Lufthansa "Rück"-Flug stornieren (gebucht bei Opodo)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi! Danke für all eure Antwortenn. Leider war all das Geld für die Katz - weder die Lufthansa noch Opodo konnten/wollten mir helfen. Zuletzt ist es an irgendeiner ID-Nummer gescheitert, die keiner kannte und ich wurde pingpong-artig vom einen zum anderen verwiesen, mir war es letztendlich zu doof. Schade um das viele Geld aber für alle anderen; für die Zukunft:

Beim Buchen genau absichern, auch wenn man denkt, man würde auf jeden Fall fliegen! Ich hätte nie damit gerechnet, den Flug nicht antreten zu können und schon hatte ich den Salat trotz Reiserücktrittsversicherung, "kostenlosem Storno" etc. - immer Abbruch mitversichern und bei den Airlines genau hinschauen! :-)

Hallo, ich glaube, da mußt du direkt bei den Betroffenen, mit denen du abgeschlossen hast, Auskunft einholen. Nur so kannst du genaue Auskunft bekommen, denn wir, können ja nicht sagen, ob du gegen sowas abgesichert bist. Also normalerweise nicht! Habe vorige Woche Stern TV gesehen, da gings um diese Abzocke, und ich will dir nicht den Mut nehmen, versuch alles, aber Opodo hat ganz schlecht abgeschnitten, aber auch urlaub.de etc. haben alle irgendwo Hintertürchen! Viel Glück und die Gesundheit, und vor allem die andere Sorge ist schlimmerer Verlust!

Ich verstehe nicht so ganz, Du hast einen Flug Frankfurt - Calgary gebucht und bist nach Plan letzten Donnerstag nach Frankfurt geflogen, allerdings [...] nun krank und kann den Rückflug am Donnerstag nicht antreten.

Wo bist Du denn nun ? In Frankfurt oder in Kanada ?

Eine Reiserücktrittsversicherung hilft dann, wenn Du von der Reise vor Antritt zurücktreten musst. In Deinem Fall (wenn ich das richtig verstehe) handelt es sich um einen Reiseabbruch. Prüfe Deine Versicherung, ob der mit versichert ist. Sonst wirst Du keine Leistungen erwarten können.

Mutmasslich ist der von DaniG beschriebene Weg der sinnvollste, wenn der Tarif Deines Tickets das hergibt.

Oh, verzeihung, ich sehe gerade dass ich mich verschrieben habe. Ich habe einen Flug von Calgary nach Frankfurt und wieder von Frankfurt über Ottawa nach Calgary gebucht !

Ich bin momentan in Frankfurt und werde vorerst nicht zurück nach Kanada gehen, bedingt durch die Krankheit und der Tatsache, dass ein enger Verwandter leider seit einigen Tagen in einem Sterbehospiz liegt.

Danke für die Antwort - ich denke, eine Reiseabbruchversicherung habe ich nicht, lediglich das Paket von Opodo und meine ADAC Reiserücktrittsversicherung. Ich bin schon davon ausgegangen, dass die Versicherung mir für diesen Fall nichts "bringt", jedoch frage ich mich, ob man bei einer Flugstornierung denn dann die Differenz ausgezahlt bekäme?

0
@Sunnymelon

Vielleicht, vielleicht auch nicht. Das hängt vom Tarif ab, den Du gebucht hast. Steuern und Flughafengebühren für den nicht angetretenen Flug müsstest Du erstattet bekommen, allerdings genehmigen sich die Airlines dabei gerne eine kräftige Bearbeitungsgebühr. Ob sich der Spass lohnt, lässt sich aus der Ferne schlecht sagen.

0

Warum buchst du deinen Flug nicht um? Die Cancellation würde dich Geld kosten und ein neuer Rückflug auch, wobei ein one way ticket teuer werden kann. Der Rückflug "leg no 2" ist vor dem Abflug umbuchbar für 250 CAD. Falls diese Ticket fare (Grundpreis) nicht mehr buchbar ist, nimmt man die nächste fare die Verfügbar ist und da bezahlst du noch die Differenz dazu.

Danke für die Antwort!

Eine Umbuchung hätte für mich keinen Wert, da ich vorerst auf unbestimmte Zeit in DE bei meiner Familie bleiben werde. Würde ich bei der Cancellation also nur draufzahlen oder würde ich die Differenz zwischen Kaufpreis und Cancellation erstattet bekommen? Ansonsten würde ich den Flug nämlich einfach verfallen lassen - was schade wäre, aber nun gut.

0
@Sunnymelon

Zumindest verlierst du bei einer Cancellation viel Geld, aber nicht so viel, als würdest du den Flug komplett verfallen lassen.

0

Was möchtest Du wissen?