Einzelzimmer-Aufschläge

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Nanuk,

jetzt hab ich lange überlegt ob ich antworten soll. Das wird nämlich etwas aufwendiger :-)

Zuerst einmal: Die Kalkulation macht der ReiseVERANSTALTER und nicht das ReiseBÜRO. Reisebüros verkaufen die Reisen der Veranstalter und kassieren dafür eine Provision. Es gibt Reisebüros die auch Reisen Veranstalter sind aber rechtlich und kaufmännisch gesehen reden wir hier vom Veranstalter.

Offensichtlich geht es um eine Rundreise. Bei der Kalkulation einer solchen Rundreise fragt der Veranstalter vorab über eine örtliche Agentur oder direkt bei den Hotels die Zimmerpreise für seine geplante Gruppengröße an und bekommt einen Einkaufspreis. Je nachdem wie groß der Veranstalter ist und wie viele Nächte er in der Vergangenheit bei der Agentur oder beim Veranstalter abenkommen hat, ist der Preis mehr oder weniger gut.

So, nun wird kalkuliert: Einkaufspreis, Fahrtkosten, Reiseleiter, Trinkgelder, Eintrittspreise, An- und Abreise, Gewinnmarge, evtl. Reisebüroprovision, Steuern, Versicherungen u.s.w., u.s.f. Manche Veranstalter haben dafür fixe Prozentsätze entwickelt, manche berechnen die Preise für jede Reise individuell.

Beim prozentualen Aufschlag verteuert sich nun tatsächlich das EZ stärker als das DZ. Unterm Strich verdient der Veranstalter an der Reise deswegen nicht mehr, er legt nur die Kosten etwas anders um.

Allerdings verstehe ich trotzdem nicht, warum die Einzelzimmerzuschläge vor Ort "ein Bruchteil" (wieviel genau?) des EZ-Zuschlages des Veranstalters betragen haben sollen. Da hätte ich gerne konkrete Angaben dazu. Es kann natürlich sein, dass der Reiseleiter einfach nur einen sehr guten Draht zu den Hotels hatte und vor Ort eine pragmatische Lösung gefunden hat. Ansonsten kann es zwar Unterschiede geben, die dürften aber tatsächlich nicht groß sein.

Noch einmal zur Definition des Einzelzuschlages: Das Zimmer kostet den Betrag X, egal wie viele Menschen darin übernachten. Ob ich nun zum Gast sage: "das Zimmer kostet X" oder: "Das Zimmer kostet 2 x 1/2 X oder 1 x X, je nachdem wie viele Personen darin schlafen", ist unerheblich. Lediglich bei Zimmerpreisen inklusive Verpflegung machen Preise pro Person einfach Sinn.

Wichtig ist mir zu erklären, dass die Reisebranche beileibe keine Abzockerbranche ist. Die meisten Unternehmen sind seriös und kalkulieren ihre Reisen nach bestem Wissen und Gewissen. Viel Spanne ist da nicht drin denn die Mitbewerber stehen immer in den Startlöchern....

Ich hoffe, ich konnte das Ganze einigermaßen aufklären. Wenn nicht, bitte fragen.

bye

Rolf

35

Danke, reiserolf, dass Du mir so ausführlich geanwortet hast. Obwohl es für mich trotzdem noch ein Rätsel darstellt, sollte die Umlegung der Kosten durchschaubar sein, wenn nicht, wenigstens plausibel. Von wegen Essen, ich esse für eine Person nicht für 1 1/2 oder zwei, das kann ich nicht akzeptieren. Wenn ich bei einem Reisebüro einen Flug und eine Ankunftsnacht buche, bezahle ich den Zuschlag ja auch (zB. Vancouver - als ich das Zimmer absagte und im Hotel selber buchte, bekam ich im gleichen Hotel sogar noch einen Seniorenrabatt und gar keinen Zuschlag). Dass Agenturen auch noch zapfen ist verständlich, wenn verschiedene Agenturen drin sind (ich nehme mal an, Reisebüro/Veranstalter, deren (1.) Agentur und denen ihre Auslandagentur - hätte auch Beispiele...), dann teilen sie sich das wohl auf, oder? Zu meiner Frage betraf das meine allererste Gruppenreise nach Nordindien und Nepal. Die Reiseleiterin hatte keinen Draht, denn sie war das erste Mal in Indien, sie hat es der Rezeption nur jeweils gemeldet und ich hab dann dort pro 2 Nächte um die @ 10.-- zusätzlich bezahlt, danach bekam ich das Zimmer für mich - manchmal EZ, manchmal DZ, der "Unkostenbeitrag" blieb überall gleich. Da meine Kollegin das ursprünglich gebuchte DZ dann eh hatte (ICH wollte ja nicht mehr mit ihr teilen), musste sie nichts nachzahlen. Ich fühle mich trotzdem "abgezockt" und stehe sicher nicht alleine da, speziell, da es mit der erhöhten Lebenserwartung auch vermehrt Alleinreisende gibt als früher.

