Weltreise nach dem Studium

5 Antworten

Hey,

danke an alle für die netten und hilfreichen Antworten. Also, es ist so, dass ich bereits in Spanien gearbeitet habe (in den Semesterferien), ich habe ein Semester in den Staaten studiert und war jetzt gesponsort durch InWEnt ein halbes Jahr in Argentinien und habe hier ein weiteres Praktikum bei http://www.expanish.de absolviert. Ist also leider nicht so, dass es mir an Auslandserfahrung und Erlebnissen mangeln würde. Habe viel über eure Antworten nachgedacht und hin und her überlegt. So eine Weltreise wäre schon toll, aber vielleicht will ich das einfach nur, weil ich jetzt zum Ende meines Studiums nicht mehr genau weiss, ob mein eingeschlagener Weg so der Richtige ist?! Und ob ich überhaupt schon in den harten Arbeitsalltag einsteigen will?!... Obwohl ich Arbeit durch eine Ausbildung schon gewöhnt bin. So ist es nicht! Ich überlege noch weiter. Bis zum Ende ist es ein halbes Jahr hin, vielleicht packe ich dann meinen Rucksack! Zu der Krankenkassenfrage: Also, ich werde im März 25 und muss mich dann selbst versichern. Auch ein neues Studium hilft da nicht. Meine Mutter hat mich informiert, dass es mich ca. 50 -60 Euro im Monat kosten wird. Nun werde ich im März aber auch schon arbeiten + Dipl. schreiben. Bin also noch Studentin, werde aber schon was verdienen und irgendwas zahlt ja auch der Arbeitgeber. Also, ich weiss es ehrlich gesagt nicht, aber ich glaube, einfach Student sein, hilft da nicht. Ich muss mich zumindest ab dem 25. Lebensjahr selbst versichern. So oder so!

Also, schönes Wochenende an alle!

Liebes Fernweh9002,

wenn Du Dich für hilfreiche Antworten extra bedanken möchtest, so achte bitte darauf, dass Du das in Zukunft über das Kommentarfeld zu der betreffenden Antwort tust. So kann der Bezug auch später nicht mehr verloren gehen, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

Eva vom reisefrage.net-Support

0

Auch ich kann Fernweh nur zustimmen und dir 100%ig zu einer langen Reise raten. Ich war zwischen meinen Jobs auch immer wieder für mehrere Monate unterwegs und habe danach immer wieder eine gute Stelle gefunden. Für Arbeitgeber, die dafür kein Verständnis haben, möchte ich ehrlich gesagt gar nicht arbeiten. Also nur Mut, verwirkliche deine Träume!

Hi,
ich find das eine gute Idee - wieso sollst du es nicht machen? Ich kenne ein paar Leute, die eine Weltreise gemacht haben, bevor bzw. nachdem sie das studieren bzw. eine Ausbildung begonnen haben.
Es gibt halt ein paar Sachen, die du beachten musst. Zum Beispiel solltest eine Kreditkarte besitzen, mit der du weltweit an Bargeld bekommst. Und du solltest eine gesonderte Krankenversicherung abschließen - das kannst du zB auf versicherungsprodukte 24. com.
Informiere dich rechtzeitig über Visum-Angelegenheiten und evtl. vorgeschriebene Imfpungen.
LG

Auslandssemester - Schottland - keine Deutsche Staatsbürgerschaft - jedoch Unbefristete Aufenthaltsgenehmigung - VISA ja/nein?

Hallo zusammen, ich ich habe folgendes Problem, welches mich zur Verzweiflung treibt. Ich habe nicht die deutsche Staatsbürgerschaft sondern die russische, jedoch eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis (den Aufenthaltstitel als Karte) (lebe schon seit 2000 in Deutschland). Zur Zeit studiere ich und strebe im 6en Semester ein Auslandssemester in Schottland an, welches maximal 6 und mindestens 4 Monate geht. (ca. 01.02.17 - 31.07.17) Leider weiß ich nicht ob ich ein VISUM für diesen Aufenthalt brauche da ich eig keine Staatsbürgerin der EU bin, aber dennoch unbefristet in Deutschland leben darf... Ich habe auf jedenfall eine zusage für das ERASMUS Stipendium welches mich dazu berechtigen würde einen Antrag auf ein VISUM zustellen. Dies würde mich laut der https://www.gov.uk/tier-4-general-visa website stolze £328 kosten! Und viele weitere Auflagen mit sich tragen.. Das Problem ist ich möchte nicht unnötig einen Antrag stellen und einen Hauefen Geld und Nerven für umsonst los werden, da aber keine einzige Institution/Behörde mir Auskunft geben möchte wende ich mich an die Britische Botschaft. Da komme ich ers garnicht durch sondern spreche mit einem Roboter der mich bei VISA/Student Fragen auf eine andere Nummer hinweist welche Ich anrufen soll. Für die soll ich aber knapp 2Pfund/Minute zahlen. Ich finde das eine Fechheit dass ich auf keinen Vernünftigen Weg keinen Ansprechpartner finde und sich alle der Verantwortung entziehen diese Fragen zu beantworten. Ich bin für jegliche Antwort, Tipp und Hinweise äußerst dankbar !!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?