Welche 3000m Berge kann man in den Alpen auf eigene Faust besteigen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du auf die Zugspitze willst, (da fehlen dir nur ein paar magere Meter bis 3000) kannst du sogar fahren (musst aber nicht ;-) "Mit der Gletscherbahn geht es in wenigen Minuten direkt zum Gipfel auf 2.962 Meter. In der Gipfelalm und der Panorama-Lounge 2962 lässt sich in ungezwungener Bergatmosphäre herrlich entspannen. " Oder ist dir das dann zu komfortabel - schau dir die Zugspitze doch mal hier an: www.zugspitze.de

dorle48 28.03.2011, 16:40

wäre mir viel zu überlaufen!

0

In Saas Fee (1800m)fährt man bis zum Felskinn 3000m) und läuft bis zur Britanniahütte (man kann auch auf`s Felskinn laufen).Oder man läuft von Saas Fee zur Mischabelhütte (über 3000m hoch)oder von Saas Fee bis Längfluh,oder,oder oder...In Zermatt fährt man bis Schwarzsee und läuft von dort auf die Hörnlihütte (Matterhorn).Überhaupt gibt es im gesamten Wallis unzählige,herrliche Bergwandermöglichkeiten.Wir haben dort eine Wohnung und sind mehrmals im Jahr dort.

dorle48 28.03.2011, 18:41

Habe noch einen Geheimtip:von Oberems im Wallis am Eingang zum Turtmanntal auf den Bella Tola (3025m),dazu hätte ich auch gleich eine Unterkunft.Bei Interesse kann ich noch mehr Infos geben.

0

Das Säuleck (3.086) bei Mallnitz im Nationalpark Hohe Tauern Kärnten wird in der älteren Literatur als "Damendreitausender" bezeichnet. Die Bezeichnung ist sicher nicht mehr zeitgemäß (wenn sie das überhaupt jemals war), aber der Berg ist technisch unschwierig, wenn auch konditionell durchaus fordernd. Tipp: Am Arthur-von-Schmidthaus übernachten und die Tour als 2-Tages-Tour durchführen! [...]

Bleibt knapp unter den 3.000 m, aber gut zu erwandern ist das Eggishorn im Wallis. (hilfsweise gehts auch mit Seilbahn). Vom Eggishorn gibt es auch Wanderungen zum Bettmerhorn, zum Aletschgletscher und weitere Touren. Insgesamt ein sehr abwechslungsreiches Gebiet.

Bei klarer Sicht bietet das Eggishorn ein weites Panorama der Berner Alpen (Eiger, Mönch, Jungfrau) nach Norden, dem Aletschgletscher, und nach Süden über das Rhonetal mit der gesamten Kette der Walliser Alpen und bis zum Mont Blanc.

dorle48 28.03.2011, 16:41

kann ich auch nur empfehlen!

0

Hallo Wilson,

es gibt schon einige 3000er, die man problemloss im Alleingang besteigen kann. Viele 3000er sind eisfrei und man hat keine Route, die über Gletscher führt.

Viele haben aber Anstiege, die auf jeden Fall etwas Bergsteigerische Gewandtheit voraussetzen. Damit meine ich, dass der Anstieg drahtseilversichert ist, man dabei die Hände zur Hilfe nehmen muss oder dass leichte Kletterpassagen (UIAA Schwierigkeit I) zu bewältigen sind. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind ebenfalls absolut wichtige Voraussetzungen.

Ich selber kenne folgende Gipfel, die sich alleine besteigen lassen (ohne Eis, aber Klettersteipassagen bzw. UIAA I):

Habicht, Stubaier Alpen

Tschengelser Hochwand, Laaser Gruppe

Schönbichler Horn, Zillertaler

Hohe Wilde, Texelgruppe

In meinen Wanderbüchern habe ich noch in der Ortlergruppe die Schöntaufspitze als "echten" 3000er-Wanderberg gefunden.

Viel Spaß!

Hallo Wilson,

falls Du dich für die Zugspitze entscheiden solltest, dann nimm bitte die Strecke von Ehrwald in Tirol. Da kann man "einfach hochlatschen", ohne Klettersteig etc.. Beachte aber bitte auch dann die möglichen Wetterumschwünge und bereite dich bzgl. Kleidung entsprechend vor.

Der Wilde Mann im Ötztal ist trotz seines Namens einfach. Weiterhin der Hohe Riffler (3168 m) ab Pettneu - Arlberg via Edmund GrafHütte. Der Kleinen Riffler, der auch über 3000m hat, kannst Du "nebenbei" miterledigen.

LG

Bei uns in Kärnten gibt es da ein paar sehr schöne Gipfel, z.B das Säuleck, der hohe Sonnblick auf beiden war ich schon, es gibt keine kribbeligen Stellen. das Säuleck besteigt man über dasw Arthur von Schmidt Haus und den Sonnblick über das Fleißtal

Ganz bequem mit der Eisenbahn geht es zum Jungfraujoch - Top of Europe http://www.jungfrau.ch/.

Der höchste Bahnhof Europas liegt 3454 Meter über Meer.

Was möchtest Du wissen?