Hey,

danke an alle für die netten und hilfreichen Antworten. Also, es ist so, dass ich bereits in Spanien gearbeitet habe (in den Semesterferien), ich habe ein Semester in den Staaten studiert und war jetzt gesponsort durch InWEnt ein halbes Jahr in Argentinien und habe hier ein weiteres Praktikum bei http://www.expanish.de absolviert. Ist also leider nicht so, dass es mir an Auslandserfahrung und Erlebnissen mangeln würde. Habe viel über eure Antworten nachgedacht und hin und her überlegt. So eine Weltreise wäre schon toll, aber vielleicht will ich das einfach nur, weil ich jetzt zum Ende meines Studiums nicht mehr genau weiss, ob mein eingeschlagener Weg so der Richtige ist?! Und ob ich überhaupt schon in den harten Arbeitsalltag einsteigen will?!... Obwohl ich Arbeit durch eine Ausbildung schon gewöhnt bin. So ist es nicht! Ich überlege noch weiter. Bis zum Ende ist es ein halbes Jahr hin, vielleicht packe ich dann meinen Rucksack! Zu der Krankenkassenfrage: Also, ich werde im März 25 und muss mich dann selbst versichern. Auch ein neues Studium hilft da nicht. Meine Mutter hat mich informiert, dass es mich ca. 50 -60 Euro im Monat kosten wird. Nun werde ich im März aber auch schon arbeiten + Dipl. schreiben. Bin also noch Studentin, werde aber schon was verdienen und irgendwas zahlt ja auch der Arbeitgeber. Also, ich weiss es ehrlich gesagt nicht, aber ich glaube, einfach Student sein, hilft da nicht. Ich muss mich zumindest ab dem 25. Lebensjahr selbst versichern. So oder so!

Also, schönes Wochenende an alle!

...zur Antwort