Dubai mit Baby ein geeignetes Reiseziel?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Temperaturen im März sind eigentlich recht verträglich und noch nicht zu heiss - im Sommer wäre es unverantwortlich, da herrschen Temperaturen von bis zu 45 Grad und weit mehr ( nicht übertrieben ) und es ist eigentlich draussen nicht auszuhalten.

Dubai an sich ist ein durchaus geeignetes Reiseziel mit Kindern, allerdings wird ausserhalb der Hotelanlage keine allzu grossen Spaziergänge mit Kinderwagen machen können,... richtige Gehwege und Bummelstrassen gibt es nicht allzuviele bzw. man muss erst einmal hinkommen :o))....entweder man ist dann mit dem Auto / Taxi unterwegs oder in Malls. Auf Jeep Safaris in die Wüste kann das Baby nicht mitgenommen werden.

Eine Babytrage wäre also unbedingt von Vorteil !!!

Es ist also eher interessant bzw. davon abhängig davon, welches Hotel der Mann ausgesucht hat und ob es ein Badeurlaub oder auch Sightseeing werden soll. Da ich aber davon ausgehe, dass er Ihr diesen Urlaub "zur Erholung" geschenkt hat, würde ich mir nicht allzuviel Sorgen machen, was Dubai betrifft: Alle sind dort seeeeehr kinderfreundlich und zuvorkommend - sie wird ganz sicher so schnell nicht wieder so extrem hofiert werden wie als junge Mutter mit Kind in Dubai :o))

Wenn er dann noch einen Linienflug mit Emirates ohne umsteigen etc gebucht hat, dann ist alles perfekt :o) udn sie wird die Reise geniessen...mit baby reist es sich oft leichter, als mit einem Kleinkind, was am liebsten nonstop die Welt erkunden möchte...da ist dann nichts mehr mit Erholung.

Dubai an sich ist also nicht das Problem - sehr wohl aber der Flug:

Allerdings sollte sie UNBEDINGT vorher mit dem Baby zum Kinderarzt...denn 5 Monate ist natürlich schon arg jung für so einen langen Flug ( ca 6,5 Std ...) und viele Impfungen werden normalerweise erst mit 6 - 12 Monaten gemacht...daher muss das dringend vorher mit dem Arzt abgeklärt werden.

Zudem wird Ihr der Arzt wahrscheinlich auch ein Nasenspray zum abschwellen der Schleimhäute geben bzw. aufschreiben, das System bei so kleinen Babys ist noch nicht voll entwickelt und sehr empfindlich ist und das Baby kann enorme Schmerzen erleiden, wenn es z.B. verschnupft ist ( durch Klimanalage und co) und der Druckausgleich nicht funktioniert.

Wir sind mit unserem Sohn das erste Mal geflogen da war er 6 Monate und auf die Kanaren ( 4 Stunden Flug )- das war kein problem - allerdings ist mein Mann auch selbst Arzt und wir hatten alles entsprechende dabei. Den ersten Langstreckenflug in die karibik haben wir gemacht da war der jüngste 16 Monate.

Daher kann ich Deiner freundin und Ihrem Mann eigentlich nur vorher ans Herz legen unbedingt vorher noch einen Extra Check beim Kinderarzt zu vereinbaren im Hinblick auf die Reise ( bzw. bei der nächsten U das ansprechen ).

Wenn das Kind fit und gesund ist, dann ist reisen mit Babys kein Problem.

Im Flugzeug bekommt Sie ( vorher evtl. der Fluggesellschaft mitteilen ) eine Babyschale in der ersten Reihe bzw. vor einer Wand, worin das Kind schlafen kann ( ausserdem hat sie dort mehr Platz ) An Bord gibt es für Babys für gewöhnlich ein Pflegeset ( Windel, Feuchte Tücher etc ) Ein Wickeltisch ist auf zumindest einer Bordtoilette auch immer vorhanden.

Babynahrung auch detscher Hersteller kann sie vor Ort im Carrefour Supermarkt kaufen - davon gibt es eigentlich an jeder Mall einen )!!

Lieben Gruss

Ich bin natürlich ein Mann und scheide bei solchen Fragen meistens kategorisch aus - oder meine Meinung verliert gravierend an Bedeutung ;-) Aber ich glaube, dass man mit Babys viel mehr machen kann, als man immer denkt. Gerade was das Reisen anbelangt! Zu dieser Überzeugung bin ich gekommen, als ich einmal auf einer Fähre eine Mutter mit ihrem Kleinen gesehen habe, die in Ermangelung an Alternativen bei ordentlichem Seegang spontan an Deck die Windeln gewechselt hat. Eine Sache von Minuten und der Kleine hopste wieder in der Gegend herum. Seit dem bin ich etwas kritisch was das "Betütteln" der Kleinen anbelangt, ich meine, meistens sind doch eher wir es, die uns einschränken lassen. Die Kleinen sind da viel anpassungsfähiger und robuster. Heißt ja nicht, dass man sich verantwortungslos verhalten soll...! Und in Dubai wachsen auch Kinder auf ;-)

Bin ganz Deiner Meinung. Allerdings wachsen die Kinder in Dubai nicht am Hotelpool auf.

0

ich denke, dass es oft auch auf die passende kleidung des kindes ankommt. auch spielen die transportmöglichkeiten eine sehr grosse rolle. wir haben uns z.b. vor ein paar tagen auf der seite http://www.xn--babymbel-r4a.org/ informiert, um die richtigen transport produkte auszuwählen.

Was möchtest Du wissen?