1
33
@Nanuk

Du vermischst da etwas.

Ich versuche das Ganze mal an einem Preisbeispiel festzumachen:

  • Rundreisepreis im DZ € 1.000,--/Person
  • Rundreisepreis im EZ € 1.300,--/Person

Ihr hattet ein DZ gebucht, also € 2.000,-- gesamt. Nun bist Du ausgezogen, somit hattet Ihr also zwei EZ. Das hätte dann theoretisch € 2.600,-- kosten müssen. Jeder hätte also € 300,-- nachbezahlt (oder eben einer € 600,--).

Vielleicht kannst Du mir das so mal mit den Preisen Deiner Reise darstellen, damit ich die Rechnung nachvollziehen kann. Oder Du nennst mir einfach die Reise und den Veranstalter, dann kann ich das selbst nachvollziehen. Indien ist übrigens tatsächlich ein Sonderfall. Der Tourismus boomt dort und die Kalkulationen gehen, so mein unmaßgeblicher Eindruck, tatsächlich manchmal durch die Decke.

Normalerweise ist bei solch einer Reise nur eine Agentur (die örtliche) beteiligt. Die Kette ist also: Reisebüro - Reiseveranstalter - Airline/Agentur.

Ein Gegenbeispiel übrigens: Vor einigen Wochen war ich als Reiseteilnehmer mit einer Gruppenreise in Brügge. Zwei Damen hatten ein DZ gebucht wobei die Eine dermaßen schnarchte, dass die Andere nach der ersten Nacht auf eine Umbuchung in zwei EZ bestand. Das Hotel war fast ausgebucht und verlangte für die restlichen drei Nächte einen horrenden Einzelzimmerzuschlag - deutlich höher als in der Ausschreibung. So kann es also auch gehen.

bye

Rolf

2
35
@reiserolf

Schicke Dir eine Nachricht mit den noch verfügbaren Details re. Indien.

0

ich habe zwar keinen blassen Schimmer wer diese Differenzen wirklich kassiert, aber gehe mal stark davon aus, dass die dem Hotel(ier) zu Gute kommen....

:-((((

Reisebüro hat das falsche Hotel gebucht was nun ...

Hallo,

ich habe da ein riesen Problem und zwar ist es so.

Wir fahren mit einer großen Gruppe in den Urlaub nach Bulgarien die Gruppe1 hat am 14.04.2011 die Reise gebucht und die Gruppe 2 am 15.04.2011, damit alle den gleichen Flug, das gleiche Hotel usw. bekommen sind extra 2 Leute aus der Gruppe 1 die am Tag davor gebucht haben mit der Gruppe 2 in das Reisebüro gefahren und haben dort deren Reiseunterlagen vorgelegt damit auch wirklich nicht scheif geht. Die Frau im Reisebüro hat uns auch am PC noch das richtige Hotel gezeigt und alles war super, bis ich am 23.07.2011 die Reiseunterlagen erhalten habe wo plötzlich drin steht Hotel: Verunika und nicht Perunika.

Kann man da noch i.was machen oder ist man da völlig hilflos, weil man hat ja im Vorfeld alles Unterschrieben ...??

Bitte um schnelle Antwort

Danke Tom

...zur Frage

Einzelzimmerzuschlag zu hoch - Rückforderung

Hallo,

in nachfolgendem Thema möchte ich Euch um Rat bitten:

Vor zwei Wochen bin ich aus meinem 14 tägigen Urlaub zurückgekommen. Ich hatte eine Rundreise gebucht und ein Einzelzimmer ausgewählt. Dafür wurde mir eine Einzelzimmerzuschlag von gut 300 Euro berechnet.

