Welche Lebensmittel aus einem Frankreich Urlaub mitbringen, was bekommt man in Deutschland nicht

4 Antworten

Honig(direkt ab Imker), Meersalz, Trockenwurst (Sausisse sec d'Auvergne), Trockenschinken, Käse, Konfiture (nicht so süss und die Früchte sind aromatischer), Kräuter, Couscous(günstiger),Wein, Pastis, Pineau, Floc de Gascogne, Früchte und Gemüse (falls Du im Süden bist), frisches Fleisch(Transportproblem), Oliven...etc. das sind die Sachen die wir uns immer mitgenommen haben früher...jetzt haben wir das Problem nicht mehr da wir in Frankreich leben.

Je nachdem in welcher Region du bist, würde Käse immer ganz oben auf meiner Liste stehen. Z.B. die verschiedenen Sorten des Roqueforts. Oder aber Meersalz aus der Camarque, oder Kräuter der Provence ... Meersalz ist in Frankreich übrigens superbillig im Vergleich zu Deutschland. Das kaufe ich dort fast kiloweise ein. Auch wenn man manche Dinge hier kaufen kann, ist es ein anderes Gefühl wenn man weiß das sie aus Frankreich mitgebracht wurden.

Es gibt auch leckere Quiche in allen Variationen in Frankreich in den Geschäften zu kaufen, die es bei uns nicht gibt. Und natürlich das Baguette, das bei uns zwar teilweise sehr gut nachgemacht wird, aber in Frankreich doch unübertroffen schmeckt!

Und die leckere Quische und das unübertroffene Bagutte in Frankreich ist dann noch frisch, wenn ich wieder in Deutschland eingereist bin?;-)

0

Was möchtest Du wissen?