Ausflüge in Mexiko Yucatan mit 4,5 jährigen Kind?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Chichen Itza würde ich niemals mit einem Kleinkind besuchen - erstmal ist es mehr als voll dort, die meisten Ruinen darf man nur von Weitem anschauen (sind Sperrseile gespannt) und so interessant es für Maya-interessierte Erwachsene ist, so langweilig wahrscheinlich für ein Kleinkind!

Wenn schon Ausgrabungen, dann würde ich nach Tulum fahren (ist schön am Meer) oder höchstens nach Ek Balam, eine sehr kleine, überschaubare Ausgrabungsstätte, die auch noch nicht so überlaufen ist. Anhand derer kann man ihm auch ein paar kindgerechte Informationen über diese Kultur geben kann!

Dort in der Gegend gibt es auch mehrere 'cenote' - Höhlenteiche, die auch für ein Kind, das gerne im Wasser ist und mit Schwimmflügel o.ä. unter der Aufsicht der Eltern im Wasser plantscht, sehr spannend sein können!

Als Abschluß kann man den Spätnachmittag und Abend in den kleinen Straßen von Valladolid verbringen oder in einem der zahlreichen Innenhof-Restaurants dort - Kinder sind überall sehr willkommen in Mexico!

Ansonsten ist das Meer und der Sandstrand in Playa del Carmen für ein Kind in dem Alter sicherlich Spaß genug! Eine Bootsfahrt wäre vielleicht auch noch nett für ihn, wenn er sowas mag!

Baden im Cenote mit Fischen und Luftwurzeln - (Ausflug, Mexiko, Urlaubstipps) Das kleine Ausgrabungsfeld von Ek Balam - (Ausflug, Mexiko, Urlaubstipps) Die bunten Häuser von Valladolid - (Ausflug, Mexiko, Urlaubstipps)
Roetli 06.01.2014, 20:18

Hatte noch vergessen - ein Auto reicht, ein Jeep muß nicht sein, evtl. wäre aber auch ein Auto mit Fahrer zu überlegen. Eine organisierte Tour würde ich dem Kind nicht zumuten. Dort kann man schlecht auf ein Kind Rücksicht nehmen und das Kind wäre mit einem ganzen Tag nur Besichtigung deutlich überfordert! Mit einem Mietauto könnt Ihr Euch jeweils solange aufhalten, wie Ihr möchtet und nicht ein Tourguide es für nötig hält.

Die beiden Parks Xcaret oder Xel-Ha nehmen sich wahrscheinlich nicht viel - aber aus eigener Erfahrung kann ich dazu nichts sagen. Ich persönlich bin grundsätzlich gegen jede Art von Park, wo Tiere nur zum Vergnügen der Menschen 'vorgeführt' werden. Ganz etwas anderes ist der Sian Ka'an Nationalpark - sehr lohnenswert, unbedingt dort eine Bootstour durch die verschiedenen Kanäle und Lagunen machen!

3
moglisreisen 06.01.2014, 23:29
@Roetli

DH! Allerdings eine kleine Ergänzung: Alle Ausflüge könnt ihr bequem mit den öffentlichen Bussen erreichen; kein Mietwagen notwendig und erst recht kein gebuchter Ausflug. Dieses Land ist sehr easy (und kostengünstiger) auf eigene Faust zu bereisen. Die Chichén Itzá haben wir mit 5-jährigem Kind vorletzte Woche besucht, da wir der Meinung sind, dass ein Urlaub immer im Team statt findet = jeder darf seine Interessen einbringen und diese werden dann in Absprache verwirklicht. Ich bin etwas müde, was diese Gesteinsgebäude angehen, ob in der Türkei oder in Thailand..., aber die in MEX wollt ich sehen. Und ja, dem 5-jährigen war nach kurzer Zeit langweilig (fahrt unbedingt morgens früh hin, da geht das noch mit den Menschenmassen + Sonne), aber so ist das halt im Leben und das Eis danach hat alles wieder ausgeglichen. Die Cenote, die wir besucht haben, war hingegen für den Kleinen ein absoluter Highlight. Das sind so Art Tropfsteinhöhlen in denen man baden gehen kann. Mir waren die viel zu eng und zu düster. Aber mein Kleiner tauchte und schwamm mit einer Freude was das Zeug hielt - da mußte dann halt ich durch!:-) Aber nehmt Euch nicht zuviel vor; die Hitze strengt an, aber ist eine Wonne am Strand, wo Euer Kleiner sich am wohlsten fühlen wird! Schönen Urlaub!

4

Kann es sein, dass sich ein 4,5 jähriges Kind NULL für Ausflüge in Mexiko Yucatan interessiert und evtl. völlig andere Vorstellungen von "Urlaub" hat???

Was möchtest Du wissen?