Welche 3000m Berge kann man in den Alpen auf eigene Faust besteigen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du auf die Zugspitze willst, (da fehlen dir nur ein paar magere Meter bis 3000) kannst du sogar fahren (musst aber nicht ;-) "Mit der Gletscherbahn geht es in wenigen Minuten direkt zum Gipfel auf 2.962 Meter. In der Gipfelalm und der Panorama-Lounge 2962 lässt sich in ungezwungener Bergatmosphäre herrlich entspannen. " Oder ist dir das dann zu komfortabel - schau dir die Zugspitze doch mal hier an: www.zugspitze.de

http://www.youtube.com/watch?v=EePK-XpFMV8

wäre mir viel zu überlaufen!

0

In Saas Fee (1800m)fährt man bis zum Felskinn 3000m) und läuft bis zur Britanniahütte (man kann auch auf`s Felskinn laufen).Oder man läuft von Saas Fee zur Mischabelhütte (über 3000m hoch)oder von Saas Fee bis Längfluh,oder,oder oder...In Zermatt fährt man bis Schwarzsee und läuft von dort auf die Hörnlihütte (Matterhorn).Überhaupt gibt es im gesamten Wallis unzählige,herrliche Bergwandermöglichkeiten.Wir haben dort eine Wohnung und sind mehrmals im Jahr dort.

Habe noch einen Geheimtip:von Oberems im Wallis am Eingang zum Turtmanntal auf den Bella Tola (3025m),dazu hätte ich auch gleich eine Unterkunft.Bei Interesse kann ich noch mehr Infos geben.

0

Das Säuleck (3.086) bei Mallnitz im Nationalpark Hohe Tauern Kärnten wird in der älteren Literatur als "Damendreitausender" bezeichnet. Die Bezeichnung ist sicher nicht mehr zeitgemäß (wenn sie das überhaupt jemals war), aber der Berg ist technisch unschwierig, wenn auch konditionell durchaus fordernd. Tipp: Am Arthur-von-Schmidthaus übernachten und die Tour als 2-Tages-Tour durchführen! [...]

Was möchtest Du wissen?