Badeurlaub in Aqaba/ Jordanien als Frau alleine - empfehlenswert?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, also ich hatte da nie Probleme. Mir sind die Einheimischen immer sehr nett begegnet. Natürlich wird man "angemacht" aber nicht "angetascht". Die dortige "Anmache" empfand ich als höflich und nicht aufdringlich. Aber es kommt natürlich auch auf dich selber an. Mitnehmen würden die Männer natürlich jedes Angebot, daher kommt es darauf an, wie du dich verhälst. Wenn du dich wegen des ungebührlichen Verhaltens eines Mannes bei der dortigen Polizei beschweren würdest, dann hätte der ein riesiges Problem, die sind da sehr rigoros. Ein Taxifahrer würde sofort seine Lizenz verlieren z.B. Auch aus diesem Grund sind die Männer eher "vorsichtig" - aber nie abgeneigt ;-). Der öffentliche Strand in Aqaba ist nur für Kinder und Männer da, das merkst du, wenn du mal lang gehst. Die Hotelstrände und offiziellen Tauchstrände ausserhalb(Gebühr,5-10 km, mit Taxi, Bus erreichbar, phantasische Korallen und Fische) sind wie in Europa benutzbar. Die öffenlichen Strände ausserhalb sind tatsächlich oft nicht sehr gepflegt und da würde sich empfehlen, sich zu einer Familie zu setzen z.B. oder einen Begleiter/in mitzunehmen. Es ist aber sicher interessant, sich diese auch einmal anzuschauen. Nicht vergessen, in Aqaba kann man preiswert einkaufen.

In einem der internationalen 5 Sterne Hotels in Aqaba selber und am Südstrand (Tala Bay) ist das natürlich kein Problem. Es gibt derzeit leider nur ein 4 * Haus mit direkten Strandzugang (Hotel Marina Plaza, Tala Bay). Bei allen anderen guten 3 und 4 * Hotels in Aqaba kann man entweder über eine Tauchschule zum Strand oder kann an einem anderen Hotelstand (manchmal gegen Gebühr)sozusagen hospitieren. Alles dies ist für eine europäische Frau kein Problem.

Wovor ich auch abraten würde, wäre der Besuch der (ohnehin nicht besonders aktraktiven) öffentlichen Strandabschnitte Aqabas.

Was möchtest Du wissen?