Unter 21 ist das absolut illegal und Kalifornien ist da sehr streng.
Was passieren kann, wenn du es trotzdem machst und erwischt wirst? Naja, ich weiß dass die Amis da nicht lange fackeln - kann sein dass du auf bestimmte Zeit nicht mehr in die USA reisen darfst; wenn du Pech hast gilt das Verbot für immer.
Ich würds nicht riskieren. Die paar Wochen kannst du doch sicher ohne Alkohol auskommen.
Und im Übrigen ist das amerikanische Bier nicht so der Renner, um eine Einreisesperre riskieren zu wollen. ;-)

...zur Antwort

Ich schließe eine Reiserücktrittsversicherung ab, wenn eine "größere" Reise ansteht - beispielsweise in die USA. Es kann doch immer der Fall eintreten, dass du zB aufgrund einer Krankheit die Reise nicht antreten kannst. Und dann schauts schlecht aus. Wenn du den finanziellen Verlust verkraften kannst, musst du natürlich keine Versicherung abschließen..
Aber wenn du mal genauer hinschaust, dann wirst du sehen, dass eine Reiserücktrittsversicherung auch nicht teuer ist. Vergleiche einfach mal die Angebote, zB auf versicherungsprodukte 24.com.
Schöne Grüße :-)

...zur Antwort

Hi,
ich find das eine gute Idee - wieso sollst du es nicht machen? Ich kenne ein paar Leute, die eine Weltreise gemacht haben, bevor bzw. nachdem sie das studieren bzw. eine Ausbildung begonnen haben.
Es gibt halt ein paar Sachen, die du beachten musst. Zum Beispiel solltest eine Kreditkarte besitzen, mit der du weltweit an Bargeld bekommst. Und du solltest eine gesonderte Krankenversicherung abschließen - das kannst du zB auf versicherungsprodukte 24. com.
Informiere dich rechtzeitig über Visum-Angelegenheiten und evtl. vorgeschriebene Imfpungen.
LG

...zur Antwort

Ich würde auch eine Betreuung vorschlagen. Dafür muss man einfach bei der Airline anrufen, ich glaube das kostet ca 20€ - den genauen Preis hab ich grad nicht im Kopf.
Ich bin mal mit 16 alleine in die USA geflogen, und da haben mir meine Eltern auch eine Flugbetreuung dazugebucht. Das war bei der Lufthansa glaub ich.

...zur Antwort
  • Schokolade (Milka)
  • Kinderriegel, - schokolade
  • Pralinen (allerdings ohne Alkohol, dürfen nicht eingeführt werden)
  • Ein Bildband aus deiner Region
  • Etwas handgeschnitzes, vielleicht einen kleinen Weihnachtsanhänger aus dünnem Holz
  • Kaffee (Jakobs)
...zur Antwort

Hallo du,
ach da beneide ich dich sehr. Ich war schon 2x in Kalifornien und fand es jedesmal schön.
Der Highway 1 ist eine der schönsten Straßen der Welt - sie wird nicht umsonst "Traumstrasse" genannt.
Sehr schön fand ich z.B. Pismo Beach, Grover Beach; Avila Beach und Moonstone Beach zählen zu meinen persönlichen Favouriten. Kannst ja mal auf der Karte bzw. bei Google maps schauen, wo das ungefähr liegt.


Bitte kümmer dich vor Abreise um einen Internationalen Führerschein (sicher ist sicher) und denk auch an deine Auslandskrankenversicherung (Infos gibts z.B. auf versicherungsprodukte 24.com). Das vergessen viele, bevor sie über den Teich aufbrechen.


Ansonsten wünsche ich dir eine schöne Zeit in Kalifornien.
Viele liebe Grüße!

...zur Antwort

Als ich mal kontrolliert wurde (war in einem Club, bzw. davor) hab ich meinen deutschen Führerschein (Kartenformat) vorgezeigt. Hat ein bisschen komisch geschaut, mein Geburtstdatum drauf gesucht und dann gefragt woher ich komme. Ist mir ein paar Mal passiert, aber der Führerschein wurde jedes Mal als "ID" akzeptiert.

...zur Antwort

Also ich wurde nie bisher danach gefragt, hab auch leider den Ausdruck mal daheim liegen lassen. Würd mir da keinen Kopf machen. Brauchst es in der Regel nicht vorzeigen. Du wirst lediglich danach gefragt, ob du den Antrag ausgefüllt hast. Ich denke das können die im Computer ja auch sehen.

...zur Antwort

Ich denke man sollte immer eine Reiserücktrittsversicherung abschließen. Es kann immer etwas unvorhergesehenes geschehen- auch, kurz bevor du in den Urlaub gehst. Deshalb lohnt sich eine solche Versicherung auf jeden Fall. Auch im Beitrag ist eine solche Versicherung nicht die Welt- wenn du dir mal die Preise anschaust! (schau zB mal hier http:// tinyurl. com/p9o4kh) LG

...zur Antwort