Hi, also ich hatte da nie Probleme. Mir sind die Einheimischen immer sehr nett begegnet. Natürlich wird man "angemacht" aber nicht "angetascht". Die dortige "Anmache" empfand ich als höflich und nicht aufdringlich. Aber es kommt natürlich auch auf dich selber an. Mitnehmen würden die Männer natürlich jedes Angebot, daher kommt es darauf an, wie du dich verhälst. Wenn du dich wegen des ungebührlichen Verhaltens eines Mannes bei der dortigen Polizei beschweren würdest, dann hätte der ein riesiges Problem, die sind da sehr rigoros. Ein Taxifahrer würde sofort seine Lizenz verlieren z.B. Auch aus diesem Grund sind die Männer eher "vorsichtig" - aber nie abgeneigt ;-). Der öffentliche Strand in Aqaba ist nur für Kinder und Männer da, das merkst du, wenn du mal lang gehst. Die Hotelstrände und offiziellen Tauchstrände ausserhalb(Gebühr,5-10 km, mit Taxi, Bus erreichbar, phantasische Korallen und Fische) sind wie in Europa benutzbar. Die öffenlichen Strände ausserhalb sind tatsächlich oft nicht sehr gepflegt und da würde sich empfehlen, sich zu einer Familie zu setzen z.B. oder einen Begleiter/in mitzunehmen. Es ist aber sicher interessant, sich diese auch einmal anzuschauen. Nicht vergessen, in Aqaba kann man preiswert einkaufen.

...zur Antwort

Helmutbbayern kann ich nur zustimmen. Vom High Place (Operplatz) aus hat man eine tolle Aussicht auf das komplette Ausgrabungsgebiet, der Stadt an sich. Tip: am 1. Tag auf den High Place (li hoch vor dem Theater)und auf dem Rückweg (hinten rum ) durch das Gelände der ehemaligen Stadt zurücklaufen. Am 2. Tag direkt durchlaufen und dann (re hoch) zu Ed Dair (Kloster) zu einer phantasischen Aussicht über die Tiefebene des Toten Meers. Auf dem Rückweg könnte man sich ein Kamel leisten, da es doch stetig bergauf geht. Im Tourist Center erhält man Karten des Geländes, verlaufen kann man sich nicht. Mit einem Guide hat man dann auch noch Kontakt mit einen Einheimischen, das bringt ausser mehr Info auch mehr Spass.

...zur Antwort

Hallo, es gibt in Aqaba die öffentlichen Strände in der Stadt. Da wirst du schon merken, dass du nicht im Bikini entlangwandeln kannst ;-)) Dort sind die Einheimischen und bekleidet. Es gibt ausserhalb die schöneren Strände, die auch zum Tauchen/Schnorcheln optimal sind. In denen, die Eintritt kosten, geht es zu wie bei uns. Einfach ein Taxi nehmen, evtl. fahren auch die kleinen Busse vom Hotel. 5-15 km hinter dem Hafen beginnen die schönen Strände. PS Aqaba ist ein "Freihafen", man kann sehr günstig einkaufen ;-)) Viele Grüsse Lisa

...zur Antwort

Im Schnelldurchgang geht das wirklich in einem Tag. Ich habe 1/2 Jahr dort gelebt, weil ich mehr sehen wollte. Meine Empfehlung sind mindestens 2 Tage: 1. Tag üblicher Hauptweg, jedoch vor dem Theater links die Treppen hochsteigen zum High Place, hinten den Berg wieder runtersteigen und von den Ausgrabungen wieder zurück hochlaufen. Dabei hat man schöne Sicht auf die Königsgräber. 2. Tag Hauptweg bis zum Ende der Ausgrabungen und weiter zu Ed Deir (Monastry) hochsteigen. Wunderbare Sicht in das Tal des Toten Meeres und bizarre Berge. Evtl. auf dem Rückweg einen Teil mit dem Kamel zurücklegen, falls die Kondition nachlässt. Viele Grüsse und viel Vergnügen. Lisa

...zur Antwort