Werden wir wohl sehr schief angeschaut wenn wir nicht in Trachten das Oktoberfest besuchen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hi,

NEIN, das ist mal bayrisch gsagt ah "Schmarrn", dass das ein "Muss" ist!!!!

Jeder, wie er mag. Ich (Münchnerin) bin eine gelegentliche Oktoberfest-Besucherin, d.h. so 2 oder 3 mal pro Saison, und habe noch nieeeeee ein Dirndl angehabt und werde auch nie eines tragen. Ist einfach nicht mein Ding.

Um ins Zelt gelassen zu werden, ist ein Dirndl nicht ausschlaggebbend. Eher gute Verbindungen oder einfach ein reservierter Tisch mit Bändchen . Wenn das gewünschte Zelt voll ist, hast du auch mit Dirndl keine Chance.

Wäre ja noch schöner. Zieh an, was dir gefällt, und auch in Jeans und Turnschuhen kommt man rein (insofern man eine Reservierung hat oder früh genug dort ist).

Also mal kein Stress, dieser Pseudo-Trachten-Hype ist grad immens, wird sich wieder legen.

Viel Spaß auf dem Oktoberfest in Jeans und T-Shirt oder was dir gerade gefällt.

Endless 24.09.2012, 18:35

Mein Gott, welch Gedöns um so eine einfach Frage. Das Oktoberfest ist kein Kostümfest, kein Fasching :-) (so sehen es aber offensichtlich viele Leute, mal schnell in einen (Kostüm-)Verleih gehen und gut ist es).

Es ist ein Volksfest für Jung und Alt in jeder Art von Kleidung (was so manch einer daraus macht ist eine andere Sache). Ich war schon auf so machen "Firmenevents", auch ohne Dirndl und mein Mann ohne Lederhosen, und wir hatten trotzdem unseren Spaß (und kein Mensch hat uns blöd angeschaut, gibt auch noch andere Werte, nur mal am Rande).

Und das hat mit "Saufen" etc. gar nichts zu tun. Und Leute mit Tracht, die zu viel trinken, werden genauso entfernt.

0
Roetli 25.09.2012, 00:23
@Endless

Du hast ja wieder mal so recht! Der derzeitige Trachtenhype ist halt ein gutes Geschäft für all die Lodenfreys, Lanz' und Angermaiers dieser Welt :-)

0

Ich wurde noch nicht schief angeschaut, weil ich keine Tracht anhatte. Ich war mehrere Male mit Tracht auf dem Oktoberfest und mehrere Male auch ohne Tracht. Natürlich hängt es auch damit zusammen mit wem man auf die Wiesn geht. Wenn ich jetzt mit meinen bayrischen Mädels hingehe, finde ich schon, dass es passend wäre ein Dirndl anzuziehen. Wenn ich mit meinen afrikanischen bzw. arabischen Studenten hingehe, dann ziehe ich keines an, es sei denn die Gruppe will verkleidet dort auftauchen. Natürlich ist es jedem selbst überlassen, ob Tracht oder nicht. Man soll so hingehen, wie man sich am wohlsten fühlt.

marille15 25.09.2012, 18:49

Das beruhigt mich - danke!

0

Lieber keine Tracht als schlechte Tracht. Tracht hat was mit Tradition zu tun, mit Identifizierung. Ich als echter Bayer der mit Tracht und Brauchtum aufgewachsen ist für mich ist es normal mich zu Festivitäten in Tracht zu kleiden. Und da Tracht was wunderschönes ist, finde ich auch das es jeder tragen dürfen sollte. Was aber gar nicht geht sind sehr billige Trachten oder Verkleidungen. Das geht gar nicht, da fühlt man sich auf gut bayerisch "verarscht". Also wenn schon - denn schon.

Tolle Sachen findet man auf

http://wiesn-haserl.de/

Hallo,

als Wiesn-Stammgast kann ich dir sagen: komm so wie du bist. Es wird mit Sicherheit keine unangenehmen Blicke geben. Ich hatte bis vor kurzem auch keine Tracht. Dirndl ausleihen ... ich kenn mich auf dem "Mietmarkt" nicht aus, und fänds übertrieben für einen privaten Wiesntag dafür Geld auszugeben (das Bier ist teuer genug).

