Warum sind die oberen Schiffskabinen immer teurer?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Preisunterschiede zwischen den Decks kommen zum einen von der Lage ( Nähe zu den öffentlichen Einrichtungen ) und zum anderen natürlich von der Aussicht, Grösse und Lage innerhalb des Schiffs...und ob man es glaubt oder nicht: von alten Traditionen.

Bei modernen Schiffsneubauten findet man auf den höheren Decks inzwischen fast nur noch Balkonkabinen, diese sind natürlich grundsätzlich teurer! Denn eigentlich wohnt es sich in der Schiffsmitte auf den unteren und mitteleren Decks am bequemsten:

Die Schiffsbewegungen sind in der Schiffsmitte und auf den unteren Decks am wenigsten spürbar korrekt und daher sind genaugenommen auch in der Mitte die besten Kabinen.

Ansonsten hängt der Preis u.a. mit dem Image zusammen: Früher waren die unteren Klassen tatsächlich immer unten, damit potentiell gefährdet, bei Wassereinbrüchen, zudem weit ab von den Aussichtsdecks ( Fahrstühle waren da noch nicht Usus auf den schiffen ) und zudem nah am Maschinenraum, somit Lärm und Hitze ausgesetzt und die schönen grossen Suiten der ersten Klasse eben oben...obwohl sich durch moderne und ruhigere Pod Antriebe etc einiges geändert hat, liegen auch heute noch die teuersten Kabinen oben....

Tatsächlich sollte man sich bei der Buchung einer Kabine aber lieber von der Lage ( Mitte, Bug , Heck ) beeinflussen lassen als von der Decknummer... so kommt es auch, dass man heutzutage insbesondere bei Innenkabinen mitunter mehr für eine Kabine in der Schiffsmitte auf einem der mittleren Decks zahlt, als für eine auf den oberen Decks in der Spitze...

Ungünstig für erholsamen Schlaf aber günstig für`s Portemonnaie ( und auch das ist Ansichtssache und man darf nie vergessen, dass darunter ja noch Crewkabinen sind ) sind eigentlich nur die Kabinen in der Bugspitze und am Heck auf dem untersten Passagierdeck. Hier hört man bei Anlegen mitunter kräftig das Bugstrahlruder bzw. die Seitenstrahlruder und bei Tenderhäfen die Ankerkette... das kann den Passagier schonmal wachrütteln.

Interessant ist, dass beim deutschen Anbieter Aida die Suiten auf Deck 7 - 9 in der Bugspitze bzw. im Heck liegen...man hat zwar von der Bugspitze aus fast den gleichen Ausblick wie der Kapitän, aber bei voller Fahrt stürmt der Wind - und hinten gibt es Russ vom Schornstein... da sind manche Amerikaner bei der Planung geschickter: Hier liegen die Suiten ( und somit die besten Kabinen ) in der Schiffsmitte mit Balkonen zur Seite und somit ist auch bei voller Fahrt ein Sonnenbad auf diesem möglich.

(Quelle: meine HP http://www.kids-on-cruise.de/pageID_9419157.html )

Hallo Kaeptn KoC, also auf Grund deiner ganzen ausführlichen Berichte, bekomme ich langsam wirklich Lust auf die 1. Kreuzfahrt meines Lebens! Na mal sehen... Ich lese deine Antworten immer sehr gerne! :-)

0