Wie lange sollte man für die Felsenstadt Petra einplanen?

3 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie heima sagt - das Ding ist groß und es dauert ... Ein wenig Vorinformation kann nicht schaden. Das hilft sehr. Wenn man nicht wirklich sehr interessiert hat, reicht auch ein Tag, um die Großartigkeit der Anlage zu erfassen. Und: Die Fahrt mit der Kutsche kann man sich sparen. Die endet nach nur wenigen Metern und ist einfach viel zu teuer, nicht verar... lassen.


heima  18.11.2009, 12:26

Sehr gut!!

0

Im Schnelldurchgang geht das wirklich in einem Tag. Ich habe 1/2 Jahr dort gelebt, weil ich mehr sehen wollte. Meine Empfehlung sind mindestens 2 Tage: 1. Tag üblicher Hauptweg, jedoch vor dem Theater links die Treppen hochsteigen zum High Place, hinten den Berg wieder runtersteigen und von den Ausgrabungen wieder zurück hochlaufen. Dabei hat man schöne Sicht auf die Königsgräber. 2. Tag Hauptweg bis zum Ende der Ausgrabungen und weiter zu Ed Deir (Monastry) hochsteigen. Wunderbare Sicht in das Tal des Toten Meeres und bizarre Berge. Evtl. auf dem Rückweg einen Teil mit dem Kamel zurücklegen, falls die Kondition nachlässt. Viele Grüsse und viel Vergnügen. Lisa

Wir haben es in einen Tag gemacht, dann sollte man allerdings auch sehr früh aufstehen. (Man kann den zweiten Tag z. B. vorher optional planen). Es gibt in der Nähe viele Unterkünfte von einer einfachen Pension bis zum 5 Sterne Hotel. Wenn man die Strecke zu den Hotels in der Altstadt laufen will, dauert es ca. 15 Minuten. Einige der 5 Sterne Hotels sind in der Nähe vom Eingang (z. B. Mövenpick Hotel).


heima  17.11.2009, 12:17

Genau, so ist es!

0