Lufthansa "Rück"-Flug stornieren (gebucht bei Opodo)?

3 Antworten

Hi! Danke für all eure Antwortenn. Leider war all das Geld für die Katz - weder die Lufthansa noch Opodo konnten/wollten mir helfen. Zuletzt ist es an irgendeiner ID-Nummer gescheitert, die keiner kannte und ich wurde pingpong-artig vom einen zum anderen verwiesen, mir war es letztendlich zu doof. Schade um das viele Geld aber für alle anderen; für die Zukunft:

Beim Buchen genau absichern, auch wenn man denkt, man würde auf jeden Fall fliegen! Ich hätte nie damit gerechnet, den Flug nicht antreten zu können und schon hatte ich den Salat trotz Reiserücktrittsversicherung, "kostenlosem Storno" etc. - immer Abbruch mitversichern und bei den Airlines genau hinschauen! :-)

Hallo, ich glaube, da mußt du direkt bei den Betroffenen, mit denen du abgeschlossen hast, Auskunft einholen. Nur so kannst du genaue Auskunft bekommen, denn wir, können ja nicht sagen, ob du gegen sowas abgesichert bist. Also normalerweise nicht! Habe vorige Woche Stern TV gesehen, da gings um diese Abzocke, und ich will dir nicht den Mut nehmen, versuch alles, aber Opodo hat ganz schlecht abgeschnitten, aber auch urlaub.de etc. haben alle irgendwo Hintertürchen! Viel Glück und die Gesundheit, und vor allem die andere Sorge ist schlimmerer Verlust!

Ich verstehe nicht so ganz, Du hast einen Flug Frankfurt - Calgary gebucht und bist nach Plan letzten Donnerstag nach Frankfurt geflogen, allerdings [...] nun krank und kann den Rückflug am Donnerstag nicht antreten.

Wo bist Du denn nun ? In Frankfurt oder in Kanada ?

Eine Reiserücktrittsversicherung hilft dann, wenn Du von der Reise vor Antritt zurücktreten musst. In Deinem Fall (wenn ich das richtig verstehe) handelt es sich um einen Reiseabbruch. Prüfe Deine Versicherung, ob der mit versichert ist. Sonst wirst Du keine Leistungen erwarten können.

Mutmasslich ist der von DaniG beschriebene Weg der sinnvollste, wenn der Tarif Deines Tickets das hergibt.

Oh, verzeihung, ich sehe gerade dass ich mich verschrieben habe. Ich habe einen Flug von Calgary nach Frankfurt und wieder von Frankfurt über Ottawa nach Calgary gebucht !

Ich bin momentan in Frankfurt und werde vorerst nicht zurück nach Kanada gehen, bedingt durch die Krankheit und der Tatsache, dass ein enger Verwandter leider seit einigen Tagen in einem Sterbehospiz liegt.

Danke für die Antwort - ich denke, eine Reiseabbruchversicherung habe ich nicht, lediglich das Paket von Opodo und meine ADAC Reiserücktrittsversicherung. Ich bin schon davon ausgegangen, dass die Versicherung mir für diesen Fall nichts "bringt", jedoch frage ich mich, ob man bei einer Flugstornierung denn dann die Differenz ausgezahlt bekäme?

0
@Sunnymelon

Vielleicht, vielleicht auch nicht. Das hängt vom Tarif ab, den Du gebucht hast. Steuern und Flughafengebühren für den nicht angetretenen Flug müsstest Du erstattet bekommen, allerdings genehmigen sich die Airlines dabei gerne eine kräftige Bearbeitungsgebühr. Ob sich der Spass lohnt, lässt sich aus der Ferne schlecht sagen.

0

Opodo-Flugticket direkt bei der Airline umbuchen?

Liebe Forumsgemeinde, leider konnte ich auch nach ausgiebigen Recherchen im Internet keine relevanten Informationen bezüglich meines Problems finden und hoffe deswegen, dass mir der Eine oder der Andere vielleicht weiterhelfen kann. Folgendes: Ich habe bei Opodo einen Flug mit Emirates von Hamburg via Dubai nach Bangkog (09.03.12-24.05.12, Ticket hat eine Gültigkeit von vier Monaten) gebucht. Ich befinde mich bereits in Südostasien, habe meinen Hinflug also bereits hinter mir und möchte gerne etwas länger bleiben. Also habe ich mich an die Opodo-Hotline gewendet, um meinen Rückflug auf einen späteren Termin umzubuchen. Mein Wunschtermin liegt grob zwischen dem 22. und 27. Juni, doch der Herr im Call-Center sagte mir, dass an jenenen Tagen nur noch Businessclass-Plätze frei wären, lediglich für den 9. Juni wäre noch ein Platz frei. Ich hab mich zunächst etwas gewundert, da wir eigentlich den kompletten Juni und sogar die erste Juliwoche wegen möglicher Rückflugtermine durchgegangen sind, hab dann aber schließlich gegen die entsprechende Gebühr etwas zähneknirschend meinen Rückflug auf den 9. Juni Termin umgebucht.

Nun bin ich heute zufällig in Saigon an einem offiziellen Emirates-Büro vorbeigelaufen und habe einfach mal dort nachgefragt. Zwar hat die nette Dame anhand meiner von Opodo übermittelten Flugnummer meinen Flug nicht sofort gefunden, doch nach ein wenig Suchen hatte sie meine Daten schließlich gefunden und meinte, dass es kein Problem sei, meinen Rückflug gegen abermalige 100 € auf den 26. Juni umzubuchen.

Hier nun also meine Frage: Habe ich mit irgendwelchen Problemen zu rechnen, wenn ich meinen bei Opodo gebuchten Flug direkt bei Emirates umbuche und Opodo sozusagen einfach umgehe? Denn dort steht in den AGBs, dass Umbuchungen nur über Opodo getätigt werden können. Ach ja: In meinen Tarifbestimmungen zu diesem Flug steht: CHANGES ANY TIME PER TICKET CHARGE EUR 100.00 FOR REISSUE/REVALIDATION. (.....) REBOOKING/REVALIDATION AND REISSUE ARE TO BE DONE BY THE ORIGINAL ISSUING AGENT OR EK OFFICE ONLY.

Ich hoffe, dass vielleicht jemand eine Antwort auf mein Problem hat und verbleibe mit besten Grüßen aus Saigon

Bartleby

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?