Braucht man für die Besichtigung von Machu Picchu eine gute körperliche Kondition?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann durchaus Probleme mit der Höhe bekommen, sollte 1-2 Tage zur Akklimatisierung einplanen. Allerdings ist die Besichtigung von Machu Picchu problemlos möglich, man kann mit der Bahn dorthin fahren, wird dann mit Bussen nach oben gebracht. Innerhalb der Anlage gibt es viele Stufen, aber das ist kein Problem. Keine besonderen Erfordernisse an die Kondition.

Genau das, allerdings sollten Leute mit Herz-Kreislaufproblemen sowieso vor der Reise zum Arzt, die anderen (Tropenarzt) sowieso.

1

Nein, ist grundsätzlich kein Problem.

Kommt aber ein bisschen auf den Pfad an, den du willst. Manche Touren können körperlich schon anstrengend sein. Aber du hast ja die Wahl.

Wenn du mit dem Zug bis Aguas calientes fährst und von dort mit dem Bus hinauf zum Machu Picchu, braucht es keine besondere Kondition. Auch die Höhe ist kein Problem, da du dort keine besondere Höhe hast.

Anstrengend allerdings ist der Inka-Trail, da ist echt Kondition gefragt. Der 3-tägige Trail geht in der Höhe über 4000 m, und es gibt kein Umkehren. Ich selbst habe den 1-tägigen Trail gemacht - ab km 104 vom Zug. Es war eine 6-stündige anstrengende Wanderung bei tropischen Temperaturen - aber absolut traumhaft. Soviel ich weiß, geht es nur mit Führer und mit Voranmeldung. Ich habe hier im Forum schon mehr darüber geschrieben. Viel Spaß. Mir hat Peru super gefallen.

Was möchtest Du wissen?