Es zählt doch einzig, was im bei der Reise verwendeten Pass steht. Ob ihr zwischenzeitlich verheiratet seid, weiss doch keiner. Wichtig ist freilich, dass der Pass, egal ob alt oder neu, noch wie von den besuchten Reiseländern gefordert gültig ist. Das kann eben auch mal 6 Monate über die Ausreise hinaus sein.

Worin liegt die Panik einen Flug mit dem neuen Namen jetzt schon zu buchen? Der Name des Zukünftigen und damit Dein zukünftiger Name steht ja fest. ;-) Flüge buchen und asap Pass besorgen. Oder, wenn dazu keine Zeit im Sommer 2015 bleiben sollte, auf den Alten buchen und mit dem Alten fliegen.

...zur Antwort

Wenn ihr fürchtet, dass euch die die verschiedenen Inseln der Bahamas für eine Woche zu langweilig werden, dann würde ich meine Florida-Reise mit der Westküste ebendieser Halbinsel kombinieren und mit den Florida Keys im Süden. Dann habt ihr pure Abwechslung!

...zur Antwort

An sich ist jede Buchung stornierbar. Manchmal werden Flüge oder Hotels als "nicht stornierbar" beschrieben, wo bei es eigentlich "im Falle einer Stornierung nicht erstattbar" lauten müsste. So wird es wohl auch bei Deiner Wahl sein. Einfach stornieren, Beleg nehmen und die Summe beim Versicherer einfordern. Wenn es 99% vom Flugpreis sind, dann ist es eben so.

...zur Antwort

Eine Genehmigung eurer Eltern ist bei jeder Reise ins Ausland sinnvoll, innerhalb wie ausserhalb der EU.

Für die Emirate gibt es schon noch ein paar Besonderheiten im Vergleich zu Österreich zu beachten. Ein gemeinsames Zimmer für augenscheinlich unverheiratete Paare und dann noch minderjährig und ohne Kreditkarte (als zusätzliche Kaution, unabhängig von der Bezahlung) - da macht nicht jedes Hotel mit. Vor der Buchung unbedingt schirftlich bestätigen lassen, dass alle diese drei Punkte für euch in Ordnung gehen.

Bitte auch noch informieren zu den Verhaltensregeln auf der Strasse. Stichworte Kleidung, Knutschen, ...

...zur Antwort

Bremen ist ja nun nicht der aktivste Flughafen im Norden. Wenn zu eurem gebuchten Termin keine Flüge hier abgehen/landen, können weder Reiseveranstalter noch Reisebüro etwas ausrichten.

Mein Tipp: Schau doch einfach mal, ob es zu einem anderen Termin mit Bremen klappt oder ob für euch ein anderer Flughafen in der Region in Frage kommt.

...zur Antwort

Ich verstehe die Geschichte als Buchung, Anzahlung (20%), Stornierung unter Einbehalt der Anzahlung und Erstattung durch die Versicherung (20% von 20%).

Verwunderlich ist, warum nur eine Vollstornierung und keine Teilstonierung möglich sein sollte. Was sagen die ARB des Reiseveranstalters hierzu? (PS: Wegen der ARB vermute ich, dass es hier um eine Buchung in Österreich geht, ja.) Erlaubt dies die Unterbringung ggf. nicht - wurde bswp. eine 4-Personen-Suite gebucht und nun muss es eine 2-Personen-Suite sein?

...zur Antwort

Nach Kanada kommt man nur für sechs Monate ohne Visum, in die USA dann 3 Monate. Das sind die Infos des Auswärtigen Amtes für deutsche Staatsbürger (http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/Uebersicht_Navi.html) Für eine Beratung braucht ihr nicht extra nach Wien fahren, dafür gibt es Telefone und nötigenfalls Visadienste.

...zur Antwort

Da hast Du etwas gründlich missverstanden. Das ist kein Reisebüro, sondern ein Reiseveranstalter. Insolvenversichert ist das Team schon mal. Wenn Dir also das Programm gefällt, der Preis stimmt und Du einem unbekannten Kleinveranstalter eine Chance geben möchtest, dann steht der Buchung doch nichts im Weg. Was sind Deine Bedenken?

...zur Antwort

Der Reiseveranstalter hinter diesem Reisebüro ist ja bspw. ITS. Die kennt man ja und mit denen würde ich immer wieder verreisen.

...zur Antwort

Ich denke, für Porto reichen ein par Tage. Vielleicht die Hälfte, die ihr für Lisabon einplant. Die Altstadt an sich ist schon sehenswert, die Kathedrale echt beeindruckend. Für die Morgen- oder Abendstunden würde ich mir auch mal eine Tour am Douro entlang vornehmen, richtig aus der Stadt raus.

Wenn ihr günstig übernachten wollt, wobei Porto ja auch sehr edle Hotels hat, dann schaut euch mal nach einen Hostel um. Vielleicht http://www.ehostel.de/index.php Was meinst Du zum Oporto Poets, Spot Hostel oder Gallery Hostel?

...zur Antwort

Es gibt keine allgemein Übersicht zu diesen Zimmern. Bei dieser Frage hilft nur der Blick in die Katalogbeschreibung des einzelnen Veranstalters zum jeweiligen Hotelzimmer. Die Bezeichnung kommt ja nicht unbedingt vom Hotel selbst, sondern vielmehr vom Reiseveranstalter.

Generell würde ich bei diesem Thema schon zwei Zimmertypen unterscheiden: 1. Es gibt einen besonderen Preis, etwa für die ersten 5 Zimmer. 2. Es gibt ein besonderes Zimmer, vom Standard abweichend.

PS: Ich habe auch schon BestPrice, Aktionszimmer, Promozimmer gelesen.

...zur Antwort

Da Lidl wie schon erwähnt nur ein Vermittler ist, kannst Du die Reise teils auch im beratenden Reisebüro buchen. Der Veranstalter steht ja irgendwo im Kleingedruckten. Doirt würde ich auch prüfen lassen. ob eine Variante als Privcatreise möglich ist. Die Unterschiede sind im Preis eher gering, in der Leistung enorm.

...zur Antwort

Mindestens eine Woche sollte man sich für eien Safari schon Zeit und damit auch Geld nehmen. Sonst kann man die Landschaft gar nicht richtig aufnehmen. Und für die ersehnten Tierbeobachtungen erhöhen sich so auch die Chancen.

3 Tage minus An- und Abreise, minus Übernachtungen und minus Essenspausen? Da scheint mir ein Zoobesuch angebrachter.

...zur Antwort