada, ist, dass ich das ESTA Formular ausfüllen muss und genügend finanzielle Mittel vorweisen kann, und natürlich auch auf die Fragen vorbereitet bin, falls ich befragt werden sollte. Und, mit meiner Airline klären ob die mit einen Hinflugticket einverstanden sind.

Und wie ist das mit der Reise über die Grenze nach Kanada, wäre er da hilfreich wenn mein Bruder (kanadischer Staatsbürger) kommen würde?

Danke. Tobias

Wie gesgt der Grenzer alleine entscheidet dass. Es ist eventuell hilfreich wenn Du das sagen kannst aber versuche nicht den Grenzer unter Druck zu setzen, s ovon wegen mein Bruder wartet nu mach man hinne :). Die haben nunmal die entscheidungsgewalt und sehen es gerne (so meine Erfahrung) wenn man sie in dem Glauben belaesst.

Ich halte mich grundsaetzlich daran nur das zu beantworten was ich gefragt werde. In kurzen Saetzen und klar auf den Punkt. Keine Ausschmueckungen oder sonst was dass er missverstehen kann.

WIe gsagt es gibt keine Garantie, mit und ohne Bruder.

Das ist alles was ich dir sagen kann.

Viel Glueck und Spass hier in Beautiful British Columbia :)

Gruesse aus Kamloops Dieter

0

Was möchtest Du wissen?