Afrikasafari - Jemand Erfahrungen?

6 Antworten

Sicher lohnt sich eine Safari und wie bei allem ist die richtige Planung das Wichtigste. Melde dich doch mal bei http://www.Safari-in-kenia-24.de , nur private Safaris, bei Wunsch deutschsprachig und eben eine individuelle Planung. So das es so wird wie du es dir vorstellst .

Also das solltest du unbedingt mal machen, wenn du dich so dafür interessierst. Vor allem ist das auch eine Erfahung, von der nicht jeder berichten kann. Hier kannst dich zB mal umschauen nach Safaris: http://www.kenia-safari-reisen.de/. So eine Safari hat aber nun mal auch ihren Preis wie du siehst. Ich hoffe, das hast du bedacht. Ich würde das selbst zu gerne mal machen, wenn ich das nötige Kleingeld hätte :(

Für Kenia-Safaris sollte man vielleicht vorher noch die Sicherheitsangaben des Auswärtigen Amtes befragen.

3
@Nanuk

Kluger Kommentar! Nach Kenia würde ich im Moment eher nicht fahren, da hat Nanuk recht. Die Situation ist nicht abzuschätzen und letztendlich machen doch die meisten einen Halt in Nairobi, oder am Meer.

1

In Namibia oder Südafrika empfiehlt sich nach meiner Meinung keine "Safari", sondern Eigeninitiative.

In SA kann ich dafür z.B. Lekkercamper ZA (VW Bus für 2 Pers.) empfehlen. Besuch u.a. im Addo Nationalpark und in den Garden-Route-Nationalpark, das ist ein Nationalpark in Südafrika. Er wurde am 6. März 2009 durch die Zusammenlegung des Wilderness-Nationalparks, der Knysna National Lake Area, des Tsitsikamma-Nationalparks und anderer staatlicher Ländereien gegründet. Man muss nicht unbedingt in den Krüger Nationalpark (Malariagefahr).

In Namibia war ich mit einem 4x4 Camper 3 Wochen unterwegs, von Windhuk über Sossusvlei zum Etosha-Nationalpark (nur hier Malairagefahr).

Flugbuchungen und Wagenbuchungen habe ich jeweils selber gemacht.

Was möchtest Du wissen?