Wie problematisch ist es, Katzen mit in ein Hotel zu nehmen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

...sehr problematisch...allerdings abhängig vom Hotel. Hunde werden noch eher akzeptiert als Katzen. Zum einen, weil die Katzen ja auch mal aus dem Transportbehältnis herausmüssen und schnell entwischen könnten, zudem weil sie mitunter nicht unerhebliche Schäden an Gardinen und Polstermöbeln hinterlassen. Da manche Katzen auch zum markieren neigen, dulden es nur die wenigsten Hotels, wenn die Tiere im Zimmer laufen gelassen werden.

Viele Hotels erlauben gar keine Haustiere. Du solltest das unbedingt vorher abklären. Welche Hotels welche Art von Tier erlauben, siehst Du u.a. hier http://www.tierfreundliche-hotels.de/Unterkunft/Unterkunft.html - aber auch bei diesen Hotels solltest Du die Tiere unbedingt vorher anmelden - oft wird nämlich eine Gebühr fällig.

Auf gar keinen Fall solltest Du unangemeldet mit Katzen an der Rezeption stehen, ohne dass Du vorher abgeklärt hast, ob das Hotel Haustiere akzeptiert - dann kann es Dir duchaus passieren, dass Du den Rückzug antreten musst.

...von Allergien mal ganz abgesehen. Ich mag zwar Katzen, habe aber eine katzenhaarallergie und ich hätte definitiv ein gesundheitliches Problem, wenn ich in einem Hotelzimmer übernachten müsste, in welchem sich vorher Katzen aufgehalten haben... Im gegensatz zu einer Tierhaarallergie gegen Hunde, Kleinriere etc geht das Allergen der Katze nämlich in die Raumluft über, da es sich im Speichel der Katze befindet...mit saugen alleine wäre es da gar nicht getan... "Normale" Hotels werden daher keine Katzen dulden - es gibt aber unter obigem Link einige Anbieter, die sich "tierfreundlich" nennen - manchmal werden die Tiere dort auch separat untergebracht, aber ob das für die Tiere toll ist ?!

0
@KaeptnKoC

Ihr habt natürlich Recht mit diesen Hinweisen. Jedenfalls danke für die Hinweise.

0

Wir als Hoteliers sehen dies auch eher problematisch. Wir haben häufig Gäste mit Allergieproblemen und dies lässt sich dann nicht mehr trennen/koordinieren. Zudem ist es erfahrungsgemäß für die Katze (wenn sie es nicht gewohnt ist) eine große Belastung. Am besten jemand zur Aufsicht / Betreuung organisieren und bei uns in der Lüneburger Heide ein paaar Tage genießen. www.kurzreisen-lueneburger-heide.de

Katzen sind ortstreue Tiere, die sich in einer fremden Umgebung nur schwer zurechtfinden. Sie neigen dann zum Ausbrechen und versuchen, ihr Heimatrevier wiederzufinden. Also zum Schutz von Mensch und Tier ist es geboten, die Tiere zuhause betreuuen zu lassen, siehe hier: http://www.betreut.de/katzensitter-finden81?gclid=CM3u-O_trZ8CFc0SzAod_juP0Q

...ich denke auch, dass man den Tieren damit keinen Gefallen tut...

0

Was möchtest Du wissen?