Harlem - New York - sichere Gegend?

2 Antworten

Falls du auf Nummer sicher gehen willst und es möglich ist, würde ich umbuchen. Denn wenn du nachtaktiv bist und dir die Taxis nicht leisten möchtest, solltest du dich möglichst nur in Manhattan aufhalten. Wir waren schon einige Male in New York und hatten in Manhattan nie Probleme auch nachts noch zu Fuß zu gehen. Jedoch war der Central Park auch immer die Grenze für uns. Auch magazinUSA, eine renommierte Seite was USA-Tipps anbetrifft, warnt davor jenseits der 110. Strasse nordwärts abends herumzuspazieren, siehe http://www.magazinusa.com/us/cityguide/show.aspx?state=ny&unit=newyork&doc=452.

Dann scheinen die Meinungen auseinander zu gehen. Ich werde in Harlem Quartier beziehen, ein hoch frequentiertes, neues und gut besuchtes Hostel ... ich werd das schon überleben :-)

0

auch wenn es nicht mehr ganz aktuell ist, aber... klugscheißermodus an harlem ist ein teil von manhattan, und zwar ganz und gar klugscheißermodus aus

0

Was ich per Medien so mitbekommen habe, hat sich die Sicherheit in New York generell und speziell in Harlem sehr verbessert, es ist ja geradezu wieder in und muss wohl recht interessant sein.

Ich sehe da kein Problem, wenn man die üblichen Vorsichtsmaßnahmen in solchen Städten berücksichtigt.

Abends mit dem Taxi fahren, nachts nicht unbedingt mit der U-Bahn nach Harlem (gilt eh für ganz New York m.E.). Generell nur das nötigste an Bargeld mit sich tragen und völlig verlassene Straßen meiden. Nicht unbedingt dicke Klunker und große Kamera offen mit sich rum tragen.

Wir haben uns nachts mal wegen einer Kneipe in eine nicht "verrufene" Gegend verirrt, und trotzdem war uns plötzlich nicht mehr so wohl, da einfach wenig los war und ein paar Typen hinter uns her gestapft sind und uns ständig angeredet haben (wir, 1 Frau und 2 Männer).

Also keine Panik, aber den gesunden Menschenverstand walten lassen, verlassene Straßen meiden und halt ein bisschen aufpassen (was in so manchen Großstädten ja generell angebracht ist).

Auch interessant:

http://www.talkaboutusa.com/viewtopic.php?p=629420&sid=c9b17cfa94dc7299ec8efcda2bfc02c1

UBahn zu später Stunde vermeiden? Das ist natürlich nicht so toll. 7 Tage die Woche jeden Abend Taxi fahren ist auch nicht drin bei mir :-)

0
@S1m0nD3lux3

Ja klar, kann ich verstehen, dann vielleicht doch was Zentraleres suchen, das noch im finanziellen Rahmen liegt (was mittlerweile anscheinend gar nicht so leicht ist). Andererseits könntest du ja mal gegenrechnen, was eine brauchbare Unterkunft im zentraleren Teil Manhattans kostet und dein Hostel. Für die Differenz kannst du dir eventuell jeden Abend ein Taxi leisten.

0

Was möchtest Du wissen?