Mauritius oder Sansibar

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann Mauritius und Sansibar überhaupt nicht miteinander vergleichen. Das ist wie mit Äpfel und Birnen. Ich hab mal über Sansibar vor einiger Zeit folgendes geschrieben. Es gilt immer noch. Sansibar besitzt herrliche weiße Strände und Korallenriffe. Der Indische Ozean ist ein Farbenspiel aus Türkis, Blau und Smaragd. Es lässt sich hier wunderbar Schnorcheln und Tauchen. In den verschlungenen, malerischen Gassen von Stone Town, dem Weltkulturerbe der UNESCO mit seinen historischen Bauten und Plätzen, herrscht ein Schuß von 1001 Nacht. Auf dem Forodhani Night Market in den Forodhani Gardens dreht sich alles ums Essen. Sämtliche Köstlichkeiten werden frisch zubereitet. Das ganze Spektakel beginnt nach Sonnenuntergang und endet gegen Mitternacht. Im Jozani-Chwaka Bay Nationalpark gibt’s jede Menge Afrika-Feeling pur. Ferner kannst du Gewürzplantagen besuchen und die Insel mit ihren Naturschönheiten im Mietwagen entdecken. Ansonsten ist auf der Insel nicht allzuviel los. Übrigens: Die beste Reisezeit (trocken und kühl = trotzdem noch sehr warm) ist von Juni bis Oktober.

Mauritius ist doch mehr eine Insel für Wassersport. Tauchen, Schnorcheln, Segeln, Kayak, Hochseeangeln und Wasserski bieten sich da an. Wenn du an Land etwas sporteln möchtest, dann kannst du dich auf dem Tennisplatz, beim Golfen, Wandern und Biken austoben. Ich häng dir auch noch zur weiteren Info den Sport-Link an. http://www.mauritius-guide.de/Seiten/sport.htm Wollt ihr euch die Insel angucken, so ist das auch prima mit einem Mietwagen möglich. Mauritius bietet unendlich viel. Da vergeht die Zeit auch ruckzuck. Nach Mauritius kommst du ganz bequem mit Condor. Sansibar ist recht umständlich mit Ethiopien Airways zu erreichen. Die haben auch immer Verspätung. Wenn ich du wäre, ich würde nach Mauritius reisen. Da ist es wirklich super schön.

Volle Übereinstimmung! Wer ein Stück Afrika erleben will, ist auf Sansibar bestens aufgehoben. Mauritius ist eher "Club-Urlaub" (meine ich nicht despektierlich) Wenn dem jungen Mann mit Mutter daran mit viel Sport gelegen ist, Mauritius. Fürs Entdecken Sansibar.

Und der "guten Ordnung halber" noch der Hinweis: Condor fliegt auch Sansibar an!

0
@sternmops

Noch als Ergaenzung - nach Daressalam (mit SAA, LH oder anderen) fliegen, dort eine Nacht bleiben und mit der Faehre nach Stonetown uebersetzen! Die Faehrfahrt ist eine prima Einstimmung auf die Insel - ach ja, ich empfehle auch Sansibar :-)

0

Also ich kann dir nur Mauritius empfehlen, ich war letzten Winter dort und restlos begeistert !! Traumhaft wundervoll und wahnsinn! Ich kenne umgekehrt aber auch Sansibar nicht. "Ein Stück Afrika erleben" wird man auf Sansibar vermutlich wirklich eher, Mauritius ist aber keineswegs nur Club-Urlaub im Sinne von "Mit Cocktail am Strand chillen". Man kann unzählige Wassersportarten machen, das Tauchen udn Schnorcheln ist atemberaubend oder abends entspannt eien Tour mit einem Katamaran- ich habe noch nie etwas so schönes erlebt!

Ich denke aber egal wo- sicherlich sind beide Reiseziele traumhaft :) Alles Liebe & Viel Spaß

Wohin im indischen Ozean?

Hallo, ich hoffe erfahrene Reisende können mir mit ihren Erfahrungen helfen. Ich habe gespart damit ich endlich mal weiter als nach Österreich oder Italien verreisen kann und habe mir als Ziel den indischen Ozean ausgesucht. Das ist gesetzt! Ebenso der Zeitpunkt, nämlich 2014 zwischen Ende März und Anfang Mai. Nur weiß ich nicht ob es am Ende die Seychellen, Sansibar oder die Malediven sein sollen (Mauritius ist mir eigentlich schon ein zu langer Flug). Ich habe soviel, auch widersprüchliches gelesen, das ich jetzt fast schon verunsicherter bin denn zuvor. Was ich suche ist ein Aufenthalt an einem schönen Strand, an dem ich mit so wenig anderen Menschen wie möglich in Kontakt komme. Einfach Ruhe! Meine Vorstellung sieht ungefähr so aus:

http://www.legendstravel.ch/SliderBilder/Seychelles2.jpg

:-D

Ich bin aber offen gesagt auch alles andere als ein Backpacker-Typ, d.h. ich möchte trotzdem eine angenehme, saubere und sichere Unterkunft die auch Dinge wie Fahrräder oder schnorcheln anbieten, damit es nicht zu langweilig wird den ganzen Tag im Liegestuhl die Wellen zu beobachten (andere würden da vielleicht schon von Luxus sprechen).

Hört sich für den ein oder anderen vielleicht blöd an, aber das ist eben mein Traum vom einem Urlaub. Wenn ich mir jetzt aber eine Insel vorstelle auf der nur mein kleines Bungalow Hotel ist und ich jede Flasche Wasser die ich tagsüber mal trinke vom Hotel kaufen muss, wird das wohl mein Budget sprengen. Deshalb wäre zumindest ein kleiner Supermarkt oder sowas in der Nähe schon gut. Auf eine Stadt, Bars oder gar Nachtleben lege ich für so einen Urlaub absolut keinen Wert. Wenn es sich am Strand aber nicht aufgrund von mehr menschen bemerkbar macht, stört es natürlich auch nicht.

Erschwerend kommt nun hinzu das ich jetzt gelesen habe, dass genau während meiner möglichen Reisezeit teilweise Monsun herrscht. Für welche Gebiete gilt das und wie muss ich mir das vorstellen? Regnet es einmal am Tag kurz, oder wochenlang durchgehend?

Ich würde mich sehr freuen wenn jemand einen Tipp hätte an dem ich mit meinen Wünschen den Uralub meines Lebens verbringen kann :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?