Auf meiner Reise hatte ich ein Einzelzimmer, die Qualität der Unterkünfte war jetzt nicht sonderlich nennenswert – aber das ist ja ein anderes Thema. Mein Eindruck auf der Reise war, dass der Einzelzimmerzuschlag deutlich zu hoch ist. Ich gehe davon aus, dass da ein Fehler bei der Berechnung aufgetreten ist. Nach meiner Auffassung fällt eine Einzelzimmerzuschlag dafür an, dass ich das Zimmer allein nutze und nicht mit einer zweiten Person teile.

Nach meiner Rückkehr habe ich anhand von Internet Informationen den Einzelzimmerzuschlag nachgerechnet und bin auf knapp 100 Euro gekommen. Demnach ist der mir berechnete Betrag über 3 mal so hoch!

Ich habe das Reisebüro entsprechend per e-mail informiert und bereits einmal nachtelefoniert – eine Rückmeldung auf meine Frage allerdings nicht erhalten.

Welche Möglichkeit habe ich den zu viel gezahlten Betrag zurückzufordern. Wie ist da am besten vorzugehen? Gibt es Vorgaben für die Kalkulation von Einzelzimmerzuschlägen?

Danke für Euren Rat.

...zur Frage

Hotel-Check-in Singapur

Hallo zusammen,

kurze Frage zum Hotel-Check-in in Singapur. Ich bin 20 Jahre alt. Kann ich dort in ein Hotel einchecken, wenn ich das Zimmer im Voraus bezahlt habe, eine eigene Kreditkarte habe und eine Reisegenehmigung meiner Eltern, dass ich allein reise?

Danke!

...zur Frage

Reiserücktrittsversicehrung OHNE SB ----> Ich habe gebucht, (ex.freundin will nicht mit)

hallo zusammen

ich habe vor 1monat eine pauschalreise in die domrep. gebucht. saß mit freundin im reisebüro haben uns beraten lassen und uns gleich entschieden die reise zu buchen. der dame hat MICH als den Buchenden eingetragen und Rechnung auf meinen Namen erstellt.

Wie schon erwähnt haben wir eine reiserücktrittsversicherung OHNE SB abgeschlossen... Da wir uns gestern getrennt haben, will weder sie noch ich den uralub antreten.

bisher wurde nur die anzahlung getätigt. am 4.11 wäre dann die restzahlung fällig

  1. Frage, soll ich den Restbetrag noch zahlen .---- da ich eh nicht fliegen will (werde mir vom arzt ein bescheinigung erstellen lassen zwecks meiner langjährigen beschwerden im Rücken und Lendenwirbelbereich daher habe ich keine probleme was meine person angeht zu stornieren)

  2. da ich die person bin, die gebucht hat, möchte ich gerne wissen, was passiert dann mit den kosten meiner freundin! schließlich war es im einvernehmen dass sie die reise mit machen möchte und war persönlich dabei im reisebüro.

muss sie dann nicht die kosten bezahlen, da sie die 2. gebucht person auf den reiseunterlagen?????

bitte um schnelle antwort

...zur Frage

Systemfehler des OnlinePortals - Storno oder Ersatz?

Hallo,

wir haben im März ein Hotel in Österreich über holidaycheck.de für September gebucht. Dieses Hotel wurde uns auch per Mail bestätigt und ein paar Tage später bekamen wir die schriftliche Bestätigung durch den Veranstalter.

Dann kam per Mail die Aussage, dass das Hotel überbucht ist, was aber nicht so war. Dann stellte sich raus, dass wir Hotel A gebucht haben, aber durch einen Systemfehler wir in Hotel B (anderes Hotel, andere Ort) gebucht wurden. Dieses Hotel B steht auch auf der schriftlichen Bestätigung durch den Veranstalter. Im Reiseportal von holidaycheck steht immer noch die Bestädtigung für Hotel A.

Haben wir einen rechtlichen Anspruch auf Hotel A? Bisher hat man uns nur kostenfreie Stornierung und einen 100,- Euro Gutschein für die nächste Reisebuchung angeboten.

Wir wollen aber in Hotel A und da sind auch noch Zimmer frei!

...zur Frage

Rücktritt einer Person? Kann die 2. fliegen, ohne Mehrkosten?

Mein Bekannter ist leider erkrankt, nicht schlimm, kann aber deshalb die Reise nicht antreten! Gebucht haben wir 1 Woche im Doppelzimmer! Ich würde aber auch alleine fliegen! Meine Frage: Ist das möglich? Muß ich mit Mehrkosten rechnen, wegen z.B. jetzt Einzelzimmer?

Für eine schnelle Antwort wäre ich dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?