Als Single Frau nach New York empfehlenswert?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, unbedingt! New York für alleinreisende Frauen ist genau so gefährlich oder ungefährlich, wie für Männer! Ich habe das schon mehrfach gemacht, würde allerdings nicht unbedingt in die Gebiete gehen, vor denen von Einheimischen gewarnt wird! Aber es gibt da soviel zu sehen und zu tun, daß das auch nicht nötig ist!

Man muß halt das Alleinreisen mögen, die Abende in den NYC-Hotels sind für viele meiner Artgenossinnen schlecht auszuhalten - die preiswerten sind ja meist auch nicht sehr einladend: kleine Zimmer und oft auch kein Foyer etc.

Ich gehe daher immer in eins der YMCA - obwohl ich schon ein älteres Semester bin! Dort bekommt man schnell Anschluß und hat oft jemand zum reden, ob beim Frühstück oder Abendessen oder auch im Gym! Manchmal ergeben sich dort auch Kontakte für gemeinsame Unternehmungen in der Stadt.

Ansonsten würde ich Dir unbedingt die http://www.bigapplegreeter.org empfehlen! Die bieten wunderbare Spaziergänge mit Einheimischen an, manchmal gibt es dann auch eine Einladung auf einen Kaffee oder so. Ist eigentlich kostenlos, eine kleine Spende ist jedoch schon angebracht oder eine Einladung zum Essen etc. Die haben auch deutsche BegleiterInnen, wenn man sich rechtzeitig anmeldet. Alles, was ich über NYC weiß und nicht im Reiseführer steht, habe ich bei diesen Spaziergängen erfahren! Gerade für Frauen alleine eine tolle Möglichkeit, mal was zu sehen oder zu erfahren, was die meisten Touristen so nicht kennen lernen!

Zu Deiner anderen Frage bzgl. der Reisezeit: Ich liebe diese Stadt und bin gern und oft dort. Aber es ist eine anstrengende und hektische Stadt. Deswegen würde ich beim ersten Mal nur zu einer Woche oder so raten - lieber dann noch ein paar Tage 'in der Provinz' anhängen. Vielleicht mit dem Zug -sehr bequem und auch preiswert!- ins Hudson Valley fahren, vielleicht in die Hauptstadt von NY, Albany, mit seinen ausgedehnten Weingebieten und die Gegend noch ein wenig erkunden. Oder gleich noch einen zweiten Teil "Stadtbesuch" anhängen und nach Boston fahren. Ebenfalls eine sehr sehenswert Stadt mit viel zu erkunden und so ganz anders als NYC! n Auch dorthin gibt es komfortable und preisgünstige Zugverbindungen, die alle von Penn Station abfahren!

Viel Spaß!

DH! Ein wirklich genialer Tipp mit den geführten Spaziergängen, werde ich mir merken, falls ich mal wieder nach NY kommen sollte...

0

Eine Woche hatte ich auch überlegt. Danke für die vielen tollen Hinweise, du scheinst ja sehr oft dort zu sein und wirklich viel zu kennen - genau sowas habe ich gesucht! Ich werde mir Deine Antwort ausdrucken und sie kommt mit ins Reisegepäck! Tausend Dank

0

Das denke ich auch - NY ist so sicher oder unsicher wie die meisten westlichen Großstädte. In Nicht-Touristische Gebiete wird es dich ja nicht unbedingt verschlagen.

Vielen Dank

0

Eine Freundin von mir war schon sehr oft allein in NY. Die New Yorker sind im Vergleich zu Deutschen sehr offen und nett und helfen einem sogar wenn man unbeholfen irgendwo rumsteht. Sie hatte davon erzählt, dass Sie vom Flughafen bis Downtown in Begleitung gefahren ist und ihr sogar jemand das Ticket ohne schlimmere Absichten für die Ubahn bezahlt hatte. In Der Ubahn selber wurde sie von einem älteren Pärchen begleitet, die Ihr sagten wann sie umsteigen mus und welche Ubahn sie nehmen muss. Mach dir nicht so viele Sorgen, meide es Nachts auf der Straße zu sein oder in dunklen einsamen Ecken und es wird schon gut gehen.

Das beruhigt, dass es in NY doch so nette Menschen gibt. Das hätte ich nicht gedacht! Danke

0

Wie teuer ist eine Wohnung in New York?

Hi, Ich möchte nach New York auswandern, da ich dort ein Job Angebot bekommen habe. Mein Problem ist wie viel dort eine Wohnung kostet.

...zur Frage

Reise in die USA - Umsteigen in New York/ Flughafen Newark

Hallo, meine Tochter und ich fliegen in Kürze zum ersten mal in die USA (San Francisco). Im Flughafen Newark müssen wir umsteigen, die Aufenthaltsdauer beträgt 1,5 Stunden. Nun haben wir soviele Horrorgeschichten über die Kontrollen bei der Einreise gehört, dass wir Sorge haben, die 1,5 Stunden könnten nicht ausreichen und die Gefahr besteht, dass wir den Anschlußflug verpassen. Ach ja, den Terminal müssen wir auch noch wechseln. Gibt es vielleicht jemanden, der uns etwas über das Umsteigen in Newark sagen kann und uns unsere Sorgen nimmt? Vielen Dank im Voraus!! Bino

...zur Frage

Ist Kapstadt als Alleinreisender gefährlich?

Ich habe leider keine Ahnung und wollte gern mal wissen, weil es ja immer heißt, dass Südafrika sehr gefährlich sein soll. Kann mir jemand ein paar Tipps geben wie ich mich da am besten verhalte?

...zur Frage

Ist Israel als Reiseland sicher?

Kann man z.Zt. bedenkenlos nach Tel Aviv oder Eilat fliegen? Ich habe nichts Gegenteiliges gehört... War von Euch jemand dort in der letzten Zeit und hat nähere Informationen?

...zur Frage

Wie lange soll ich für New York und Umgebung planen?

Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich nach New York möchte. Ich möchte in New York so viel wie möglich anschauen und drumherum auch.

Könntet Ihr mir eine Reisedauer empfehlen?

...zur Frage

Was macht Ihr gegen Jetlage ?

Für alle die evtl. nicht wissen was eine Jetlage ist:

Ein Jetlag ist eine Übermüdung des Körpers und resultiert aus einer Reise die über mehrere Zeitzonen geführt wird. Wer also um die Welt in Ost - West - Richtung oder in West - Ost - Richtung reist, begibt sich in Gefahr ein Jetlag zu erhalten.

Die Ursache ist die Zeitverschiebung. Wenn man einen Flug von Frankfurt nach New York (von Osten nach Westen) unternimmt, durchreist man 6 Zeitzonen (eine Zeitzone gleich eine Stunde Zeitunterschied). Der Flug dauert 8 Stunden und wenn man um 12:00 Uhr losfliegt kommt man nicht um 18:00 Uhr an, sondern (man erhält ja 6 Stunden auf der Uhr geschenkt) um 14:00 Uhr an. Es ist also heller Tag und man unternimmt etwas bis es schließlich am Zielort dunkel wird.

In Wahrheit macht man aber die ganze Nacht durch. Schließlich wäre es zu Hause schon vor 6 Stunden dunkel geworden und man wäre schon längst in das Bett gegangen.

Durch die Zeitverschiebung und dem wechselnden Tagesrythmus übermüdet man also. Der Mensch kompensiert etwa eine Stunde Zeitverschiebung pro Tag. Für einen Flug nach Amerika oder auch wieder zurück, benötigt man also etwa eine Woche um bis sich der Körper an die Zeitverschiebung gewöhnt hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?