In Jerusalem gibt es in der Tat die wichtigsten Städten des Christentums, des Islams und des Judentums. Allerdings sind diese Städten auf überraschend kleinem Raum in der Altstadt von Jerusalem. Man geht um eine Ecke und ist im Viertel einer anderen Religion, wo es ganz anders aussieht. In der Tat hat man dann nach 2 Tagen aber die Altstadt auch ziemlich komplett erkundet. Ich würde vielleicht noch einen dritten Tag für die Neustadt einplanen und da ein wenig durch die Geschäfte schlendern. Dann hat man in Jerusalem meiner Meinung nach das Wichtigste gesehen.

...zur Antwort

Wie schon richtig gesagt, darfst du mit deinem EU-Fuehrerschein in China nicht fahren und das ist angesichts des chinesischen Verkehrs auch gut so ;)

Speziell in Peking gibt es ein ausgezeichnetes U-Bahn Netz, welches auch komplett in Englisch beschriftet ist und den U-Bahn Netzen in westlichen Laendern in nichts nachsteht.

...zur Antwort

Ob sich der Geldautomat in China lohnt, haengt vor allem von deiner deutschen Karte ab. Es gibt einige Kreditkarten, mit denen man im Ausland kostenlos Geld abheben kann. Ich war ein halbes Jahr dort und das hat immer gut geklappt. Wenn du so etwas nicht hast, wuerde ich das Geld erst in China tauschen, dort ist es i.d.R. guenstiger. Wechselstuben und Banken gibt es an jeder Ecke.

...zur Antwort

Also wir wollten in einem Restaurant in Ulan Bator Trinkgeld geben und die sind und mit dem Wechselgeld hinterher gelaufen und haben es uns förmlich aufgezwungen. Wir haben erfolglos versucht zu erklären, dass es okay ist und wir das Geld nicht wollen, aber die haben das nicht verstanden oder wollten es nicht verstehen. Also auch hier: eher unüblich. Wie es in Taxis oder Hotels ist, weiß ich allerdings nicht, dort kann es anders sein.

...zur Antwort

Ich würde ganz einfach mit der Fluggesellschaft fliegen, die am billigsten ist. Irgendwie ist es zwar "cool" im Flugzeug leckeres Essen und ständig Getränke zu bekommen, aber wenn man mal objektiv darüber nachdenkt, eigentlich in keinster Weise einen Aufpreis wert. Spar dir lieber das Geld, verzichte eventuell auf etwas Service und Bordunterhaltung und mach dafür eine Woche länger Urlaub oder gönn dir vor Ort etwas mehr :)

...zur Antwort

Bier hast du ja schon genannt. Was ich noch häufiger gehört habe, ist Wurst. Auch das deutsche Brot hat einen weltweiten Ruf und in vielen Ländern gibt es "German Bakeries". Tatsächlich ist es ja so, dass es in kaum einem anderen Land vernünftiges Brot gibt.

Und auch wenn es natürlich ein bisschen traurig ist, ist Deutschland nach wie vor für seine guten, disziplinierten Soldaten und Panzer bekannt. Ich wurde schon mehrmals darauf angesprochen, wie toll die deutschen Soldaten doch sind.

Goethe und Museen hab ich jetzt nie gehört. Auf Chinesisch heißt Deutschland übrigens "Deguo", was übersetzt so viel wie "Das Land der Tugenden" heißt.

...zur Antwort

Also ich hab die Topaz Jacke von Jack Wolfskin. Das Vorgängermodell hat mich zehn Jahre lang treu begleitet und hätte es vermutlich noch länger getan, wenn ich sie mal ab und zu gepflegt hätte. Da gibt es so spezielles Zaug, was man mit in die Waschmaschine packen muss, damit die Regenschutz-Membran erhalten bleibt.

Kostenpunkt ist mit 180€ erstmal eine ganze Menge, aber wenn man es auf zehn Jahre runter rechnet ist es dann doch wieder ziemlich wenig. Kann ich nur empfehlen, die Jacke.

Generell würde ich dir so den Bereich 100-200€ empfehlen.

...zur Antwort

Also ich fand den Ort Cascais sehr schön. Von Lissabon aus fährt da ein Zug hin. Das Ticket ist auch nicht teuer, 2 Euro irgendwas. Da gibt es jede Menge Strand und man kann kostenlos(!) Fahrräder ausleihen und an der Küste entlang fahren. Hier noch ein Bild von Cascais.

...zur Antwort