Ausnahme: man geht mit der Firma hin oder auf eine hochoffizielle Einladung, dann sollte man sich wohl der Gruppendynamik beugen und "standesgemäß" in Tracht aufkreuzen.

Alternative zur Tracht: wenn du etwas "zünftiger" auftreten möchtest, wäre vielleicht ein Janker (Blazer) etwas für dich. Tolle Modelle in guter Qualität findest du bei Lodenfrey in der Innenstadt - aber wie gesagt: mach dir keine allzu großen Gedanken über den Dresscode.

Wie immer meine ganz persönliche Meinung.

Viele Grüße aus dem "Wiesnwahnsinn München"

Wieso denn nicht ausleihen? Du musst es ja nicht zur Arbeit anziehen und so ein Besuch im Zelt ist das doch alleweil wert ! Wart's nur ab, Du wirst Dir darin sogar gefallen ! Wenn's denn aber um den Rock geht: Es gibt auch fesche Bayrische Lederhosen für Damen.

Da mir egal ist, ob der/diejenige, der mir in den Nacken kotzt, Tracht trägt oder nicht, trage ich bei derlei Veranstaltungen ohnehin die ältesten Sachen, die der Schrank hergibt.

fredl2 25.09.2012, 16:23

:D Realismus at it`s best!!

0

nein, es gibt keine vorschriften, zieh an was du willst... ein kariertes hemd hat jeder im schrank, ist aber nicht notwendig,,hauptsache du hast freude an der wiesn siggi11

Klar wird man auch ohne Tracht ins Zelt gelassen. Wir waren vor 2 Jahren dort, ich wollte erst mit Jeans, T-Shirt und weiß-blau gerautetem Halstuch gehen, habe mir dann aber doch noch ein Dirndl gekauft. Mein Mann hat zur Jeans ein rot-weiß kariertes Hemd getragen, Freunde waren auch in Jeans dabei und keiner hat sie dumm angeschaut. Also mach einfach das, wonach Dir ist!

marille15 25.09.2012, 18:50

Das mit dem Halstuch ist eine gute Idee - danke!

0

"Werden wir wohl sehr schief angeschaut"

Aber nein, natürlich nicht. Wenn euch doch einer schief ansieht, liegt das vermutlich eher an dessen Bierkonsum und dass der deswegen gar nicht mehr in der Lage ist, unschief zu schauen ;-))

Geht so hin, wie ihr euch wohlfühlt und habt Spass. Ein Erlebnis ist es allemal - mit oder ohne Dirndl und Gamsbart.

Viel Vergnügen!

heima 25.09.2012, 17:57

Belächelt werdet ihr, wenn ihr in "billigen und sogenannte Trachten" auf der Wiesn auftaucht. Aber, selbst eingewanderte Münchner, tolerieren das.

0

Nein, das glaube ich nicht. Man sollte doch nur Tracht tragen, wenn man es will und wenn man sich wohl dabei fühlt.

Gestern war im TV ein Film über das "Oktoberfest", die Polizei entsorgte die "Wies´n" von angesoffenen Pöblern und Raufhänden.

Wer mir auf die Tracht kotzt, ist mir eigentlich egal. Weil hier sogar schon Kapuzensweater und Jeans mit dem "Schritt in Kniehöhe" sind, verliert das ganze sowieso.

Ausschnitt aus einem vergangenen Bericht:

Dirndl und Lederhosen

Frauen tragen ein Dirndl, das nicht mit Rüschen und rosa Stoff aufgemotzt ist. Das klassische Dirndl besticht durch eine eigene Eleganz und betont die Figur der Trägerin. Bei einer Schürze zum Dirndl bedeutet die Schleife links, dass die Trägerin noch zu haben ist. Beim Oktoberfest sind fast schon mehr Nordlichter mit der Lederhose unterwegs als Einheimische. Die Lederhosen aus Hirschleder sind sehr teuer und dafür umso beständiger. Günstiger Modelle sind auch angebracht, so lange sie nicht mit Ornamenten und Spielereien überladen sind. Eine gute Lederhose ist wie eine gute Jeans: sie wird über Jahre hinweg getragen und passt sich dem Inhaber mit seiner Körperform an.

http://www.bierundwir.de/bierimleben/oktoberfest-muenchen-bayern.htm

Was möchtest Du wissen?