Kann man den Hotelpreis mindern wenn man mit dem Zimmer nicht zufrieden ist?

4 Antworten

Wenn ein Mangel vorliegt, also das Zimmer offensichtlich nicht so war, wie es üblicherweise sein sollte, kann man theoretisch auch den Preis mindern, wenn man dem Hotel vorher die Gelegenheit gegeben hat, den Mangel zu beseitigen und dieses der Aufforderung nicht nachgekommen ist. Allerdings gestaltet sich das in der Praxis das rückwirkend schwierig.

Wie üblich kommt's darauf an: Hat sie nach Besichtigung reklamiert oder sich erst einmal darin aufgehalten? Warum hat sie nicht gleich reklamiert und ein anderes Zimmer verlangt?

Ich habe mal ein Zimmer Im Raum Hannover überhaupt nicht bezahlt: Ich kam mitten in der Nacht an, trank noch einen Schluck und stellte dann fest, dass bei aller Sympathie und Unempfindlichkeit das Bett unzumutbar verdreckt war. Alternativen gab es in der Nacht (alles wegen CeBIT belegt) keine mehr, die Rezeption war nicht besetzt. Ich habe mich in vollen Klamotten auf das Bett gelegt und das gastliche Haus am nächsten Morgen mit der Mitteilung, nicht zu zahlen beabsichtigen, verlassen. Bis heute habe ich nichts mehr gehört.

Dokumentation und korrekte Reklamation ist alles.

Wozu gibt es Hotelbewertungsportale ?

Andere Reisende erfahren gerne, was in den Hotelzimmern so los ist. Und es soll schon vorgekommen sein, dass manch Hotelmanager einen Gutschein rausrückte, um Verrisse nicht völlig nackt da stehen zu lassen.

Denn, wie einige schon schrieben, wenn die Sache durch ist, wenn es keine Belege gibt, keine Dokumentation, keine Zeugen, wird sich nichts durchsetzen lassen.

Was möchtest Du wissen?