Vesuv mit Kind?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das mit dem Vesuv ist eigentlich kein nennenswertes Problem für ältere Kinder - wir waren mit unseren Kids allerdings im Alter von 6 und 9 dort (also minimal älter). Zuerst Vesuv und dann Pompeji. Eine Seilbahn gibt es dort aber definitiv nicht (mehr) ! ( evtl. hat Cunningham da den Vesuv mit dem Ätna verwechselt ? Dort gibt es so etwas nämlich ;o)

Die Besteigung an sich ist nicht so wirklich schwierig. Als Erwachsener benötigt man vom Parkplatz so um die 20 Minuten bis zum Gipfel, mit Kids evtl. 30 Min. Wenn Eure kinder da mitspielen ist es ok. Der Fussweg da hoch ist gut frequentiert ... ;o)

ABER: Das Wetter am Vesuv lässt sich von "unten" nicht vorhersagen, also unbedingt Zwiebllook und dick Sonnencreme. Es ist oben mitunter extrem windig und auch im Sommer kann es s..kalt sein!

Allerdings finde ich persönlich das alles gar nicht so spannend... (wenn Eure Kids evtl. bereits früher mal am Timanfaya auf Lanzarote waren, wären sie eher enttäuscht)

Sehr interessant fanden unsere Kids hingegen Pompeji ! Dort sind sie mit einem eigenen Stadtplan aus dem Buch "Verflixte Fälle aus Pompeji" losgezogen und waren auf Spurensuche :o) - Falls Ihr mit dem Schiff (ich nehme es an ;o)) mal in der Ecke und die Route es anbietet: dann lasst euch den Stromboli nicht entgehen, der spuckt im 30Min. Takt Lava aus ( meistens fährt man nachts daran vorbei und die Schiffe stoppen die Fahrt - das ist für vulkanbegeisterte Kids dann wirklich ein Erlebnis!)

Achso: Parkplatz mit zig Souvenirständen kostenpflichtig - Rest zu Fuss

Lieben Gruss und viel Spass bei Euren Planungen!

Hi hi, danke für die Infos. Und nein die Kids haben noch keinen Vulkan gesehen. Wir waren bereits ohne Kids am Ätna, auf Stromoli und auf Lanzarote. Die Kids hatten dieses Vergnügen allerdings noch nicht. Vielleicht sparen wir uns den Vesuv dann einfach und schauen ihn uns nur von der Ferne aus an und fahren dann lieber wirklich nochmal nach Lanzarote oder so! Am Vesuv entscheiden wirs am Besten spontan nach Lust und Laune :-) VLG

0
@milkie

Ihr könntet ja vielleicht auch erstmal bis zum Parkplatz und dann immernoch spontan entscheiden ?! Herculaneum ist auch super interessant (auch das Museum!) Lieben Gruss

0

DH! So ist es.

0

Ich würde das mit dem Kind nicht machen. Es sind zwar 'nur' 280 Höhenmeter, aber die muß man durch relativ lockeres Geröll gehen und ist selbst für Erwachsene schon ziemlich anstrengend! Außerdem ist es oben auf dem Vesuv selbst im Hochsommer meist relativ kalt und oft sehr windig und die Wege um den Krater sind an steilen Abgründen entlang - nicht ganz ungefährlich!

Übrigens: Die hier genannt Sessel-/Seilbahn ist schon seit Jahrzehnten Geschicht - die gibt es längst nicht mehr!!! Ein sozusagen "Ersatz" ist der genannte Parkplatz auf 1000m!

Ich glaube mit Kind ist das fast ein bisschen zu anstrengend. Man kann aber mit dem Auto zum Zentralparkplatz hoch fahren und dann den Rest (ca. 30 Minuten) laufen. Der Parkplatz kostet allerdings ein bisschen was.

Was möchtest Du wissen?