Java ist eine umtriebige Insel, auf der etwa die Hälfte der Einwohner Indonesiens leben, obgleich die Insel kleiner ist als z.B. Sumatra. Urlauber besuchen auf Java die Städte, Tempel und Vulkanlandschaften, al Baedinsel ist Java nicht bekannt. Wenn Baden für Dich höchste Priorität hat, dann besser gleich nach (Süd-)Bali fahren. - Tipp: Ich kenne als Badeort auf Java Pangandaran an der Südküste etwa auf halber Höhe zwischen Jakarta und Jogjakarta. Dort dominiert innerjavanischer Tourismus, und an Wochenenden wird es richtig voll, die Stimmung ist ganz anders als auf Bali.

...zur Antwort

Bei einem Dreiwochentrip würde ich die Strecke einmal fliegen (ich nehme an, dass ihr von Jakarta auch wieder abfliegt), von Jakarta bis Denpasar, dem Flughafenort in Süden von Bali, gibt es ganz gute Verbindungen. Und einmal würde ich fahren. Sehr günstig wäre die Fahrt mit einem Fernbus, das empfehle ich aber nicht, da auf Java sehr wild gefahren wird. Deshalb empfehle ich, zunächst von Jakarta mit dem Zug nach Yogyakarta zu fahren (unbedingt eine schnelle Direktverbindung wählen!). Dort würde ich Station machen. Ein pauschal gebuchter Tagesauflug bringt Euch von dort z.B. zum buddhistischen Tempel Borobudur, zum hinduistischen Tempel Prambanan sowie aufs Dieng-Plateau. Ab Yogyakarta dann doch mit dem Bus weiter, zum Beispiel mit einem Zwischenstopp am Vulkan Mount Bromo, einer Kraterlandschaft mit einem tätigen Vulkan in der Gegend von Probolinggo. Von dort weiter nach Bali wieder mit dem Bus und natürlich der Fähre.

...zur Antwort

Ja und nein. Die Sache ist die: Die Einheimischen, die in einfachen Verhältnissen leben, haben ein so genanntes Mandi. Das ist ein Tauchbeckem mit sauberem kaltem Wasser. Mittels einer Plastik-Schöpfkelle duscht man sich sozusagen manuell ab. Und in einfachen Quartieren (Losmen) und auf den "Außeninseln" ist das dann auch oft so (siehe kurze Film-Sequenz). Dass das Wasser kalt ist, macht übrigens nichts, denn es ist in der Regel so tropisch-heiß, dass man das als erfrischend empfindet. - In Mittelklasseunterkünften aufwärts gibt es jedoch den europäisch-westlichen Standard mit Duschen, "worldwide" war offensichtlich in solchen Hotels. - Noch was: Falls Du eine Unterkunft mit Mandi hast - niemals dort Reinstellen und als Badewanne benutzen, dafür ist es nicht gedacht. Es gibt dazu lustige Geschichten von Greenhorn-Touris zu erzählen...

http://www.youtube.com/watch?v=QjxHS7B4zoo
...zur Antwort

Wenn man es auf eigene Faust und möglichst schnell machen will, dann empfehle ich, einen Flug von Denpasar (Bali) nach Bima (Sumbawa) zu nehmen. Von dort kann man in ca. einer Stunde mit dem Minibus nach Sape fahren, vom dortigen Hafen fahren Fährschiffe via Komodo nach Labuhan Bajo (Flores). Als ich vor einigen Jahren dort war, lief das so ab, dass kleine Boote von Komodo zum Fährschiff hinausfuhren und dort Passagiere abholten. - Damals bei mir sind zudem kleinere Komodo-Besucherboote ab Labuhan Bajo (Flores) nach Komodo gefahren, womöglich geht das heute auch direkt ab Sape. - In Labuhan Bajo gibt's übrigens auch einen Flughafen, aber der ist viel kleiner als der in Bima und Flüge dorthin wahrscheinlich teuerer. Der ganze Spaß kostet Dich geschätzte 300 Euro, und Du solltest mindestens eine Übernachtung einplanen. Ab Bali mit dem Schiff zu fahren, kannst Du vergessen, denn das sind ja ca. 600 km Luftlinie.

...zur Antwort