baltikum tour für 2 wochen mit vw bus. alle 3 länder oder nur eins?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo hannobus,

zunächst einmal: glückwunsch zur entscheidung fürs baltikum! das ist einfach eine großartige region, egal, ob du nun kultur oder natur, städte oder landschaft (be)suchen willst. dazu kommen freundliche, wenn auch meist zurückhaltende menschen und eine gute infrastruktur.

du kannst die frage, was du in den zwei wochen sehen willst, auch anders stellen, nämlich nicht danach, welche der drei oder ob du alle länder bereisen solltest, sondern auch danach, welche inhaltlichen schwerpunkte du setzen möchtest: landschaft oder kultur, küste oder binnenland.

ganz besonders sehenswert ist natürlich der gesamte ostsee-küstenstreifen, angefangen bei der wunderbaren kurischen nehrung über die sehenswerten städte klaipeda, palanga (litauen), liepaja, ventspils, riga (lettland), pärnu und tallinn (estland) bis zu den landschaftlichen highlights kolka/lettland sowie den inseln hiiumaa und saaremaa in estland.

hier kannst du schwerpunkte setzen, wie du möchtest: badespaß und strandwanderungen, wunderbare städte und verträumte orte besichtigen oder durch weitläufige wälder und felder stromern.

campen ist durch das in den baltischen ländern wie in skandinavien praktizierte jedermannsrecht i. d. r. kein problem, aber es gibt fast überall sehr schöne plätze wie z. b. in kolka: unbedingt besuchen und auf dem wunderbaren naturcampingplatz uusi rasten.

aber auf gar keinen fall die estnischen inseln sowie riga und tallinn auslassen!

so, nun hast du genug zu überlegen und entscheiden. aber vielleicht machst du das auch einfach währende der tour spontan! :)

beste grüße und eine gute reise!

Würde auch Estland wählen und neben Tallinn auf jeden Fall noch die Inseln abklappern. Gute Kombination! Mit dem "wilden" Abstellen habe ich keine Erfahrung und habe mich auch nicht nach der Rechtslage erkundigt. Aber nette, nicht überlaufene, preiswerte und auch schön gelegene Campingplätze sind vorhanden.

Ich HÖRTE, es sei Schweden vergleichbar. Übrigens gibt es auch freie Campingplätze. Vergaß ich zu erwähnen.

0

Baltikum ist eine gute Wahl. Wer Strand liebt, sollte Litauen (Kurische Nehrung) und Estland (Inseln!) bevorzugen. Allerdings ist das Wasser in der nördlichen Ostsee deutlich kälter (ca. 2 grad). Wir waren im Hochsommer selten Baden. Bei einer (wilden) Bustour kann man zwischendurch auch spontan in Hotels oder Pensionen übernachten, ist immer noch billiger als bei uns. Tallin ist wirklich sehenswert, man kann auch mit der Fähre für einen Tag nach Helsinki. Meine Empfehlung: Mit der Fähre von Saßnitz nach Kleipeda (Memel). Ist nicht ganz billig aber geht über Nacht und man kommt Vormittag an. Viel Spaß im Urlaub.

Was möchtest Du wissen?